Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Hilfslinien

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine weitere Hilfe bei der Platzierung von Objekten innerhalb eines Layouts bieten die horizontalen und vertikalen Hilfslinien, welche in der aktuellen Version von FileMaker neu eingeführt wurden.
06:10

Transkript

Eine Hilfe bei der Platzierung und beim Ausrichten von Objekten bieten die neuen horizontalen und vertikalen Hilfslinien. Ich erzeuge sie, indem ich hier in ein Lineal klicke und die Linie mit gedrückter Maustaste einfach hier an eine Stelle im Layout ziehe. Analog kann ich hier aus diesem Lineal ebenfalls eine horizontale Hilfslinie auf dem Layout platzieren. Die aktuelle Position einer Linie kann ich dem Inspector-Register "Position" entnehmen. Um eine bereits erzeugte Hilfslinie zu verschieben, positioniere ich den Mauszeiger auf dieser Linie und wenn er hier die Form eines doppel-"P"s mit Pfeilen am Ende angenommen hat, dann drücke ich die Maustaste und verschiebe und Sie sehen: Hier im Inspector wird die aktuelle Position angezeigt. Eine Modifikation der Lage – eine Linie mittels Eingabe der gewünschten Position im Inspector - ist allerdings nicht möglich. Hilfslinien leisten gute Dienste, um Kanten von Objekten auf mehreren Layouts an der gleichen Stelle zu platzieren. FileMaker kennt "lokale" und "globale" Hilfslinien. Die globale Variante ist nur im gerade aktuellen Layout verfügbar und hier an der blauen Farbe erkennbar. Eine neu erzeugte Hilfslinie ist standardmäßig nur lokal verfügbar. Wenn ich also hier in ein anderes Layout gehe, dann sind hier keinerlei Hilfslinien zu erkennen. Mithilfe ihrer Kontextmenüs kann ich nun Hilfslinien auf alle Layouts verwenden. Das erkenne ich dann hier an der roten Farbe. Und wenn ich jetzt in das andere Layout wechsle, dann sehen Sie, sind diese Hilfslinien auch hier verfügbar. Hinsichtlich Ihrer Zahl kennt FileMaker keinerlei Beschränkungen. Über den Eintrag "Hilfslinie sperren" im Kontextmenü kann ich nun eine Hilfslinie gegen ungewolltes Verschieben schützen. Und Sie sehen: Es ist egal, in welchem Layout ich eine Linie globalisiere oder schütze. Hilfslinien kann ich einfach dadurch entfernen, indem ich hier "Kontextmenü", diesen Eintrag wähle oder indem ich sie einfach hier ins Lineal zurückschiebe. Einmal positioniert, verbleiben Hilfslinien fest zementiert auf die ihnen zugewiesenen Positionen. Änderungen sind nur durch manuelles Verschieben oder Löschen möglich. Im Gegensatz zu dieser statischen Variante tauchen die dynamischen Hilfslinien eben nur temporär in einem Layout auf. Sie erscheinen beim Bewegen oder Positionieren von Objekten sowie beim Verändern ihrer Abmessungen. Diese dynamischen Hilfslinien aktiviere bzw. deaktiviere ich im Layoutmodus über "Ansicht", "Dynamische Hilfslinien". Dynamische Hilfslinien erscheinen neben oder auf Objekten und rasten bei Bewegungen oder Größenänderungen an oberen oder unteren Begrenzungen sowie an Mittelpunkten von Objekten ein. Dies ermöglicht eine schnelle und relativ präzise Einstellung der Abmessungen und Positionen von Objekten in einem Layout. Zur Vermeidung von Einrastkonflikten setzt FileMaker bei den Hilfslinien Prioritäten durch Anwendung der folgenden Reihenfolge: Gitter, dynamische Hilfslinien, Hilfslinien. Wenn die von mir erstellten Datenbanken auf anderen Geräten mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen zum Einsatz kommen sollen, muss ich dafür Sorge tragen, dass sämtliche Objekte auch innerhalb der sichtbaren Bereiche positioniert sind. Für solche Fälle geben die Bildschirmschablonen eine gute Orientierungshilfe im Layoutmodus. Diese nicht druckenden Linien stellen den geschätzten Anzeigebereich einer Bildschirmauflösung in Rechteckform dar. Hier bspw. ein Desktop mit einer geringeren Auflösung, hier. Und auch für iPhone hier oder für iPad gibt es Auflösungen, die vordefiniert sind. Ich kann hier über den Eintrag "Eigene Größen" auch selbst mir eine Bildschirmschablone definieren. hier also. Allerdings geht nur ein einziges Wertepaar. Wenn ich das hier überschreibe, dann ist damit das alte verloren. Um alle aktivierten Bildschirmschablonen in einem Rutsch ein- oder auszublenden, brauche ich nur hier auf diese Fläche zu klicken und schon sind alle Schablonen ein- bzw. wieder ausgeschaltet. FileMaker kennt drei unterschiedliche Arten von Hilfslinien: Gitter, dynamische Hilfslinien und Hilfslinien. Sie vereinfachen das Ausrichten von Objekten. Bildschirmschablonen helfen dabei, Layouts für unterschiedliche Bildschirmauflösungen zu erstellen.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!