Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel: Statistische Funktionen

HARMITTEL

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erfahren Sie, was das harmonische Mittel berechnet?
03:52

Transkript

Das "Geometrische Mittel" berechnet sich als n-te Wurzel aus dem Produkt von n Zahlen. Es gibt die Mitte von einer exponentiellen Steigung. Das "Harmonische Mittel" wird anders berechnet, Man nimmt von jedem der Werte den reziproken Wert. Das heißt, eins geteilt durch den Wert. Diese Werte werden summiert, und am Ende wird die Anzahl n geteilt durch diese Summe. Das ist das "Harmonische Mittel". Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wer so etwas braucht. Beispiel: Wir haben Streckenabschnitte. Wir haben Abschnitte "1, 2, 3, 4". Wir fahren das erste Mal 2 Km, 4 Km, 3 und 8 Km. Wir haben dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 40, 50, 80, 100 Km/h. Ich möchte nun ganz gerne die Durchschnittsgeschwindigkeit wissen. Würde ich hier an der Stelle, ich gehe hier hinein, "=mittelwert" berechnen, von hier bis hier, dann stimmt er ja nicht. "67,5" ist nicht der Mittelwert. Ich darf nicht einfach die Geschwindigkeiten addieren und durch die Anzahl teilen, das ist falsch. Der Grund liegt darin, dass ich hier unterschiedliche Streckenabschnitte habe, die müssen noch miteinberechnet werden. Das heißt, ich muss hier an der Stelle jeweils berechnen: "=B2/B3". Und das Ganze wird hinübergezogen, damit haben wir also die Teilergebnisse berechnet. Wenn ich nun die Summe bilde, wenn ich hier noch einmal die Summe bilde, dann summiert er mir hier die reziproken Werte auf, hier an der Stelle summiert er die Teilabschnitte. Wenn ich nun berechne "=", Summe der Teilabschnitte, geteilt durch die Summe der reziproken Werte, dann bekomme ich "68,68". Sie sehen also, ein größerer Wert als 67. Und damit wird die Länge miteinberechnet, das heißt, diese "8" bei der ich 100 Km/h gefahren bin, kommt stärker in das Gewicht, als die anderen etwas keineren. Hier in dem Beispiel kann ich nicht mit der Funktion "Harmonisches Mittel" rechnen, weil ich jeweils den Quotienten ausrechnen muss. Aber in einem anderen Beispiel, ich nehme "1, 2, 3". Wenn ich davon jeweils den Umkehrwert, also "=1/" den Wert berechnen wollte, wenn ich nun die zusammenzähle, also "=anzahl" von den dreien, "/summe" von den dreien, Klammer zu. dann bekomme ich diesen Wert heraus. Diesen Wert bekäme ich auch heraus, wenn ich "=harmittel" von diesen drei Zahlen rechnen würde. Das ist der gleiche. Also die Anzahl n geteilt durch die Summe der umgekehrten Werte. Das "Harmonische Mittel" ist ein relativ seltenes Mittel, man braucht aus vor allem wenn Werte zueinander in ein Verhältnis gesetzt werden und ich den Umkehrwert brauche, den ich vorher summiert habe. Dann greift das "Harmonische Mittel". Aber wie Sie sehen, die Funktion hier in Excel ist etwas einfach, Sie kann nur von einer Datenreihe das "Harmonische Mittel", nicht von Quotienten rechnen. Da muss man Hand anlegen und selbst ausrechnen.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!