Photoshop CS6: Retusche & Restaurierung

Hautfarbe verändern

Testen Sie unsere 1957 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Hautfarbe muss auf fast jedem Foto retuschiert werden. Die schnellste Möglichkeit dazu bietet eine Entwicklung der Farbe im Raw und alles wirkt direkt wärmer.
04:09

Transkript

Die Hautfarbe muss heutzutage auf fast jedem Foto retuschiert werden. Je nach Lichtsituation gibt es da immer das Eine oder Andere zu drehen; mal stimmt die Helligkeit nicht, mal stimmt die Hautfarbe an sich nicht, dass der Typ eigentlich ein bisschen blasser wäre oder ein bisschen gesättigter oder ein bisschen brauner von der Hautfarbe her. Und die schnellste Möglichkeit, das zu retuschieren bietet das RAW-Format hier im Camera RAW. So sieht das Ganze vorher aus – und so sieht das aus nach der Behandlung im Camera RAW. Die Farben sind viel, viel wärmer. Lassen Sie sich übrigens nicht von diesem Sensorfleck hier stören, ich glaube, ich sollte meine Kamera schnellstmöglich reinigen lassen. Und so sieht das Ganze doch um einiges sympathischer aus, als wenn das hier so blass und alles relativ flächig von der Beleuchtung her ist. Also da kann man schon noch einiges zaubern. Und das kann man hier alles im RAW-Konverter schon mal einstellen, ich zoome jetzt hier mal etwas näher ran, damit man das besser erkennen kann, und dann gehe ich gleich mal hier in "HSL und Graustufen" rein und nehme grundsätzlich immer etwas Rot, Orange und Gelb aus der Hautfarbe raus. Die meisten Kameras bieten das etwas zu sehr gesättigt an, so auch meine. Und als nächsten Schritt gehe ich dann hier in die Rottöne und ziehe die mal extrem nach oben. Schauen Sie sich noch mal den Vergleich an, was allein das Aufhellen der Rottöne hier im Bild schon bewirkt. Die Lippen bekommen einen richtigen Glanz und das Gesicht, das vorher relativ flächig war, wird durch das Aufhellen der Rottöne richtig schön im Lichteinfall moduliert. Das Gleiche kann ich jetzt hier mit den Orangetönen noch anschauen. Auch da bekomme ich so ein richtiges Strahlen rein, eine bestimmte Dreidimensionalität. Bei den Gelbtönen wird man relativ wenig merken. Da ist nicht mehr so viel enthalten in der Hautfarbe, aber auch die ziehe ich in der "Luminanz", in der Helligkeit, noch etwas nach oben und das allein war jetzt schon ein sehr großer Effekt. Die Haut wirkt viel edler dadurch, dass jetzt aufgehellt worden ist. Jetzt kann ich mir zu guter Letzt hier noch die Farbtöne anschauen. Ich kann jetzt also schauen, was passiert, wenn ich hier z.B. die Gelbtöne ins Grün ziehe, aber da geht nicht wirklich viel. Das Gleiche kann ich mir bei den Orangetönen anschauen - also, so sähe das Model dann wohl mit extremem Sonnenbrand aus. Wenn ich die aber so leicht ins Orange noch mehr verstärke und mit den Rottönen noch etwas spiele, dann bekomme ich hier eine extrem natürliche Hautfarbe, auch einen bisschen bleicheren Teint. In den Grundeinstellungen hier ziehe ich mir jetzt ganz einfach die Farbtemperatur ganz leicht etwas in die wärmeren Farbtöne und dann kann ich hier jetzt das Feintuning vornehmen. Mir ist das ganze jetzt etwas zu gelbstichig oder grünstichig. Ich nehme jetzt hier noch etwas Gelb heraus und die Sättigung der Orangetöne, die setze ich noch etwas hoch, damit es wieder etwas mehr Farbe bekommt. Die Rottöne, die lasse ich wohl soweit einmal unten. Dann gefällt mir das eigentlich ganz gut von der Hautfarbe her. Ich zeige Ihnen noch einmal das Vorher-Nachher: Da kann man also schon sehen, dass man hier extrem noch viel an Details herausgeholt hat. Die Vorgehensweise dazu ist eigentlich ganz einfach: Sie gehen einfach hier in die "HSL-Graustufen" und klicken sich durch die Reiter "Farbtonsättigung" und "Luminanz". Ich rate Ihnen: Beginnen Sie immer mit der Sättigung und nehmen Sie dazu erst die einzelnen Hautfarben etwas zurück und steigern Sie dann die Rot-, Orange- und die Gelbtöne vielleicht zuerst etwas sanfter an und dann erhöhen Sie das Ganze, bis Sie merken: Jetzt haben wir hier wirklich ein schönes Kontrastverhältnis auf der Haut geschaffen. Zu guter Letzt können Sie noch mit der Farbtemperatur spielen und dann gehen Sie wieder zurück in die "Sättigung" und in die "Luminanz" und nehmen dann das Feintuning vor.

Photoshop CS6: Retusche & Restaurierung

Lernen Sie vielfältige Korrekturmöglichkeiten kennen und verschaffen Sie sich das notwendige Know-how, um Ihre Bilder mit Photoshop perfekt zu retuschieren oder zu restaurieren.

5 Std. 3 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!