Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2013 Grundkurs

Gruppierung und Zeitachse

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Datumsangaben in der Pivot-Tabelle können über Gruppierung und seit Excel 2013 auch über Zeitachsen in der Gruppierung ausgewertet werden. Sehen Sie sich diese spannende Auswertung im folgenden Film an.
06:17

Transkript

Ein Punkt, den man auf jeden Fall auch noch einmal kurz ansprechen sollte, ist die Gruppierung innerhalb der Pivottabelle, besonders deshalb, weil in Office 2013 bei der Gruppierung eine Zeitachse hinzugefügt wurde. Das ist dann auch eine der Veränderungen, die ich in meiner Pivottabelle durchgeführt habe, ich habe eine Bestellspalte hinzugefügt mit einem Datum. Das ist neu und haben wir auch noch nicht gemacht. Wir wollen hier Bedeutung hervorheben, dass es schwerpunktmäßig um diese Spalte geht. Wir wollen deswegen auch gleich loslegen, erstellen zuerst eine Pivottabelle mit "PivotTable" und klicken auf "Neues Arbeitsblatt". Dann überlegen wir uns unsere Aufgabenstellung, ohne die die Pivottabelle keinen Sinn macht. Als Aufgabenstellung würde ich vorschlagen, herauszufinden, wann mit welchem Gefäß wie viel Umsatz gemacht wurde. Wir sollten uns das vielleicht zur Verdeutlichung nochmal in der Originaltabelle anschauen. Die Frage ist, wann mit welchem Gefäß wie viel Umsatz gemacht wurde. Das sind die drei Spalten. Wenn Sie das gesehen haben, sollte Ihnen die Aufgabe recht leicht fallen. Wir ziehen das Bestelldatum hier runter. Dann ziehen wir das Gefäß hier hin. Und den Nettoumsatz ziehen wir hier runter. Wie immer markieren Sie die Spalten und passen die Spaltenbreite an mit "STRG"-"SHIFT"-"1". Sie haben mich bereits kennengelernt und wissen, dass ich die Anpassung der Spalten nicht mag, deswegen gehe ich hier auf die Optionen und klicke hier. Das muss man bei der Pivottabelle jedes Mal neu machen, es gibt keinen Trick, weil jede Pivottabelle immer mit den gleichen Einstellungen geladen wird. Diese Grundeinstellungen kann ich leider nicht verändern. Wir hoffen auf irgendeine spätere Version, in der man das machen kann. Das ist unser Ergebnis. Sie sehen das Problem, dass beim Datum jeder einzelne Tag angezeigt wird, obwohl mich das gar nicht interessiert. Deswegen gibt es die sogenannte Gruppierungsfunktion, die gerade beim Datum Sinn macht. Sie klicken mit der rechten Maustaste in die Datumsspalte und dort steht dann "Gruppierung". Wir klicken darauf und sehen, dass das Ganze am 01.01.2013 startet, das ist der erste Umsatz. Es endet am 21.06.2014. Sie können das nun zuerst einmal nach Monaten gruppieren lassen, das macht zwar keinen Sinn, aber da man aus Fehlern lernt, machen wir das erstmal. Wir bestätigen mit "Ok". Jetzt steht dort "Januar", "Februar", "März", "April", .., aber da wir uns zwei Jahre betrachten, wird hier der Umsatz vom Januar 2013 und Januar 2014 kumuliert. Das ist nicht das, was ich möchte. Deswegen drücken wir die rechte Maustaste, klicken auf "Gruppieren" und wollen das nochmal ändern. Es ist dabei wichtig, dass Sie immer "Jahre" ankreuzen, weil diese natürlich zur Unterscheidung sehr wichtig sind. Wir klicken also auf "Jahre" und "Monat". Schon macht das Ganze ein wenig mehr Sinn. Wir haben hier die Umsätze von 2013 und hier die Umsätze von 2014. So wird das alles viel übersichtlicher. Wer das noch detaillierter gruppiert haben möchte, der klickt halt nochmal rein. Man hat vorhin gesehen, dass es auch noch die Option "Quartale" gibt, kreuzt man diese an, werden die Daten in Quartelen dargestellt, wie man hier sieht. So erhält man eine Quartalsauswertung. Ich hatte schon angekündigt, dass es hier eine neue Variante gibt, Datumsangaben darzustellen. In Office 2013 ist die sogenannte Zeitachse hinzugekommen. Da das eine wirklich schöne visuelle Geschichte ist, klicken wir das mal an. Dann fragt das Programm, welche Spalten wir denn zur Verfügung haben, die einen Datumswert darstellen. Wir haben hier nur Bestelldaten. Hätten Sie z.B. noch Rechnungsdaten oder Lieferdaten, könnten Sie das noch getrennt analysieren. Wir bleiben bei einer Spalte und bestätigen mit "Okay". Jetzt haben wir hier die Möglichkeit, diese Zahlen viel visueller darzustellen. Klicke ich zum Beispiel auf "Januar", bekomme ich sofort die Umsatzzahlen dargestellt. Dann kann ich hier über diesen Anfangspunkt die Datenausgabe auf den April erweitern. Entfernt man dann noch die Gruppierung nach Quartalen, sieht man das vielleicht noch ein bisschen schöner. Man kann das bis zum August ziehen und sieht, dass sich die Ausgabe automatisch anpasst. Daraus folgt dann ein kleiner Trick, man sollte das vielleicht oben darüber legen. Machen wir das, haben wir deutlich weniger Darstellungsschwierigkeiten. Da die vier Zeilen reichen müssen, mache ich das noch ein bisschen größer. Ich hätte das auch rechts legen können, wäre kein Thema gewesen. Dann kann ich im Grunde das noch darstellen, das ist an sich sehr intuitiv, darüber braucht man nicht viel zu reden. Was ich noch sagen möchte ist, dass ich hier oben bei Monaten draufklicken kann, um das nur nach Jahren unterteilt zu haben. Z.B. hier 2013 und hier 2014. Wir können auch die Quartale herauslassen, wenn diese uns nicht interessieren. Dann sehen Sie, wie Sie das Ganze hier quartalsweise ablaufen lassen können. Auch das ist relativ einfach verständlich. Diese Zeitachse ist eine schöne, visuelle Darstellung neben der Gruppierung, um sich seine Datumswerte anzeigen zu lassen.

Excel 2013 Grundkurs

Lernen Sie Excel 2013 von Grund auf kennen und stellen Sie anschließend Ihr Wissen auf eine solide Basis, indem Sie sich mit allen wichtigen Funktionen vertraut machen.

9 Std. 34 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!