Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Hotspots setzen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wichtigstes Element einer virtuellen Tour ist die anklickbare Verknüpfung mit sogenannten "Hotspots" innerhalb der Panoramen. Sehen Sie in diesem Video, wie diese gesetzt und konfiguriert werden.

Transkript

Schauen wir uns in diesem Video nun als nächsten Schritt mal an, wie diese Panoramen ausschauen und was wir zum Beispiel von einem Panorama sehen können zum nächsten, was uns einfach als sinnvoller Link beziehungsweise Hotspot erscheint, wenn wir dort die Tour verknüpfen. Hier ist jetzt der Eingang der Kirche relativ weit hinten. Die eine Bischofskapelle, die ist hier hinten. Der Hochaltar ist hier, die eine Kapelle ist da. Das heißt, hier sehen wir schon fast alles zumindest ungefähr. Und hier könnten wir, da ist dieser Punkt mit der Bischofskapelle, da ist die Rosenkranzkapelle und so weiter. Das wäre einmal das Erste, schauen wir uns das Nächste an. Das ist jetzt hier die Taufkapelle, da mit dem Taufstein, dahinten ist der Eingang, da kommen wir her. Hier haben wir den Hochaltar, die Bischofskapelle ist dahinter, sieht man nicht so richtig, aber die Rosenkranzkapelle ist hier. So, wir erkunden das jetzt einfach einmal so ein bisschen. Das ist jetzt die Situation vor dem Hochaltar, hier ist die Rosenkranzkapelle, da ist die Bischofskapelle, hier ist die Taufkapelle. Den Eingang könnte man jetzt irgendwie ein bisschen entweder da oder da verlinken oder sogar beides, das geht auch. Und hier haben wir jetzt diese Bischofskapelle, die ist im rechten Teil der Kirche. Da haben wir hier vorne die Rosenkranzkapelle, man erkennt das immer gut an dieser roten Orgel. Dahinten ist der Hochaltar. Die Taufkapelle ist hier hinter der Kanzel, das kann man da noch verlinken und die Eingangssituation ist hier hinten. Und jetzt der Letzte, das ist die Rosenkranzkapelle. Da haben wir hier die Bischofskapelle, hier den Hochaltar. Dahinten ist die Taufkapelle, die sieht man hier eher nicht. Das würde ich nicht machen. Und dahinten ist die Eingangssituation. So ungefähr. So und jetzt mache ich einmal Folgendes: Damit wir diese Panoramen verlinken können, mache ich jetzt mal der Reihe nach die einzelnen Panoramen durch, Wie können wir die jetzt verlinken? Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten. Ich fange mal mit der einen Möglichkeit an, indem ich hier oben links auf dieses Icon gehe und dann kommt da diese Toolbar hier heraus. Und da gibt es hier als dritte Position die sogenannten "Punkthotspots". Und die setze ich jetzt einmal. Und hier hinten ist die Dorfkapelle, das soll mal mein nächster Punkt sein, ein Doppelklick, dann landet das hier. Und jetzt mache ich mal dieses Fenster hier ein bisschen auf. Jetzt wechselt nämlich das Eigenschaftenfenster sein Gesicht. Und jetzt habe ich die Eigenschaften dieses Hotspots. Zunächst einmal müssen wir den Typ entscheiden. Und hier sieht man jetzt "URL", da verlinke ich auf eine Webseite. Hier würde ein Bild aufgehen, hier ein Video. Und hier würde einfach nur, wenn man mit der Maus darüberfährt, eine Info-Bubble erscheinen, so ungefähr. Das kann man noch ändern, deswegen sage ich bewusst "so ungefähr". Während der Tourknoten, das ist das, was uns in erster Linie mal interessiert, das wird hier mit einer Skin-ID, da komme ich später noch darauf zu sprechen, versehen. Und dieser Tourknoten, der bedingt jetzt, dass ich von hier aus zu einem Panorama springe. Und hier sieht man jetzt "Verknüpfungsziel URL: Tourpanoramen" und jetzt kann ich hier direkt auswählen. Die werden jetzt natürlich alle mit dem gleichen Titel gezeigt, das ist natürlich jetzt nicht so super. Wir können aber davon ausgehen, dass die der Reihe nach gekennzeichnet sind. Das ist eine Möglichkeit, ich nehme jetzt einmal hier das Zweite, das ist nämlich die Bischofskapelle. Und dann kann ich hier sagen bei "Ziel", was möchte ich denn sehen, wenn ich hier angekommen bin? Dann klicke ich hier drauf und dann kriege ich ein kleines Fenster und dann habe ich hier bei der Bischofskapelle die Möglichkeit, ich komme von dahinten, da. Jetzt muss ich dann ungefähr um 180 Grad drehen, damit ich, wenn ich angekommen bin, wieder ungefähr in die richtige Richtung schaue. Okay, so, und das ist jetzt eine Möglichkeit. Jetzt ist das Nächste. Dann gehe ich mal hier wieder ein Stückchen weiter. Da ist jetzt der Hochaltar. Das ist hier dieses Panorama, das ist das dritte. Es geht jetzt der Reihe nach einfach. Und man kann natürlich jetzt auch temporär sagen, okay, ich schreibe hier noch Nummern hinein oder wie auch immer. Also, da gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie man das mit der Benennung machen kann. Aber wir können eben im Normalfall hier einfach auch wieder die Maus darüber liegen lassen und es so machen. Also, man kann den Titel auf vielerlei Art und Weise setzen. Ich habe es jetzt mal durchpauschalisiert, mache ich ganz gerne. So, jetzt können wir hier den Hochaltar verlinken. Das heißt hier einfach nur einen Doppelklick machen, weil die Funktion bleibt aktiv. So und dann ist das jetzt hier der Tourknoten und das ist jetzt der dritte. Und wenn ich jetzt von hinten komme, hier so schauen, also wir kommen da hinten her. Das heißt, wir schauen dann 180 Grad ungefähr in diese Gegend, okay. Und dann nehmen wir den nächsten, das ist jetzt die Rosenkranzkapelle. Das ist das Letzte hier, das ist das Fünfte. Das hier unten, Tourknoten. Das wäre das Fünfte und das würde dann zirka so funktionieren: Wenn wir da von hinten kommen, ich schaue da noch einmal retour und dann sehen wir jetzt hier die rote Orgel. Das nehmen wir einmal in die Mitte. So, das wäre eine Möglichkeit. Man sieht schon, das dauert seine Zeit, bis das fertig ist. Und ich mache jetzt einmal hier den letzten Hotspot. Von dem ersten Panorama mache ich jetzt einmal so, wie man es denn eigentlich machen sollte. Hier haben wir die Bischofskapelle und das geht auch ganz einfach, dass man einfach das Panorama da hinzieht, fertig. Hier ist der Punkt, dann ist nämlich richtig verlinkt, dann ist auch egal, wie das Ding heißt. Und jetzt kann ich hier noch schauen, Bischofskapelle, da schaue ich ungefähr da, wenn ich von da herkomme. Und vor allen Dingen, es ist automatisch ein Tourknoten, ich muss das nicht auswählen hier oben. Also das ist auf jeden Fall die bessere Methode, das so zu machen. So. Jetzt haben wir die ersten Panoramen hier verlinkt mit den Hotspots. Das heißt ja mal vom Eingang ausgehend. Es ist immer noch so, dass diese Warnung aufrecht bleibt, weil dieser Knoten hat keine eingehenden Hotspots. Die anderen, die haben keine Ausgehenden. Eingehende haben die jetzt jeder einen, aber keine Ausgehenden, Und der hat genug Ausgehende, aber keine Eingehende. Das heißt, das sind alles nur Einbahnstraßen. Das ist natürlich wenig sinnvoll. Das Zeichen geht erst weg, wenn ein Knoten mindestens einen aus- und einen eingehenden Hotspot hat. So und das werden wir jetzt einmal machen. Wir können jetzt hier einfach das nächste Panorama auswählen oder was noch netter ist, wir können einfach gleich schon ein bisschen ein Gefühl dafür kriegen, ob alles funktioniert. Wenn wir mit gedrückter Alt-Taste auf einen Hotspot klicken, dann landen wir automatisch auf dem Panorama, auch in der richtigen Blickrichtung. Man sieht, das ist jetzt hier weitergesprungen. Und jetzt können wir hier einfach weitermachen. So und jetzt geht das natürlich relativ schnell, wenn man das macht bei solchen manuellen verlinkten Touren. Da ist der Hochaltar, das sollte hier sein. So, dahinten ist die Rosenkranzkapelle, das ist hier. Und die Bischofskapelle, gut, wir verlinken die einmal hier durch die Löcher hindurch. Das ist hier. Und natürlich geht es auch wieder zurück zum Eingang und das ist hier. Das muss nicht in der Mitte sein, das kann man irgendwo hinziehen und klicken, denn man muss nicht immer genau da hinfahren, wo man gerne hinmöchte. So und jetzt schauen wir uns die einzelnen Hotspots noch an. Wie schaut das hier aus bei dem Altar? Da müssen wir ungefähr hierhin gucken. Bei der Rosenkranzkapelle schauen wir etwas hierhin und bei der Bischofskapelle schauen wir zirka in die Kapelle hinein. Und wenn wir zum Eingang zurückgehen, dann schauen wir eigentlich rückwärts. Also nicht hierhin, sondern dahinten Richtung Eingang der Kirche. So, können wir gleich weiterspringen von hier aus. Man kann das natürlich auch hier, der Nächste ist der Hochaltar. Hier ist die Taufkapelle, zack. Und da sage ich, da gucke ich ungefähr hier hin. Und dann habe ich da ganz hinten den Eingang. Das muss ich jetzt so ein bisschen da neben die Säule setzen. Das ist nicht ganz okay, aber es sollte mal ungefähr stimmen. Und da ziehe ich einmal den Eingang hin. Und dort gucke ich auch wieder ganz nach hinten, ungefähr so. Man sieht jetzt auch, dass diese Warnzeichen jetzt hier für die ersten drei Panoramen bereits verschwunden sind. Dann haben wir hier die Rosenkranzkapelle, das ist hier und wenn ich da gucke, dann gucke ich auch in die Kapelle hinein. Und dann haben wir die Bischofskapelle, die ist von hier gut zu sehen, so. Und da gucke ich ungefähr hier in diese Richtung. Und jetzt geht es weiter zur nächsten, das ist die Bischofskapelle. Da haben wir hinten den Eingang. So und dort schauen wir dann jetzt ungefähr in diese Richtung zu dem bunten Fenster. Dann haben wir vis-à-vis die Taufkapelle und dort schauen wir jetzt auch in die Kapelle hinein. Das ist ziemlich genau so. Und dann haben wir den Altar hier hinten und den werfen wir einmal hierhin. Und dort sage ich, da schaue ich jetzt etwa in diese Ecke, wenn ich von da drüben gucke. Also, man muss natürlich ein bisschen sich das jetzt in Ruhe angucken. Wenn man da war, ist es einfacher, als wenn man das jetzt so vorgeführt bekommt. Natürlich, schaut halt einfach noch ein bisschen unübersichtlich aus, aber man muss sich erst einmal zurechtfinden. So, jetzt haben wir da auch alle vier und das Letzte ist jetzt noch diese Kapelle. Und das ist jetzt natürlich dann easy, langsam kennen wir uns aus in diesem Gebäude hier. Eingang kommt dahinten hin und dort schauen wir auch hier etwa in diese Richtung. Die Taufkapelle kann man von hier nicht sehen, das heißt, die lasse ich weg. Hochaltar müsste hier sein und da schauen wir ungefähr darüber in diese kleine Seitenkapelle. Und dann haben wir hier noch die Bischofskapelle, die ist hier vorne. So, wo ist sie, das ist die hier. Die ist einfach so schön hell, die ist einfach zu erkennen. Und dort schauen wir auch praktisch nach hinten in die Kirche hinein. So, das war es im Prinzip. Und jetzt haben wir diese Tour schon relativ gut verlinkt. Ich mache jetzt mal ein bisschen Platz. Mit "Alt+Tab" kann man einfach alle Panels wegblenden und kann sich jetzt in der Tour schon einmal so bewegen. Jetzt gucken wir einmal kurz durch, wie das denn so ausschaut, mit gedrückter Alt-Taste. Wie gesagt, wenn wir so normal draufklicken, bearbeiten wir das Ding, aber mit gedrückter Alt-Taste können wir jetzt im Raum navigieren. So, da ist einmal die Bischofskapelle, das passt. Da sind wir hergekommen. Jetzt springe ich mal hier zum Hochaltar, das schaut auch gut von der Richtung her aus. Dann gehe ich hier mal zu der Taufkapelle, da schaue ich jetzt nach hinten. Und hier geht es wieder zurück zum Hochaltar, die Rosenkranzkapelle. So und dann springe ich hinten noch zum Eingang. Und da haben wir hier die Taufkapelle und dahinten die Bischofskapelle. Das heißt, das Ganze funktioniert schon ziemlich gut. So, das ist im Prinzip mal das Setzen der Hotspots. Mit "Alt+Tab" kommt man wieder zurück in die Ansicht. Dann sollte man das mal speichern. Und jetzt haben wir im Prinzip schon mal so die grundsätzliche Navigation in diesem Kirchenraum mit fünf Panoramen erledigt. Zwei Methoden, die man hat, um eine Tour mit Hotspots zu verlinken.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!