Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Hautbearbeitung: Abpudern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Technik "Abpudern" sorgt hier für etwas verfeinerte Hautstruktur.
05:05

Transkript

In diesem Video werde ich Euch den ersten Teil der Hautbearbeitung zeigen. Und der erste Teil soll die Technik, die unter dem Namen "Abpudern" bekannt es sein, und ich will Euch jetzt zeigen, wie das geht. Bevor wir abpudern, erstelle ich noch eine Ebene und auf der möchte ich gerne diese kleinen Pickelchen hier entfernen hier in der Nase, hier auf der Nase so eine kleine rote Stelle und auch hier, so wie hier über der linken Augenbraue, dafür erstelle ich jetzt erstmal eine neue Ebene und nenne diese Ebene "Retusche". Diese Ebene werde ich jetzt wieder per Schnittmaske, über den Bergsteiger hier fahren kann, einfach ALT-Taste gedrückt halten und dann den Cursor zwischen Ebenen bewegen bis der File erscheint und dann einmal klicken. Jetzt werde ich das Reperatur-Pinsel-Werkzeug nehmen und hier oben habe ich eingestellt aktuelle Ebene und darunter also, wir nehmen jetzt von allen Ebenen, die unter unsere Retusche- Ebene liegen, unsere, ja unsere Textur auf und werden Sie dann hier rüber stempeln, also ich nehme jetzt von hier eine Textur auf meine Haut stemple ich jetzt hier rüber in Photoshop, passe automatisch die Belichtung an, sodass man keine Übergänge sieht. Das gleiche mache ich jetzt hier, also ich sollte natürlich immer irgendwo Eure Ziel auswählen, Sie werden also Eure Quelle auswählen von einer Stelle, die ähnlich aussieht, wie die Stelle, die Ihr überstempeln möchtet. Hier und noch diesen Punkt werde ich entfernen und auch hier die Nase an der Seite, werde ich einmal drüber stempeln. Das reicht jetzt erstmal als Grundlage kommen wir jetzt zum Abpudern. Um unser Gesicht abzupudern und damit die Hautstruktur ein bisschen zu verfeinern, möchte ich gerne einmal die Ebenen des Bergsteigers duplizieren, dafür markiere ich sie gerne, ich halte die Shift-Taste gedrückt, ich habe jetzt hier oben Retusche eben angewählt, halte die Shift-Taste gedrückt und klicke auf den Bergsteiger, damit werden alle Ebene angewählte, ich halte die ALT-Taste gedrückt, schiebe ich einmal nach oben, da hbe ich jetzt hier meine drei Duplikate, jetzt mache ich einen Rechtsklick auf eine der Ebenen und wähle auf "Eine Ebene reduzieren", damit haben wir jetzt unsere drei Ebenen hier einmal reduziert wählen die wieder per Schnittmaske hier fahren kann und ich nenne diese Ebene "abpudern". Jetzt kommt eine Abfolge, die Euch einfach mehr nutzt, ich kann Euch nicht genau erklären, wie es technisch dahinter funktioniert, es funktioniert einfach, also Ihr drückt als erstes "Steuerung+E", um das Bild umzukehren, aber ich wähle die Farben umgekehrt, jetzt starte den Modus auf strahlendes Licht, und dann sollte Euer Bild ziemlich grau aussehen zum ein paar Details noch sichtbar sind jetzt gehe ich auf "Filter" "Sonstige Filter" und dann wähle ich in "Hochpassfilter". Und die Hochpassfilter wirklich jetzt genau verkehrt herum, weil das Bild umgekehrt ist, also jetzt ist nicht zum Schärfen da, sondern er zeichnet das Bild weich. Und wir zeichnen das Bild jetzt so weit weich bis hier diese hier die Strukturen auf der Haut verschwinden und bis diese roten Flecken hier, die wir sehen etwas weicher werden an die Kanten, also ich nochmal ein bisschen zurücknehme, dann sieht man bei 0,7 ist das Bild immer fast scharfen und dann gehe ich ein bisschen höher und ich gehe jetzt mal hier so ungefähr bis auf 7,4 Pixel hoch, dann ist das Bild schon sehr weich gezeichnet und ich bestätige das Ganze mit OK. Jetzt brauchen wir einen weiteren Filter und das ist der Filter Rauscher-Weichzeichner aus den Weichzeichnungsfiltern und der schärft jetzt unser Bild wieder. Er funktioniert wieder genau andersrum und hier empfehle ich erstmal einen sehr hohen Radios einzustellen, damit der Effekt komplett verschwindet, also jetzt sehen wir wieder unser original Bild und dann arbeite ich mich langsam heran, und je tiefer wir gehen, desto mehr weich gezeichnet wird unserer Haut und wenn wir ein Männer-Porträt haben, werde ich dann wirklich nicht zu hart ran gehen, Männer-Portrait sollte man Allgemeinen nicht so stark retuschieren.a Also ich gehe hier so auf 8 Pixel und bestätige das Ganze mit OK, einmal der Vorher-Nachher-Vergleich und wir sehen, die Hautstruktur ist insgesamt etwas ja besser geworden, etwas feiner geworden, die Übergänge in den Farben sind etwas weicher geworden. Ich möchte das Ganze jetzt aber nicht auf dem kompletten Bild, sondern nur auf der Haut nicht auf den Augen und den Augenbrauen und so weiter, deswegen blende ich jetzt erst einmal alles aus, ich halte die ALT-Taste gedrückt und betätige ich die Ebenenmaske. Jetzt nehme ich einen Pinsel mit weißer Farbe, der Fluss muss ein bisschen kleiner sein 70% und male mir jetzt den Efekt an den Stein zurück, an den ich haben möchte und das ist toll auf der Haut, wenn man jetzt mal sieht man erstmal nicht allzuviel, das sieht man gleich dann er im Vorher-Nachher-Vergleich hier auf den Stirn auch ein bisschen wirklich nicht übertreiben mit dem Effekt, wir werden gleich mit der Frequenztrennung im nächsten Video dann hier noch diese roten Flecken entfernen, da dann danach überhaupt Bearbeitung gemacht. So. das reicht schon, Jetzt hat man nicht sehr viel gesehen während der Bearbeitung, ich hoffe das war bei Euch genauso, wenn man jetzt aber die Ebene ausblendet, dann sieht man, dass doch ein bisschen was passiert und wir hier so eine etwas feineere Hautstruktur bekommen. Gehe wieder raus, damit ist der erste Teil unserer Hautbearbeitung abgeschlossen.

Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Lernen Sie, wie mit der richtigen Hautbearbeitung, einem neuen Hintergrund und dem passenden Farblook ein besonderes Sportlerporträt entsteht.

1 Std. 0 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!