Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

iPad Pro und Apple Pencil für Illustratoren

Hintergrundmotive in ArtStudio importieren, anordnen und optimieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video geht es darum, Landschaftsmotive für den Hintergrund zu importieren und anzupassen. Lernen Sie, den Filter Bewegungsunschärfe anzuwenden.
09:16

Transkript

Na, hat es mit dem Freistellen des Raumschiffs geklappt? Ich weiß, das Polygon-Lasso ist manchmal ein wenig störrisch. Jetzt geht es gleich weiter und ich zeige, wie die Landschaftsmotive für den Hintergrund importiert und angepasst werden. Lernen Sie dabei auch den Filter "Bewegungsunschärfe" anzuwenden. So was ich jetzt noch machen muss ist auf jeden Fall einmal meine Auswahl beseitigen, das geht mit Select und Deselect. So und das Raumschiff möchte ich jetzt noch so ein bisschen mehr zur Seite bringen und auch noch ein bisschen kleiner machen. Dafür schaue ich mir jetzt erstmal hier die Ebenen an. Hier sieht man so ganz deutlich, das freigestellte Raumschiff ist hier auf Layer2. Ich kann das hier mit diesem kleinen Auge ein- und ausblenden. Und hier unten liegt dann die weiße Ebene, der weiße Hintergrund. So das sind ganz wichtig, weil jetzt brauchen wir natürlich die entsprechenden Landschaften, die unter das Raumschiff geladen werden müssen. So aber als nächstes möchte ich erstmal das Raumschiff in der Größe ein bisschen verändern. Ich kann das auch noch ein bisschen drehen. Dafür gehe ich hier auf "Edit" und sage "Transform Layer". Nun kann ich hier als einzeln selektieren, kann es bewegen, skalieren oder rotieren, aber eigentlich ist die beste Funktion immer alles drei zusammen. Deswegen klicke ich hier auf "Move, Scale, Rotate". So und dann bekomme ich hier direkt so ganz andere Menüansicht und ich kann jetzt mit den Fingern hier das Objekt drehen, verkleinern, vergrößern und an die richtige Position bringen. So gefällt mir ganz gut. Und um das ganze zu bestätigen drücke ich hier unten "Apply". Dann bin ich auf jeden Fall jetzt bereit um die Hintergrundmotive zu importieren. Das geht wieder mit "File" "Import", "Insert as a Layer" "Import von Photos". Dann gehe ich auf mein Workshop-Ordner. So. Und wähle dann als erstes diese Landschaft aus. Das bestätige ich jetzt hier mit OK. So und das Raumschiff ist verschwunden, nein, also das Raumschiff liegt eine Ebene unter dieser Landschaft, dementsprechend gehe ich jetzt auf mein Ebenen-Requester und kann jetzt hier mit dem Finger auf diese drei kleinen Striche gehen und diese Ebene dann unter meine Raumschiffsebene ziehen und wieder loslassen. Dann sieht man jetzt ganz schön, wie jetzt das Raumschiff schon anfängt zu fliegen. So damit es nicht so ganz langweilig aussieht, möchte ich den Horizont so ein bisschen in die Diagonale bringen. Das geht natürlich ebenfalls gut mit "Edit" und "Transform Layer" und "Move, Scale, Rotate". jetzt kann ich hier die Landschaft packen und sogar ein bisschen aufziehen, bisschen vergrößern, dann kommt hier schön der Kontrast von Raumschiff zur Geltung. So. Ja das gefällt mir ganz gut, na vielleicht hier noch ein bisschen. OK, dann bestätige ich das Ganze mit "Apply". So und damit so ein bisschen mehr Dynamik im Bild vorkommt, werde ich jetzt hier ein Filter anwenden und zwar eine Bewegungsunschärfe. Ich gehe jetzt hier auf "Filters". Sage "Blur". Und hier finde ich den "Motion Blur". Den wähle ich mal aus und da passiert erstmal noch gar nichts. Ich muss nämlich hier erstmal diesen Schieberegler so ein bisschen was regulieren, und dann erst noch Preview machen, damit ich was sehe. Also es geht los. Die Distanz, das sind hier die Pixel, die gebe ich mir auf volle Pulle, also 150 Pixel soll er gleich, diese Landschaft so ein bisschen auseinander ziehen. Und hier den Winkel, den stelle ich hier mal auf ungefähr so 15 und klicke dann mal auf Preview. Das dauert eine ganze Weile und das iPad Pro muss jetzt erstmal rechnen. So dann sieht man hier auf jeden Fall schon mal diese Bewegungsunschärfe. Vielleicht muss man nicht ganz 150, machen wir ein bisschen weniger. Und den Winkel, den können wir jetzt hier auch noch mal optimieren, ich gehe mal auf 12, sage noch mal Preview und guck mir es noch mal an. So das gefällt mir schon ein bisschen besser. Man hat hier noch ein bisschen mehr Zeichnung von der Landschaft. Und dann bestätige ich das Ganze mit "Apply". Ja dann geht´s weiter. Jetzt kommt noch eine weitere Landschaft hinzu, denn ich finde hier oben am Himmel ist noch ein bisschen langweilig. also gehe ich wieder auf Edit, dann auf File, dann auf "Import" "Insert as a Layer", Import von Photos und gehe wieder auf mein Workshop-Ordner und finde hier so eine dramatische Landschaft mit Wolken. So, das ist jetzt mal ausnahmsweise genau auf der richtigen Ebene, wo es hin soll. Ich guck mir das Ganze hier mal an. Also es liegt direkt hier hinter dem Raumschiff und auch über dieser anderen Landschaft. Aber es ist natürlich deutlich zu klein, also gehe ich auf "Edit" und sage wieder "Transform Layer", "Move, Scale, Rotate". Dann nehme ich jetzt mit dem Finger, so, ziehe das Ganze hier auch auf diese Diagonale. So das alles hier bedeckt ist. Das müsste eigentlich so ganz gut passen. Und dann bestätige ich das Ganze mit "Apply". Jetzt überlagert hier diese Landschaft die untere Landschaft, das geht natürlich nicht. Dementsprechend muss ich hier erstmal ein bisschen was weg radieren. Da kommt jetzt der Radierer zum Einsatz. Der Radierer greift auf alle Pinsel zu und ich wähle hier diesen weichen AirBrush-Pinsel aus mit 497 Pixel Durchmesser. Dann kann ich hier die Größe steuern. So und die Deckkraft nehme ich ein bisschen zurück. Fange jetzt hier an unten die Landschaft wegzuradieren. Damit es noch ein bisschen schneller geht mach eich den Pinsel größer, Deckkraft erhöhen. So jetzt sieht man, wie schnell man hier das wegnehmen kann Gibt auch mehrere Möglichkeiten. Zum Beispiel mit dem Selection-Tool. Aber so können wir eigentlich ganz schön sehen was passiert, händisch. So. Ich kann die Wolken jetzt so lassen, wie sie sind. Oder ich kann natürlich hier auch reingehen und sagen, OK ich möchte die angepasst an den Hintergrundmotiv noch mal ein bisschen farblich anpassen. Und könnte jetzt hier noch mal rumspielen und sagen, OK noch mal "Lighten", dann sieht es so aus, oder "Darken", dann sieht das so aus, "Multiply", dann hat es diesen Effekt. Na auch nicht schlecht. "Screen", dann wird´s ein bisschen heller. Also ich würde sagen ich bleibe hier bei dem normalen Blending-Mode. Gehe wieder aus dem Menü raus. So was jetzt noch fehlt ist hier in der oberen Wolkenlandschaft, da brauche ich auch eine Bewegungsunschärfe. Also gehe ich wieder auf "Filters" und auf "Blur" und auf "Motion Blur". Dann gehe ich auf Preview, weil die Einstellungswerte sind ja noch geblieben, so das dauerst erstmal eine Weile. Und dann habe ich so eine Optik. Vielleicht gehe ich mit der Distanz noch ein bisschen zurück und mache nochmal ein Preview. Dann habe ich ein bisschen mehr Wolkenstruktur. Ja so gefällt es mir eigentlich ganz gut. Noch ein bisschen zurück, gucke ich mir das noch mal an. Wunderbar, so lassen wir das. Und ich bestätige das Ganze mit "Apply". Also, ich wiederhole noch mal die Schritte. Als erstes das Raumschiff auf Position bringen mit dem Transformieren-Werkzeug. Dann die Background-Bilder importieren, anpassen und mit einer Bewegungsunschärfe versehen. So auf geht´s, versuchen Sie es selbst mal.

iPad Pro und Apple Pencil für Illustratoren

Lernen Sie anhand von Beispielen zum Mitmachen das kreative Gestalten auf dem iPad Pro mit dem Apple Pencil kennen – und dabei auch den Umgang mit einigen Mal-Apps.

3 Std. 57 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!