Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

WordPress 4 Grundkurs

HTML-Quellcode anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Text-Ansicht des Editors eignet sich dazu, den HTML-Quellcode eines Beitrags zu bearbeiten und dadurch die Formatierung des Texts anzupassen.
04:24

Transkript

Der Editor von WordPress ist eigentlich relativ gut, ich kann ja leicht beispielsweise Kursivdruck machen oder ich kann leicht Links einfügen, einfach etwas markieren, Ziel-URL eingeben und das war es dann schon. Manchmal kommt es allerdings auch ein bisschen zu viel an, wenn ich jetzt in Word oder hier in OpenOffice gehe und ich markiere diesen Text, nehme ihn in die Zwischenablage und gehe zurück nach WordPress. Und wenn ich jetzt hier einfach mit Steuerung+V diesen Text einfüge, dann sehen Sie, habe ich hier eine andere Schriftart als hier unten. Die eine Variante ist, ich füge das nicht mit Steuerung+V ein, sondern mit Steuerung+Shift+V, dann wird nur der Text eingefügt, allerdings nicht mehr die Formatierung, ist die eine Variante, die andere Variante ist, ich gehe mal hier in den Textmodus meines Editors. Wenn ich jetzt hier reingehe, dann habe ich den reinen HTML-Quelltext. Und da sehen Sie neben diesem "Lorem ipsum dolort sit amet" habe ich hier noch sogenannte HTML-Texte, die erkenne ich immer daran, dass sie in spitzen Klammern gesetzt werden und hier habe ich noch ein "Font-family:Mangal", also eine ganz andere Schriftart als ich sie eigentlich hier habe. Und jetzt nehme ich einfach diese spitzen Klammern vom Anfang komplett raus und hier auch diese spitzen Klammern vom Ende. Und wenn ich jetzt wieder in den visuellen Modus umschalte, dann sehen Sie, habe ich hier die Schriftart wieder verändert oder die richtige Schriftart wieder. Interessant ist auch hier im Textmodus, Sie sehen hier dieses "ipsum", was eigentlich schräg oder kursiv gesetzt ist. Das ist hier von spitzen Klammern-Tags, also von HTML-Tags umgeben, einerseits ein "em" für emphasis, also Verstärkung am Anfang und am Ende, und ich habe auch das, was ich hier als Link markiert habe, dieses "amet" hier, in diesen spitzen Klammern, in dem Fall ein "a href", und in diesem "href", also Hypertext reference, da ist die Ziel-URL angegeben, die ich gerade eingefügt habe. Und jetzt möchte ich beispielsweise einmal dieses "em" ändern und aus diesem "em" ein "strong" machen am Anfang und auch hier am Ende, und wenn ich jetzt in den visuellen Modus wechsle, dann sehen Sie, habe ich hier einen Fettdruck markiert und eben keinen Schrägdruck mehr. Grundsätzlich gilt: In diesem Text-Editor können Sie HTML-Tags einbauen, wie Sie möchten, wichtig ist, so HTML-Tags werden immer spitze Klammern gesetzt, und Sie haben meisten einen Anfang, in dem Fall "strong" und auch ein Ende da, wo eben der Fettdruck aufhören soll, und dieses Ende wird durch diesen Schrägstrich markiert. Das Gleiche habe ich hier bei "a", für "area", also ein Bereich, der klickbar sein soll. Das fängt hier mit "<a" an und hört hier wieder mit "</a" auf. Und dann muss ich diesem Link ja noch sagen, wohin soll ich den verlinken, und wenn ich jetzt dieses "Berlin" durch "München" ersetze und wieder in den visuellen Modus umschalte und hier draufgehe, dann sehen Sie, wird hier auch nach München verlinkt und eben nicht mehr nach Berlin. Sie können noch zusätzliche Formatierungsmöglichkeiten einschalten, indem Sie hier auf "Werkzeugleiste umschalten" klicken. Jetzt kann ich beispielsweise Zwischenüberschriften einfügen. Ich sage hier "Überschrift", markiere das, sage das soll eine Überschrift Nummer 2 sein. Und im Textmodus sieht das Ganze dann so aus, ich habe hier ein h2 , "h" für heading, für Überschrift und das beginnt bei "h2" und das endet bei "</h2". Und so können Sie hier in diesem Texteditor auch verschiedene HTML-Tags verwenden, wie Sie das kennen. Wenn ich jetzt beispielsweise hier ein Bild einfüge, ein kleines Bild hier beispielsweise, das Vorschaubild, dann sehe ich hier das Vorschaubild und im Texteditor, da habe ich hier einerseits diese Caption, das ist die Bild-Unterschrift, und andererseits, aber hier vor allem auch das Bildelement, das HTML-Element "img" für Image und immer dann, wenn es um HTML geht, dann erkennen Sie das an diese spitzen Klammer.

WordPress 4 Grundkurs

Lassen Sie sich die Grundlagen zu WordPress vermitteln und installieren Sie schnell Ihr erstes Blog, verändern das Aussehen und fügen weitere Plug-ins hinzu.

3 Std. 42 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!