Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MODX Grundkurs

HTML-Code in Chunks auslagern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Chunks sind kleine "Portionen" von HTML-Code, der an beliebiger Stelle in einer Ressource oder in einem Template verwendet werden kann.
05:22

Transkript

Chunks sind kleine Bröckelchen oder kleine Elemente HTML. Sowie Snippets kleine Bröckrlchen von PHP beinhalten, so kann man in Chunks eben HTML hinterlegen, das dann an beliebiger Stelle wieder ausgegeben werden kann. Am Anfang ist es relativ verwirrend, sich zu behalten, was ein Chunk ist und was ein Snippets ist. Mir persönlich hat es geholfen, dass ich mir immer gedacht habe, Coat-Snippets beziehungsweise Chunk-Inhalt. Nicht wirklich freundlich, was den Inhalt betrifft, aber so betrifft man ganz gut die Sache. Sehen wir uns einmal einen Chunk an. Ich habe hier schon einen vorbereitet. Ein Chunk besteht eben aus einem Chunk-Namen, wie gesagt, der ist zwingend, weil nur so kann auch aufgerufen werden, und aufgerufen werden Chunks mit dem Dollarzeichen am Anfang. So erkennt MODX, dass es sich um einen Chunk handelt. Und dann habe ich hier so klassischen HTML-Code, fast klassischen HTML-Code. Dieses Stückchen Chunk hier bewirkt, dass bestimmte Informationen zu einer Seite ausgegeben werden können. Ich habe hier eine Liste, die mit Elementen aus dem System selbst befüllt werden und man hier noch eine zweite kleine Abteilung, wo es um die Ausgabe der ID der speziellen Seite, um Ihren Seitentitel, den normalen Titel und um den Aliastitel geht. Also, nicht sehr aufregend, aber eine gute Möglichkeit, um das Ganze mal in eine Resource einzubinden. Ich habe hier meine "Zitat und mehr" Resource, wobei, falls es Ihnen aufgefallen ist, die ist noch so kursiv geschrieben. Das liegt daran, dass ich hier das Häkchen bei "Veröffentlicht" noch nicht gesetzt habe. Und solange eben nicht so ist, kann ich das erkennen, indem es schräg gestellt angezeigt wird. So, hier habe ich, ja, noch nicht wirklich viel Inhalt, also werde ich hier als zusätzlichen Inhalt meinen Chunk einfüllen. Wieder zweieckige Klammern, das Dollarzeichen. Mein Chunk heißt [[$Info]], und das soll schon gewesen sein. Wieder beachten bitte, es wird sich schon Groß- und Kleinschreibung unterschieden, also wenn mein Chunk ein großgeschriebenes Info ist, dann sollte auch die Wiedergabe ein großgeschriebenes Info sein. Ich sage jetzt "Speichern", lasse mir meine Seite anzeigen, und hier sehen Sie jetzt die Seiteninformationen, die eben durch den Chunk ausgegeben werden und die stimmen noch so weit. Wo jetzt diese Informationen tatsächlich hier kommen, werden wir uns ein andermal ansehen. Das kann man natürlich teilweise schon mitgegeben haben beim Installieren beziehungsweise den Seitennamen sollten wir sowieso noch ändern, weil MODX-Revolution ist etwas zu weniger aussagekräftig. Gut, aber gehen wir zurück. Chunks können nicht nur in Resourcen selbst zum Einsatz kommen, sondern ich kann auch Chunks generieren und sie in Templates wieder ausgeben lassen. Zufälligerweise haben wir hier, ja, das Zitattemplate und einen Teil. Was ich ganz gut als Chunk eigenen würde, wäre der Footer, weil der Footer ist, ja, immer relativ gleich. Da sind wir schon. Also, nehme ich jetzt hier mal diesen gesamten Footerteil und kopiere ihn mir in die Zwischenablage, gehe dann zu den Chunks und erzeuge mir einen neuen Chunk. Diesen Chunk nenne ich "Footer", und hier unten mit Strg+V füge ich jetzt das HTML des Footers wieder ein. Ich speichere, wechsle zurück in mein Zitattemplate, gehe wieder in meinen Footer Suchen, der relativ am Ende ist, entferne ihn und ersetze ihn durch meinen Chunk. Man erkennt den Chunk am Dollarzeichen. Dieser Chunk heißt "Footer". Ich speichere und schließe. Ich gehe wieder auf meine "Zitate" Seite, weil die verwendet hier auch das passende Template. Lasse mir die Seite neu laden und hier herunten am Footer hat sich nichts geändert. Wenn ich jetzt diesen Footer an mehreren Templatestellen eben zum Einsatz gebracht habe, es ist sehr leicht, einen Chunk upzudaten. Ich kann zum Beispiel mit der rechten Maustaste auf diesen Footer klicken und sage "Schnell bearbeiten". Dann öffnet sich das in einem eigenen Fenster, was, wie gesagt, sehr praktisch ist, weil dahinter alles, was bisher war, erhalten bleibt, und hier kann ich jetzt zum Beispiel noch reinschreiben "Greetings". Speichern und schließen. Wenn ich jetzt meine Seite neu lade, habe ich hier meine Greetings noch hinten dran stehen. Chunks sind also dazu da, um Versatzstücke mit HTML entweder in Resourcen oder auch in Templates einzubinden. Man kann Chunks sogar in Snippets einbinden. Aber das ist überhaupt das Tolle an MODX, dass Sie eigentlich diese einzelnen Elemente ganz gut miteinander mischen können.

MODX Grundkurs

Steigen Sie Schritt für Schritt in das praktische CMS ein – von der Installation, den Umgang mit Templates, Chunks und Snippets bis hin zu den Erweiterungsmöglichkeiten.

2 Std. 52 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!