Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC für Profis

Hierarchische Stichwörter einsetzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Stichwörtern finden Sie selbst in größeren Bildbeständen schnell die gesuchten Fotos. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten. Lernen Sie auch, wie Sie Stichworthierarchien in einem gewöhnlichen Texteditor erstellen und in diese dann in Bridge verwenden können.

Transkript

Je mehr Ihr Fotobestand anwächst, umso schwieriger wird es mitunter die Übersicht zu behalten, und genau das richtige Foto wiederzufinden, das Sie gerade suchen. Es gibt sicherlich verschiedenste Systeme, wie man Bilder ablegen kann. Nach meinem Dafürhalten ist es am sinnvollsten, Bilder in chronologischer Reihenfolge in Ordnern abzulegen, so wie jetzt hier auch. Einmal nach Datum benannt, mit einem kleinen Zusatz, und innerhalb dieser Ordner dann die Bilder ebenfalls nach Datum benannt. Und die eigentlichen Bildinhalte, die sollte man über Metadaten hinzufügen. Und das können Sie machen entweder über die Stichwörter oder über die IPCC-Daten, hier können Sie z.B. eine Bildbeschreibung eingeben. Beispiel hier, "da sitzt ein Eichhörnchen auf einem Ast", könnte man so eingeben. Aber sinnvoll ist das nicht, und geht nicht besonders schnell, wenn Sie jedes Bild einzeln beschreiben müssten, das würde lange dauern. Und genau dafür sind Stichwörter gedacht. Die können Sie in Bridge einfach mit einem einzelnen Klick in eines dieser Kästchen zuweisen. Das sind die Vorgeschlagenen von der Bridge, Sie können nach Ereignissen, nach Orten und nach Personen hier verschlagworten, aber die müssen Sie nicht so benutzen, und die sind auch nicht für jeden gleichartig sinnvoll. Warum sollte man überhaupt Stichworte benutzen? Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Ordnersystem, eins für Tiere und eins für Autos. Jetzt haben Sie aber ein Bild, wo Autos und Tiere drauf sind. Was machen Sie? Entweder müssten Sie nach Ihrem System sich entscheiden, in welchen Ordner Sie das Bild dann packen, oder aber Sie duplizieren das Bild, und das gibt ein heilloses Durcheinander. Das kann nicht die Lösung sein. Mit Stichworten wäre das kein Problem. Sie machen ein Stichwort "Auto" und ein Stichwort "Tier" dann sind das zwei Klicks, sind zugewiesen, und die finden Sie jederzeit hier über die Filterliste wieder. Besonders geschickt ist es, wenn Sie hierarchische Stichwörter anlegen. Das ist immer dann sinnvoll, wenn Sie sehr spezielle Stichworte, vielleicht zuweisen und später danach suchen, Ihnen aber dieses sehr spezielle Stichwort nicht mehr einfällt. Ich habe das sehr spezielle Stichwort "Eichhörnchen" und das will mir nicht einfallen, ich weiß nur, ich hatte ein kleines Tier, Säugetier, ein Nagetier, und das würde ich gerne wiederfinden. Einen entsprechenden hierarchischen Stichwortbaum können Sie sich hier ganz einfach selbst erstellen. Ich mache das mal am Beispiel von diesem Eichhörnchen und von dem Gras, und dieses Bild möchte ich verschlagworten. Also erstelle ich mir zunächst ein Oberschlagwort, das nenne ich mal "Lebewesen", denn tatsächlich sind Pflanzen auch Lebewesen. Die nächste Gruppe wäre dann hier als Unterstichwort, das mache ich mit diesem Symbol, z.B. "Tier", dann sind die Eichhörnchen natürlich "Säugetiere", und dann sind das "Nagetiere". Und letztendlich sind es dann "Eichhörnchen". Man kann das auch gerne bis zum Exzess treiben, und jetzt noch die lateinischen Namen hinzufügen usw., aber irgendwo hat der Spaß auch mal ein Ende und das, was jetzt hier über Lebewesen passiert kann natürlich genauso für Autos sein. Sie können das nach Marken sortieren usw. Ich lege hier noch ein weiteres Stichwort an für "Lebewesen", und zwar "Pflanze" und ein weiteres Unterstichwort "Gras". Was ich jetzt machen kann, ist, diese einzelnen Checkboxen anzuklicken, um diese Stichworte zuzuweisen. Dann finde ich auch das Eichhörnchen wieder, wenn ich nach Nagetieren suche, wenn ich nur nach Tieren suche, wird mir dieses Foto angezeigt. Da gibt es jetzt einige Optionen hier in der Bridge, und die finden Sie in den Voreinstellungen unter den "Stichwörtereinstellungen". Sie sehen, da ist jetzt aktiv "Hierarchische Stichwörter schreiben" und "Hierarchische Stichwörter lesen". Wenn ich das mal so lasse, und hier auf "Eichhörnchen klicke", passiert Folgendes, dass alle hierarchisch darüberliegenden Wörter sie zugewiesen werden und mit einem Trennstrich voneinander getrennt werden. "Lebewesen - Tier - Säugetiere - Nagetiere - Eichhörnchen". Soweit, so gut. Man könnte dann danach suchen. Aber in Bridge funktioniert das Ganze nicht so schön, hier haben wir diese ganze Leiste an Worten als ein einzelnes Stichwort. Stellen Sie sich vor, die Hierarchie ist etwas tiefer, dann haben Sie eine lange Leiste, Sie müssten das bis hier aufziehen, und dann verliert dieser Filter doch irgendwann seinen ganzen Sinn. Das kann es also nicht sein, also würde ich Ihnen empfehlen, hier anders vorzugehen. Und zwar gehen Sie noch mal in die Voreinstellung zurück, und deaktivieren hier "Hierarchische Stichwörter schreiben", und aktivieren "Automatisch übergeordnete Stichwörter anwenden". Und wenn ich das mache, und hier auf "OK" klicke, dann ändert sich hier zunächst nichts. Das Problem ist, wenn ich dieses Häkchen rausnehme, zu einem anderen Bild gehe und hier wieder zurückgehe, ist das Häkchen wieder da. Und warum ist das so? Weil die Bridge jetzt nicht mehr hierarchische Stichwörter schreiben kann. Ich muss nochmal reingehen in die Voreinstellung, um dieses Stichwort zu löschen. Das Häkchen entfernen, "die hierarchischen Stichwörter schreiben" aktivieren, dann auf "OK" klicken. Das kann ich jetzt hier rausnehmen, dann müsste das hier oben auch verschwinden. Schauen wir mal, genau. Er ist nicht oben zu sehen unten nicht angehakt, hat also geklappt. Mit Strg+H bzw. Command+K gehen wir wieder rein, und kehren das Ganze um. Ich habe "die automatisch übergeordneten Stichwörter anwenden" aktiviert, und klicke auf "OK". Wenn ich auf "Eichhörnchen" klicke, wird automatisch das Häkchen für Nagetiere, Säugetiere, Tier und Lebewesen gesetzt, und wenn ich jetzt hier noch das "Gras" aktiviere, passiert genau das Gleiche noch mal für "Pflanze". Dann haben wir alle Stichwörter im Bild vorliegen, und diese Stichwörter sind jetzt schön fein säuberlich hier untereinander sortiert. So kann ich jetzt das hier weiter fortführen. Ich gehe z.B. auf dieses Eichhörnchen, sage, "Das ist ein Eichhörnchen." Wenn Sie viele haben und das zugeklappt, dann können Sie auch danach suchen, wenn ich das verschlagworten möchte, gehe ich unten rein, gebe ein "Eichhörnchen", dann wird das gleich vorgeschlagen. Mache da ein Häkchen und dann ist das zugewiesen. Dann würde ich sagen, mache ich mal, wo ein bisschen mehr Gras zu sehen ist, noch ein Grasstichwort rein. Hier. Da ist auch ein Eichhörnchen, aber das lasse ich mal weg - obwohl, wir haben ja daneben Gras, also hier, Eichhörnchen mitverschlagworten, und hier kommt nur Gras vor. Jetzt kann ich filtern. Ich möchte Bilder, wo Gras zu sehen ist. Voilà, da sind sie. Ich möchte Bilder mit Gras und Eichhörnchen. Da haben wir die auch schon. Ich möchte Lebewesenbilder haben. Da sind sie alle. Dann möchte ich nur die mit einem Tier haben. So können Sie sehr schnell Ihre Fotos wiederfinden. Sie können hier im Suchfeld direkt danach suchen, z.B. wenn ich hier "Eichhörnchen" eingebe und ENTER, dann werden die Bilder mit Eichhörnchen angezeigt, und das funktioniert so natürlich dann auch für die Anzeige von Unterordnern. So können Sie sehr, sehr schnell arbeiten. In Bridge ist das Zuweisen der Stichworte schon recht komfortabel. Noch mehr komfortabel ist das Ganze in Lightroom. Vielleicht haben Sie sich in dem Programm einen entsprechenden Schlagwortbaum schon erstellt und möchten den dann dort übernehmen. Wenn Sie sich Lightroom dazuholen, und Sie haben in der Bridge bereits einen sehr aufwendigen Stammbaum erstellt, also eine Hierarchie, dann können Sie hier auf dieses Feld klicken, und dort diese Liste exportieren. Das ist dann als Textdatei, das nenne ich dann mal "Stichwörter" und speichere das auf dem Desktop, sichere das. Wenn ich schaue, dann erscheint da schon die Datei, die sieht dann so aus, dass die Stichwörter ebenfalls hierarchisch reingeschrieben werden. Das sehen Sie am Tabulator, werden die etwas eingerückt. Also Lebewesen, Tier, Säugetiere, Nagetiere, Eichhörnchen usw. und genau das Gleiche für die anderen. Diese Liste, die könnten Sie dann in Lightroom importieren, oder wenn diese Liste aus Lightroom stammen würde, dann würden Sie jetzt hier gehen über dieses Feld wieder und hier importieren wählen. D.h., Sie könnten diese Stichworte theoretisch auch, wenn Sie den Texteditor mal öffnen, hier direkt weiterschreiben. Dann könnten Sie z.B. sagen: "Eichhörnchen, klein". Also immer einfach mit dem Tabulator reingehen, dann ENTER und dann hier nochmal "groß" und dann nehmen wir hier nochmal "mit Nuss". Einfach mal so der Freude halber, dann drücke ich Strg+S bzw. Command+S, und speichere das. Jetzt importiere ich diese Liste über "Importieren", "Stichwörter", "Öffnen", und dann haben wir hier weitere Unterkategorien, nämlich "groß", "klein" und "mit Nuss". Ich suche mir mal eins mit einer Nuss. Das müsste dieses sein. Genau, die hat eine Nuss im Maul und da weise ich jetzt zu "Nuss" und hab dann alles verschlagwortet mit diesen ganzen Stichworten mit einem einzigen Klick. Ich kann nach "Eichhörnchen" suchen, "Lebewesen", "Nagetiere", nach "Nuss" usw. und das ist wirklich eine ganz tolle Geschichte. Also arbeiten Sie mit Stichwörtern, um die Übersicht zu behalten.

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!