Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Herausforderungen in der Zukunft

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Zukunft wird neue Herausforderungen in der Website-Konzeption bringen. Dazu zählt die Entwicklung von Websites, um diese auf Smartwatches, Smart-TVs sowie Google Glass darzustellen.
03:44

Transkript

Die Zukunft bringt neue Herausforderungen für uns in der Website-Konzeption. Die Herausforderung scheint derzeit zu sein, dass noch kleinere Geräte auf den Markt kommen. 320 Pixel war die Breite des ersten Smartphones, was schon sehr wenig war, wenn man die großen Desktop-Monitore gewohnt war. Die iWatch wird vermutlich 312 Pixel Breite haben oder sogar 272. Das sind die Zahlen, die derzeit so kursieren, das Gerät hat also fast so viele Pixel, wie das erste Smartphone. Auf so einer kleinen Uhr ist das aber sehr viel dichter zusammen, eine Uhr ist viel kleiner, als die ersten Smartphones waren. Das heißt, das Ganze ist sehr viel schlechter zu lesen und man kann auch sehr viel schlechter darauf tippen. So ein Finger deckt dann die Hälfte des Screens ab. Das sind neue Herausforderungen für uns in der Konzeption im Design von neuen Websites. Zum Website-Aufruf werden diese Geräte wahrscheinlich aber nicht so stark verwendet. Das geht derzeit bei der iWatch auch nicht, aber man weiß nie, was die Nutzer und Entwickler mit den Geräten anstellen, wenn die erst auf dem Markt sind. Das iPhone war ursprünglich auch nicht für Apps gedacht, jetzt gibt es über eine Million an Apps für dieses Gerät. Eine weitere Herausforderung ist zum Beispiel Google Glass. Das hat ein Display von 640x360 Pixeln. Das kann tatsächlich zum Anzeigen von Websites genutzt werden, richtig geeignet ist es dafür aber auch nicht. Zoomen geht, ist aber sehr mühsam, Klicken ist noch mühsamer. Man muss den Cursor per Kopfbewegung steuern, während man mit dem Finger an der Seite auf das Touchpad klickt. (Video) Here are the basics of how to use Glass. This is your touchpad. It runs from your temple to your ear. Tap the touchpad to wake up Glass. You should see the display above your line of sight. Adjust it to see everything. The home screen shows a clock This is your timeline. It is a row of cards. Things to the left are happening now or coming up like the weather, an upcoming flight or an event in your calender. You can tap on any card to see more. Swipe down anywhere to go back to the timeline. Cards to the right of the home screen are from the past. for example messages, videos or photos. Tap on a photo to share it and choose one of your friends. Swipe down to go back to standby. Have fun exploring. Groß und doch klein sind unsere Fernseher. Groß, da sie die größten Bildschirme sind, in die wir so schauen. Klein, da auf sie weniger passt, als auf manch Laptop-Bildschirm. Ich muss die Dinge dort groß zeigen, da man weit weg davon sitzt und ich muss sie groß zeigen, da man nur schreckliche Möglichkeiten zu Cursor-Steuerung hat. Ein Layout mit 960 Pixel, was für einen Desktop funktioniert, geht auf einem TV-Bildschirm meist auch noch ganz gut. Aber auch hier kommt die Zukunft auf uns zu. 4K-Fernseher mit 3840x2160 Pixeln werden früher oder später auf uns zukommen. Bei guter responsiver Konzeption müssen Sie sich davor aber so wenig fürchten, wie vor den winzigen Uhrendisplays. Setzen Sie diese Methoden ein, dann können Sie der Zukunft gelassen entgegensehen und sich sogar auf sie freuen.

Website-Konzeption: Mobile first und responsive Sites

Konzipieren Sie Websites, die für unterschiedlichste Geräte – vom Smartphone bis zum Fernseher – geeignet sind und lernen Sie die Werkzeuge und Programme kennen, die hier zum Einsatz kommen.

1 Std. 32 min (18 Videos)
breitgefächerter Überblick
Anja K.
breitgefächerter Überblick mit konkret anwendbaren Praxidetails
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.12.2014
Aktualisiert am:14.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!