Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Haare malen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Pinselwerkzeug ergänzt der Trainer realistische Haare an der Frisur und am Bart der Person.
03:27

Transkript

Nun möchte ich unseren Bergsteiger noch einige Haare verpassen. Und zwar im Bereich des Bartes und auch hier an dieser Strähne, die unter der Mütze hervorschaut. Und hier auf der anderen Seite natürlich auch, hier irgendwo auch noch eine Strähne, die relativ hart abgeschnitten ist. Dafür werde ich erstmal eine neue Ebene erstellen ganz oben über allen Ebenen. Nenne diese Ebene "Haare", der Modus bleibt auf "Normal" und jetzt wähle ich das Pinselwerkzeug und ich gehe in die Pinseleinstellungen rein. Bei der Pinselform wähle ich eine Größe von 2 Pixeln, der Rest ist so OK und dann gehen wir noch mal in die Formeigenschaften. Wir wählen hier bei Steuerung in diesem Dropdown-Menü "Verblassen" aus und stellen den Wert hier auf 60 ein. Bin mir nicht sicher, ob das hier Pixel sind, aber auf jeden Fall je Höher ihr diesen Wert stellt, desto länger wird es dauern bis Photoshop euren Pinsel verblasst, also ihr könnt unten sehen, wie das aussieht. Sieht ja schon aus wie ein Haar hier in der Vorschau. Wenn ihr das höher stellt, wird dieser Strich hier unten eben länger. Mit 100 habt ihr ein längres Haar. Für mich müsste 60 ein ganz guter Wert sein. Ich will hier keine super langen Haare malen, das ist eben jetzt die Einstellung die ihr braucht, wenn ihr mit einer Maus arbeitet. Wenn ihr mit einem Grafiktablett arbeitet, könnt ihr hier bei der Steuerung einfach Zeichenstift-Druck einstellen und da hier oben aktivieren, dieses kleine Symbol. Dann brauch ihr diese Einstellung nicht. Das ist eigentlich die bessere Wahl, aber ich will hier natürlich auch eine Technik zeigen, die alle Leute mit einer Maus nachmachen können. Ich schließe also die Einstellung und fange jetzt hier an meine Haare zu malen. Und ich werde jetzt hier diese Strähne einfach vervollständigen, so. Das ist auch eine Sache, ihr brauch vielleicht ein bisschen Erfahrung und Übung. Hier unten können ein paar Haare rauskommen. Hier am Bart dürfen die Haare ruhig so ein bisschen wilder aussehen, bisschen gekräuselt sein. Und so arbeite ich mich jetzt hier entlang. Und mit dieser Technik könnt ihr im Prinzip Haare vor so gut wie jedes Hintergrund Freistellen, denn ihr müsst euch gar keine sorgen um die Freistellung machen, ihr malt die Haare am Ende einfach selbst und das sieht ja völlig gut aus und ich finde mit dem bloßen Auge ist das so jetzt nicht direkt zu erkennen, dass das ist das hier unechte Haare sind, dass ich sie gemalt habe. Hier auf der anderen Seite auch. Ich nehme hier immer mit der Pipette für eine Farbe aus. Auf dem Bart hier können die Haare durchaus teilweise ein bisschen heller sein, nehmen ein paar hellere Haare mit rein. Jetzt hier die Strähne noch. Da gehe ich da entlang. Ich habe hier übrigens ein Fluss von 60% eingestellt, damit so ein bisschen die Farbe von unten durchscheint. Meine Pinselgröße ist bei 2 Pixeln und meine Härte bei 0, weiter hin habe ich nichts verändert. Und, ja jetzt haben wir doch hier schon sehr schöne Haare erschaffen, in sehr kurzer Zeit. Hier beim Bart vielleicht noch ein Paar. Und hier vielleicht noch eins-zwei, vielleicht noch mal eine dunklere Farbe. Hier noch ein Paar rübermalen, noch mal eine andere Farbe aufnehmen. Und dann tasten wir uns langsam an das richtige Ergebnis heran. Ja, ich würde sagen, das reicht so, vielleicht hier noch ein-zwei. Hier so ein bisschen noch mal in die andere Richtung gehen, sonst sieht das jetzt zu sauber aus. Und dann haben wir uns Haare gemalt.

Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Lernen Sie, wie mit der richtigen Hautbearbeitung, einem neuen Hintergrund und dem passenden Farblook ein besonderes Sportlerporträt entsteht.

1 Std. 0 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:30.01.2017
Laufzeit:1 Std. 0 min (16 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!