Photoshop ist einfach!

Haut

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nicht nur in Beauty- und Porträt-Retusche geht's immer und vor allem um die Haut. So sorgen Sie für zarte, makellose und sanfte Hautoberflächen.

Transkript

Eine sehr beliebte Technik in der Beauty- und Porträtretusche ist natürlich die "Hautbearbeitung", das "Haut-Weichzeichnen" oder das sanfter Gestalten der Haut. Und ich will euch jetzt in diesem Film eine Technik zeigen, die ihr als Anfänger der Retusche nehmen könnt und die wirklich für gute Ergebnisse sorgt. Und dazu schaue ich mir jetzt einmal die Haut an und was ich machen möchte, ist, diese ganzen hellen und dunklen Stellen ein bisschen angleichen bzw. möchte ich dieses Grobporige ein klein wenig herausnehmen und die Haut einfach ein bisschen weicher bekommen. Dazu dupliziere ich mir diese Ebene, indem ich sie hier unten auf dieses Symbol ziehe, und jetzt muss ich einen Filter finden, der die Haut weich macht. Wenn wir jetzt z.B. den "Gaußschen Weichzeichner" mal nehmen, dann haben wir ja mit diesem Filter einen Filter, der die Haut weich macht. Doch was auch passiert, ist, dass die Konturen natürlich unscharf werden oder weich werden. Das bedeutet, wenn ich mir diese komplette Ebene jetzt ausblende, mit gedrückter Alt-Taste klicke ich hier auf das "Masken-Symbol", und jetzt diese Weichzeichnung zurückmalen würde, je näher ich jetzt an die Nase komme, umso unsauberer kann es werden. Weil eben diese Pixel zu sehr verschwimmen. Ich bräuchte also einen "Weichzeichnungsfilter", der die Konturen des Bildes, also diese ganz klaren Konturen wie Augen, Augenbrauen, Mund usw., der die erhält. Und dazu dupliziere ich mir noch mal die Ebene und möchte euch jetzt einen neuen Filter vorstellen. Und das ist der Filter "Rauschfilter" "Helligkeit interpolieren". Mit diesem Filter könnt ihr die Flächen des Bildes weichzeichnen, miteinander verschmelzen, ohne dass die Konturen quasi mit weichgezeichnet werden. Also, ich erhöhe jetzt mal den Radius auf etwa 20 Pixel und dann seht ihr jetzt schon, was passiert: Man kann jetzt noch deutlich die Nase erkennen, aber die Haut ist weich. Und genau so soll das jetzt sein, und ich gehe mal noch ein bisschen hoch hier vom Radius. Und ich gehe jetzt hier mal auf etwa, ja, etwas um die 30 Pixel. Jetzt schauen wir uns mal die Haut an, wie die aussieht, und da werden wir sehen, dass die Haut total glatt ist, fast schon zu glatt, aber wir werden uns ja diesen Effekt nicht mit 100 Prozent übertragen, sondern vielleicht nur mit 40 Prozent. Natürlich nicht auf das komplette Bild, denn die Augen müssen wir definitiv nicht weichzeichnen. Also erhöhen wir das ganze auf 100 Prozent und blenden uns die komplette Ebene, mit gedrückter "Alt-Taste" auf das Masken-Symbol, aus. Oder ihr geht übers Menü: "Ebene Ebenenmaske Alle ausblenden". Jetzt haben wir eine schwarze Maske, das bedeutet, das Bild hier, diese Ebene, ist erst einmal unsichtbar. Und überall, wo ich jetzt auf dieser Maske mit einem weißen Pinsel male, wird diese Ebene wieder sichtbar. Ihr solltet jetzt schauen, dass ihr nur da malt, wo ihr quasi die Haut weichzeichnen wollt. Wenn ihr jetzt über diesen Bereich malt, absetzt und noch mal über diesen Bereich kommt, wird das ganze verstärkt. Ich selbst gehe so vor, dass ich jetzt meinen Pinsel etwas größer mache und nehme mir jetzt zuerst die Stirn vor und merke mir, wo ich gemalt habe, und dann setze ich darunter an und male weiter. Also, fangen wir hier einmal an, mit etwa 40 Prozent übertrage ich das ganze jetzt, diese Weichzeichnung hier, auf die Haut, indem ich hier male. Ich passe auf, dass ich nicht zu  nahe an die Konturen herangehe und merke mir jetzt, wo ich war, gehe nach unten und male jetzt hier unten weiter. Schauen wir uns das ganze hier mal an, in dem Bereich, so in etwa, ihr seht, dass dieser Bereich schon sehr weich wird jetzt, ich kann aber später noch problemlos die Deckkraft reduzieren, falls mir das Ergebnis zu stark ist. Jetzt gehen wir mal hier in diesen Bereich, da möchte ich vielleicht sogar ein bisschen mehr malen, weil da die Strukturen sehr stark waren; ich gehe mal über die Nase hier, da sind auch noch viele kleine Poren und Strukturen. Und dann machen wir mal den Bereich unten noch und malen hier mal drüber. Wichtig ist, dass ihr mit der Zeit hier ein Gefühl entwickelt, für die Hautretusche, auf keinen Fall solltet ihr übertreiben. Das ist jetzt schon fast zu arg, das sehen wir, wenn wir weiter herauszoomen, na ja, wir sollten vielleicht die Deckkraft etwas reduzieren. Also, so sieht das vorher aus und nachher ist das einfach ein klein wenig weicher und man sieht nicht mehr ganz so sehr diese ganzen feinen Strukturen. Und das ist ein Eindruck, der oftmals das Bild bzw. eine Haut verbessert. Findet eure Einstellungen heraus, wie stark ihr das anbringen wollt. Bevor ihr den "Gaußschen Weichzeichner" nutzt, empfehle ich euch den Filter "Helligkeit interpolieren", den hab ich jahrelang genutzt. Und wenn ihr später mal Photoshop beherrscht, dann werdet ihr eh noch weitere Hautretuschetechniken kennenlernen, die ihr dann einsetzen könnt. Diese Technik ist definitiv eine, die ich euch am Anfang empfehle und damit bekommt ihr gute Ergebnisse.

Photoshop ist einfach!

Lassen Sie sich von den endlosen Möglichkeiten in Photoshop überraschen und lernen Sie Funktionsprinzipien, Werkzeuge und Arbeitstechniken für ein perfektes Bildergebnis kennen.

6 Std. 5 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
ISBN-Nummer:978-3-99032-069-3
Erscheinungsdatum:09.10.2013
Laufzeit:6 Std. 5 min (67 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!