Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Hotspot-Vorlage erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auch die Hotspots im Panorama basieren auf Vorlagen. In diesem Video sehen Sie, wie man eine bestehende Vorlage als Basis für eigene Gestaltung nutzen kann.

Transkript

In diesem Video möchte ich mich ein bisschen um die Hotspots im Panorama kümmern. Und hier ausgehend von der Vorgabe vom Simplex Skin, das sind diese Hotspots hier, mit einem kleinen Tooltip bei Mausberührung, die möchte ich mir ein bisschen näher anschauen, und dann einfach als Ausgangspunkt für eine eigene Gestaltung nehmen, die dann ein bisschen mehr kann. Und wir schauen uns mal hier im Skin die Geschichte an. Wir haben jetzt hier unten schon einen Hotspot, das ist der, den wir jetzt gesehen haben, der hat den Namen hotspot. Und hier kurz eine Bemerkung zu so ein paar Benennungsregeln, die so teilweise ein bisschen im Verborgenen gedeihen bei Pano2VR. Wenn ich das jetzt mal hier schließe, dann sehen wir hier bei einem Hotspot im Panorama, hier in den Eigenschaften, Skin-ID. Das heißt, welches Gestaltungselement aus dem Skin wird für diesen Hotspot dann im Panorama verwendet. Hier steht jetzt blass geschrieben ht_node, ich kann hier auch irgendwas eigenes eingeben, es gibt aber auch ein Pull-Down-Menü, und da steht jetzt hotspot. Dieses ht_node, das ist eine sozusagen stille Vorgabe. Wenn mehr als eine Hotspotvorlage existiert, dann wird die mit ht_node genommen und ich brauche nichts weiter angeben, dann bleibt das einfach so. Wenn ich was anderes angebe, dann kann ich hier hingehen und kann halt praktisch verschiedene Hotspot-Farben, -Sorten, -Gestaltungen auswählen, je nachdem was für ein Hotspot das ist, da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Wenn ich aber mehrere Hotspot-Gestaltungen habe und eine davon heißt ht_node, dann hat die immer den Vorrang. Und das werde ich mir jetzt mal zunutze machen. Ich lasse mal den alten hier drin und gehe von dem aus, das ist dieses Teil hier. Ich habe den jetzt mal sichtbar gemacht, ich nehme mal die rechte Maustaste und kopiere das mal. So, manchmal spinnt das ein bisschen rum. So, ich habe das jetzt kopiert und füge das mal hier oben in meinen Template-Ordner ein, wo ich die ganzen Sachen habe, die ich verstecken will, und jetzt sage ich mal hier das Ding heißt mal ht_node. Ich gebe dem jetzt mal sozusagen diesen [unverständlich] reservierten Namen. Und zur Unterscheidung mache ich erst mal folgendes: Ich blende mal den unteren aus und der andere, der ist an der gleichen Stelle, und den schiebe ich mal hierüber und ein bisschen runter, mit dem habe ich nämlich noch was vor, und zur Unterscheidung, dass das jetzt ein anderer Hotspot ist, eine andere Hotspotvorlage, nehme ich mir meinen Text und schiebe den mal nach oben. So, und jetzt sage ich mal Schließen Speichern. Und jetzt haben wir zwei verschiedene Typen. Und jetzt sollte es eigentlich so sein, dass diese Hotspots so auf den neuen Typen hören. Wunderbar. Das funktioniert ja schon mal. Und jetzt geht es einmal weiter. Und jetzt baue ich mir mal hier ein neues Bild ein. Ich markiere mal den Hotspot selber, die Hotspotvorlage, und sage, ich hätte gerne eine neue Schaltfläche, die soll nämlich auch auf dem Mouseover reagieren, und ich klicke da mal hin und sage, das ist HS_pano_norm, das wird das Ding, und beim Bild sage ich jetzt hier als nächstes, da gibt es auch das Rollover-Bildchen dazu, und bei Ausgewählt mache ich das mal auch noch, obwohl das nicht so wichtig ist. Das ändere ich auch mal auf die halbe Größe, also ich arbeite meistens mit 64 x 64 Pixeln, und dass ich ein bisschen Reserve für allfällige Verkleinerungen habe, und skaliere es dann meistens runter. So und das soll mal einfach hier, das andere heißt hs_image, und da sage ich mal hs_image_2, und ich setze den Ankerpunkt in die Mitte und jetzt zoome ich mal ein bisschen ein, beziehungsweise vorher ordne ich das mal dem Hotspot auch noch unter und zoome mal ein bisschen ein und schiebe das jetzt hier genau auf dieses Fadenkreuz. Und da diese Bilder selber eigentlich passiv sind, die ganze Mechanik von dem Hotspot, die findet hier statt, die können wir unverändert lassen. Und dieses hs_image, das mache ich jetzt mal unsichtbar, beziehungsweise ich kann es eigentlich auch direkt rauslöschen, weil ich habe es unten ja eh noch mal in meinem original Hotspot. Und das setze ich jetzt mal hier rein. Und jetzt gucken wir uns mal an, wie das jetzt ausschaut. Und das Ganze bekommt noch einen Handzeiger. Das ist aber eh automatisch, weil das eine Schaltfläche ist, das ist natürlich gut. So, ich schließe das mal und spiele es mal aus. Jetzt gucken wir mal, wie das jetzt passiert. Okay, jetzt haben wir das ausgetauscht und jetzt gibt es einen anderen Hotspot-Typen dafür, beziehungsweise eine andere Grafik, ein Hotspot-Typ ist ja der Gleiche geblieben, um da mal genau zu sein. So, das passt. Und jetzt hätte ich gerne noch etwas eingebaut, was als Grafik diesen Hotspot noch ein bisschen erweitert. Das schauen wir uns dann im nächsten Video an.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!