Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Himmel per Kanal maskieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nicht der schnellste Weg, dafür sehr sauber und detailbedacht: Über die Kanäle erzeugt der Trainer hier eine Maske, mit der sich nicht nur dieser Himmel präzise maskieren lässt.
07:11

Transkript

In diesem Video möchte ich euch nun eine Technik zeigen, mit der ihr den Himmel wirklich sauber entfernen könnt und sogar kleinste Details noch mit in eure Maske reinnehmen könnt. Es gibt natürlich viele Möglichkeiten, den Himmel freizustellen. Es würde sehr schnelle Möglichkeiten geben mit dem Schnellauswahlwerkzeug zum Beispiel, was ich hier auch gerade angewählt habe. Damit müsste man ja nur einmal hier über den Himmel ziehen und Photoshop erkennt dann automatisch einige Kanten. Allerdings sind diese Werkzeuge oftmals ein wenig ungenau. Zum Beispiel hier an der Antenne sieht man, dass die nicht so ganz richtig mit ausgewählt wurde. Ich könnte jetzt hier auf das Schnellauswahlwerkzeug mit dem Minus gehen und dann könnte ich versuchen, das Ganze hier noch mit einem kleineren Pinsel vielleicht noch zurückzuholen, aber das ist doch relativ mühselig und klappt halt auch nicht so hundertprozentig gut, selbst jetzt nicht. Ich möchte jetzt eine Maske erstellen, und zwar über die Kanäle, in denen ich selbst diese kleinen Details mitnehmen kann in meine Auswahl und dann später nicht noch mit vielen Extrawerkzeugen das Ganze verfeinern muss. Also, ich werde diese Auswahl jetzt wieder deaktivieren -- Strg+D ist das Kürzel dafür -- und gehe jetzt in die Kanäle rein. Und hier suche ich mir jetzt den Kanal, der den besten Kontrast zwischen den Häusern und dem Himmel aufweist. Ich gehe jetzt hier erst mal auf Rot, Grün und Blau und ich würde sagen, der blaue Kanal hat auf jeden Fall den besten Kontrast. Und das wird mein Ausgangspunkt, um mir eine Ebenenmaske zu erstellen. Ich werde jetzt diesen Kanal duplizieren -- das ist einfach --, indem man einfach diesen Kanal nimmt und hier unten auf das Ebenensymbol zieht. Dann wird er dupliziert. Jetzt können wir den Kanal bearbeiten und ich werde da mit einer Tonwertkorrektur anfangen. Ich gehe auf Bild Korrekturen und dann nehme ich die Tonwertkorrektur. Strg+L wäre das Kürzel dafür. Und damit kann ich jetzt schon mal anfangen, hier den Schwarzregler nach rechts zu bewegen. Dadurch werden die dunklen Bereiche noch dunkler und ihr seht, so langsam fängt es auch schon wirklich an auszusehen wie eine Ebenenmaske. Mein Ziel ist es jetzt, wirklich alle Häuser und den Fluss auch insgesamt komplett schwarz hinzubekommen und nur der Himmel soll weiß bleiben. Also, ich drehe jetzt hier so weit, bis hier schon die Häuser fast komplett schwarz sind und jetzt ziehe ich hier an dem anderen Regler für die Lichter und helle damit die hellen Bereiche wieder auf und damit verschwindet dann hier auch so langsam die Struktur aus dem Himmel und es bleibt nur noch ein Weiß übrig. Wie ihr seht, selbst hier diese kleine Antenne, die hier oben an diesem Haus steckt, die ist noch da und ich werde es jetzt so weit hier ziehen, bis ich diese Antenne hier gerade noch erkennen kann. Ich schaue mir noch mal die Antenne hier hinten auf dem Haus an, die ist auch noch vorhanden. Und ich denke, das hier ist jetzt erst mal eine ganz gute Ausgangslage, um jetzt mit anderen Werkzeugen diese Maske weiterzubearbeiten. Vielleicht können wir noch ein Stückchen weiter gehen mit dem Schwarzregler hier. Gehen wir hier so auf 140 und ich klicke jetzt OK. Jetzt können wir mit allen anderen Werkzeugen hier natürlich weiterarbeiten. Ich würde jetzt einfach erst mal anfangen mit dem Pinselwerkzeug. Ich stelle mir hier eine Härte von 100 Prozent ein, damit ich hier nicht aus Versehen über die Kanten male, nehme eine etwas größere Größe, vielleicht um die 200 Pixel, und werde jetzt hier Deckkraft/Fluss auf 100 Prozent stellen -- das ist schon richtig eingestellt -- und fange jetzt einfach an, hier diese Bereiche, diese hellen Bereiche der Fenster erst mal mit Schwarz zu übermalen. Versucht, hier jetzt erst mal noch nicht zu nah an die Kanten zu kommen, damit wir nicht in das Weiß reinmalen, des Himmels. Versucht erst mal, grob die Sachen, die euch so auffallen, hier abzudunkeln, hier oben sind noch ein paar Fenster. Und dann geht ihr einfach mal näher ran mit einem kleineren Pinsel und dann könnt ihr auch hier anfangen, zum Beispiel die Fenster hier an diesem Haus dunkel zu machen. Und wenn wir jetzt immer näher an die Kante kommen, wird es natürlich langsam brenzlig. Da müssen wir jetzt noch mal mit einem anderen Werkzeug ran. Da empfehle ich auf jeden Fall das Abwedeln- und Nachbelichtenwerkzeug. Ich fange jetzt hier mit dem Nachbelichter an, der dunkelt ab. Und das Praktische an dem Nachbelichterwerkzeug ist, dass wenn ich ihn hier oben auf den Bereich Tiefen einstelle, kann ich auch die Belichtung hier wirklich auf 50 Prozent einstellen. Und wenn ich hier über Weiß male, passiert einfach gar nichts, weil dieser Pinsel oder dieses Werkzeug eben sich nur auf die dunklen Bereiche auswirkt. Und so kann ich jetzt zum Beispiel hier diese Bereiche oben an der Antenne weiter abdunkeln und mit in meine Auswahl aufnehmen. Hier oben müsste ich gleich vielleicht noch mal mit einem normalen Pinsel ran, dann dunkelt der Pinsel eben oder dieses Werkzeug nicht so stark ab. Man kann ein paarmal öfter drübergehen, vielleicht hilft das dann noch. Jetzt ist hier noch ein kleiner weißer Pixel, den müssen wir gleich noch mal extra bearbeiten, aber erst mal gehe ich jetzt hier an den Kanten entlang und werde die Sachen an den Kanten hier noch etwas weiter abdunkeln. Und so können wir hier relativ grob arbeiten und müssen nicht so viel Sorgen haben, wenn wir hier mal über die Kante malen. und können uns so nach und nach eine sehr saubere Maske erstellen. Hier oben sind noch einige helle Bereiche, wo ich ein paarmal drübergehe. Es ist auch nicht so wichtig, wenn da ein paar weiße Pixel drin sind und die später auffallen, kann man das natürlich auch an der Ebenenmaske nachher noch verfeinern. Über einige Bereiche muss man dann wie gesagt ein paarmal öfter drübergehen und falls komplett weiße Pixel drin sind, dann wird da einfach nichts passieren. Hier sind noch einige helle Bereiche, da gehe ich noch mal drüber, und hier. Und wir haben hier jetzt langsam eine wirklich schöne Ebenenmaske erstellt. Ich werde noch einmal auf meinen schwarzen Pinsel wechseln. Was ich gerade nicht gesagt habe, ich könnte natürlich auch mit dem Abwedlerwerkzeug arbeiten und dann hier in den hellen Bereichen malen. Also, ich zeige euch das noch einmal kurz der Vollständigkeit halber. Abwedlerwerkzeug und dann hier oben auf Lichter stellen, dann könnt ihr nämlich hier die hellen Bereiche noch weiter verfeinern. Und wenn ihr damit in das Schwarz malt, da passiert eben auch nichts. Das ist dann der umgekehrte Weg. Ich gehe noch mal auf meinen schwarzen Pinsel und werde hier noch mal die letzten Kleinigkeiten jetzt versuchen zu verbessern. Ich passe hier sehr auf an den Rändern, damit ich nicht in das Weiß hineinkomme. Suche jetzt hier die Bereiche noch mal ab und schaue, ob mir noch irgendetwas auffällt. Hier unten ist noch ein kleiner weißer Punkt, hier oben noch ein bisschen, da gehe ich noch mal entlang. Und ich würde sagen, jetzt haben wir eine wirklich sehr gute Maske erstellt und wir haben wirklich die kleinsten Details hier mit drin, also hier hinten diese Wendeltreppe, hier diese Balkone und auch die Antenne hier oben auf dem Haus, und damit können wir jetzt eine Auswahl erstellen. Und um aus dieser Maske jetzt, die wir erstellt haben, aus diesem Kanal, eine Auswahl zu machen, müsst ihr einfach nur die Steuerungstaste gedrückt halten und dann euren Cursor einmal hier auf das Miniatur bewegen, von dem neu erstellten Kanal, dann einmal klicken, dann klickt ihr wieder zurück auf RGB. Wir sehen, die Auswahl ist aktiv. Ich gehe auf die Ebenen und muss jetzt nur noch einmal das Ebenenmaskensymbol betätigen. Am besten ist es, dabei die Alt-Taste gedrückt zu halten, denn dann wird die Maske direkt invertiert und der Himmel ist verschwunden.

Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Lernen Sie, wie aus langweiligen Bildern mit Hilfe von Photoshop echte Hingucker werden – mit der richtigen Raw-Entwicklung, einem ausgetuschten Himmel oder passenden Farblooks.

3 Std. 7 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!