Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

High-End-Retusche mit Photoshop: Beauty-Porträt

Hauttöne angleichen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erläutert der Trainer, worauf es bei der Hautretusche ankommt und welche Änderungen der Gradationskurve er dafür vornimmt.

Transkript

Kommen wir nun zu einem Bereich, der mir persönlich immer besonders viel Spaß macht in der Beauty-Retusche und das ist, die Haut anzugleichen; sowohl diese Haut farblich anzugleichen als auch die Haut mit einem bestimmten Kontrast oder mit einer bestimmten Haptik zu versehen. Und wenn ich mir mein geshootetes Material so anschaue, fällt mir da auf, dass dieser untere Bereich hier nicht so satt und in den Lichtern nicht so hell wirkt wie der obere Teil des Gesichtes. Das mag zum einen vielleicht daran liegen, dass das Model natürlich in dem Bereich geschminkt ist und hier unten nicht. Hier unten ist auch Softbox von der Seite nicht mitgegangen, deswegen wirkt es einfach etwas anders. Deshalb gehe ich hier unten in den Body rein und setze mir hier oben drauf eine Gradationskurve. Und die möchte ich jetzt in den Lichtern etwas heller haben, aber trotzdem hier in den unteren Mitten- bis Tiefenbereichen dann wieder etwas dunkler ziehen. Ich möchte ja schon, dass das Bild nach unten hin optisch ausläuft. So, und damit will ich das noch ein bisschen heller. Und da sehe ich schon, das ist jetzt ganz gut angeglichen. Dazu fällt mir noch auf, dass ich hier in diesem Halsbereich diese Kurve ebenfalls benutzen muss, da ich ja vorhin in der Retusche den Halspart so gestaltet habe, wie der untere Bereich auch ist. Und deswegen muss ich hier dieselbe Kurve anwenden, dass es wieder passt. So, jetzt habe ich schon mal ein sehr schönes, regelmäßiges Hautbild, zumindest was die Helligkeit betrifft. Nun gehe ich auf die ganze Haut ein und nehme mir hier wieder eine Gradationskurve und probiere mal mit dieser Gradationskurve ein bisschen rum, welchen Haut-Look ich damit hinbekomme. Immer gut ist, damit anzufangen, die Lichter ein bisschen zu öffnen. Ja, so ungefähr, es gibt einen schönen Glanz und ich bin ein Freund davon, die Mitten wieder hier runterzunehmen, aber dafür hier in den Tiefen wieder etwas hochzugehen. So, und das können wir noch ein bisschen mehr anpassen. So, schauen wir mal, was hier genau passiert, wenn ich es auf Luminanz stelle. Das gibt mir eine viel schönere Sättigung, deswegen stelle ich es mir hier auf Luminanz. Schau mir das mal an. Und ich finde, ich bekomme ein ganz anderes Hautgefühl, eine ganz andere Haptik. So, und jetzt schaue ich mal, was den Hautton betrifft. Dazu nehme ich mir hier eine Farbtonsättigung. Und es ist ja generell so, dass Haut aus roten Bereichen und gelben Bereichen besteht, also es ist ja eigentlich eher so ein Orange. Und diese möchte ich jetzt zusammenschieben, das heißt, ich möchte die roten Bereiche gelber haben und die gelben Bereiche etwas röter haben. Und das kann ich hiermit ganz gut machen. Und zwar gehe ich hier in das Rot und schiebe mir das Rot in die andere Richtung etwas ins Gelb und schiebe mir das Gelb... Dementsprechend können wir gucken, was hier überhaupt passiert. Und man sieht da, welche Stellen jetzt hier reagieren. Hier wird es schon grün, aber ich möchte es ja ins Rot schieben. Fünf reicht da schon vollkommen aus und jetzt kann ich hier mit dem oberen Standard noch meinen Hautton generell festlegen. Möchte ich, dass es ein bisschen röter aussieht? Möchte ich es doch ein bisschen wärmer haben? Der gefällt mir ganz gut, eigentlich so wie er ist. Ich probiere trotzdem mal rum. Ja, machen wir ihn vielleicht... Einen Hauch mehr Rot kriegen wir vielleicht rein. Diese Farbeinstellung kann man unglaublich gut in dem Command-Y-Modus erkennen. Dafür müssen wir vorher hier auf Ansicht gehen, Proof einrichten und hier auf CMY-Paletten Arbeitsfarbraum gehen. So, und diesen kann ich ab jetzt mit Cmd+Y ein- und ausblenden. Und wenn ich ihn einblende, sehe ich das Bild ohne Schwarzwerte. Ich sehe tatsächlich nur die Farbe und kann hier unglaublich gut erkennen, wo ich welche Farben in dem Bild habe. Ich sehe schon hier unten, da ist es dann vielleicht doch noch ein bisschen zu flau oder ein bisschen zu entsättigt. Deswegen gehe ich jetzt mal hier runter in den Body, wo ich ja schon eine Anpassung vorgenommen habe, und gebe hier nur so ein ganz, ganz kleines bisschen Rot noch mit rein. So, das reicht schon. Das Gesicht ist ja geschminkt, deswegen ist das natürlich auch etwas bunter. So, und hier sieht man es ganz gut, dass die Töne jetzt mehr zusammenrücken. Da muss man natürlich vorsichtig mit sein, mit dieser Einstellung. Die nehme ich meistens aus den Wangen und Augenlidern in der Regel wieder raus, weil hier ist ja ein bisschen mehr drauf, um die Wangen zu betonen. Jetzt ist es dann doch sehr monochrom geworden. Deswegen finde ich, in diesen Bereichen kann man hier ruhig das wieder rausnehmen. So, in den Augen vielleicht auch. So, aber jetzt haben wir ein sehr schönes, homogenes Hautbild, zum einen vom Kontrast, aber zum anderen auch von den Farbtönen, die im Bild sind.

High-End-Retusche mit Photoshop: Beauty-Porträt

Lernen Sie, wie Sie ein Bild professionell retuschieren, von der Frequenztrennung über die Retusche von Augen und Haaren bis hin zur richtigen Strukturierung der zahlreichen Ebenen.

2 Std. 28 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!