Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Grundsätzliche Anpassungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Belichtung- sowie das Farb-Register von Capture One Pro 8 beinhalten zahlreiche Werkzeuge, um grundsätzliche Anpassungen innerhalb eines Bilds vorzunehmen.
09:36

Transkript

So, dann starten wir einmal mit ein paar Bearbeitungs-Workflows. Und hier möchte ich als erstes einmal ein paar Paarfotos bearbeiten und damit die jetzt auch wirklich in einer Sammlung sind, erstelle ich mir hierzu eine. Und zwar möchte ich hier ein neues Album haben, das nenne ich einfach mal "Paarfotos", drücke auf Erstellen und habe hier jetzt eben diese Paarfoto-Sammlung, die aktuell noch außerhalb von meinem Projekt ist. Deshalb ziehe ich die da natürlich rein, ich sage mal hierher. Passt perfekt. Und zu allererst nehme ich mir ein paar Paarfotos hier heraus, die ich bearbeiten möchte und die lege ich da einfach mal rein, kann natürlich auch diesen Ordner wiederum mit einem Rechtsklick zu einer Auswahlsammlung oder Als Auswahlsammlung festlegen. und dann mit diesem Tool hier oben, mit diesem Cursortool die Bilder, die ich da reingeben möchte gleich sehr schnell und einfach mit einem Klick zu der Sammlung oder diesem Album hinzufügen. Wenn ich jetzt nicht genau weiß, welches Bild ich haben will, bietet es sich hier natürlich wieder an, dass ich mehrere Bilder auswähle, dann wiederum den Viewer wieder groß mache, die Bilder nebeneinander anzeigen lasse und jetzt das beste Bild heraussortiere. Wenn der Platz da ein wenig zu klein ist, drücke ich einfach auf "Enter" und entscheide mich aus diesen vier Bildern für, ich sehe jetzt unten, das fünfte. Ich möchte nämlich das hier haben, das gefällt mir sehr gut, deswegen gebe ich das jetzt auch zu den Paarfotos dazu. Dann blende ich den Viewer wieder aus, "Shift" + "Enter", bzw hier jetzt "Strg" + "Enter", damit jetzt diese Auswahl weg ist. Dann gehe ich da noch weiter nach unten, "Strg" + "Alt" + "V", damit ich das wieder groß habe, und ich ziehe das jetzt per Drag & Drop da rein. "Strg" + "Alt" + "V", damit es wieder kleiner ist. Und vielleicht noch eines von diesen hier. Ich mach das jetzt wieder zu einer Vergleichsvariante, "Enter", schaue das mit den Cursortasten durch und glaube das mir das jetzt eigentlich am besten gefällt. Naja, oder vielleicht doch das. Ich glaube ich nehme das hier. Also dieses Bild auch zu meinen Paarfotos dazufügen. Klicke jetzt drauf, bin jetzt bei meinen Paarfotos und da sieht man, ich habe dieses Bild versehentlich auch mitgenommen also kann ich das hier jetzt einfach wieder entfernen, also aus diesem Album rausgeben. Ich klicke also auf die "Entfernen"-Taste, jetzt bekomme ich diese Warnmeldung, möchte ich die Datei wirklich aus dieser Sammlung oder aus diesem Album entfernen? Ja das möchte ich. Und diese Warnung sagt auch, dass das wirklich ausschließlich aus "Paarfotos" entfern wird, die Datei bleibt aber nach wie vor auf der Festplatte in diesem Ordner bestehen. Das will ich auch so. Passt perfekt. So der Filmstreifen, und dann kann ich eigentlich loslegen. Ich will das jetzt nicht nach Namen sortiert haben, ich habe hier zwei Kameras verwendet, sondern ich will das eben nach dem Datum sortiert haben, damit ich das jetzt wirklich nach der Zeit habe und starte mal vorne. Und hier sehe ich, dass mir die Belichtung nicht ganz passt, also kann ich jetzt hier in den Bereich für die Belichtung gehen, und da das jetzt sehr hell ist, probiere ich zu allererst nicht einfach nur die Belichtung nach unten drehen, das wäre jetzt dieser Regler, sondern ich möchte eher den hellen Bereich erhalten und deswegen gehe ich mit den Spitzlichtern nach rechts, ich übertreibe da einmal und jetzt sieht man, wie Capture One hier in diesem HDR-Tool die ganzen hellen Lichter wieder zurückholt. Ich möchte das jetzt aber nicht so extrem haben, also ziehe ich das ein wenig mehr so Richtung Mitte, so um die "40" und gehe jetzt noch zusätzlich mit der Belichtung auch ganz leicht nach unten. Also die Belichtung steuert die Helligkeit gesamt. Passt, das passt einmal so weit, dieses Bild ist von der Belichtung einmal gut eingestellt. Wenn ich jetzt noch den Weißabgleich einstellen will, wechsle ich jetzt in den Bereich zur Farbe und kann hier jetzt beim Weißabgleich, eben aktuell ist eingestellt die Aufnahme, aber ich möchte den Weißabgleich noch ein bisschen wärmer einstellen, also ziehe ich den hier nach rechts. Also mehr nach rechts, das Ganze wird wärmer, mehr nach links, das Ganze wird kälter. Übrigens, ein Doppelklick auf den Regler stellt ihn wieder auf die Ausgangsposition zurück. Also ein bisschen wärmer, so ist das gut. Jetzt gehe ich zum nächsten Bild. Da sehe ich, da kann ich auch gleich ein bisschen wärmer werden. Dann zur Belichtung. Hier möchte ich die gesamte Belichtung ein bisschen geringer haben Und bei den Spitzlichtern auch wieder ein bisschen etwas vom Weiß zurückholen. In diesem Fall jetzt nicht ganz so stark. Passt einmal. Dann gehe ich zu diesem Bild. Hier fällt mir gleich einmal auf, dass ich vielleicht ein bisschen die Kamera schief gehalten habe, das kann ich aber im Handumdrehen ausbessern und zwar indem ich hier einfach auf das Bildaufbau, also auf dieses Register wechsle und hier im Bildaufbau-Register habe ich jetzt die Möglichkeit, dass ich das Bild drehe, das ist jetzt dieser Bereich hier. Und zwar kann ich das Bild entsprechend drehen, was ich aber gleich machen will, ich mache da einen Doppelklick zurück, ist, dass ich jetzt die Trapezkorrektur anwenden möchte. Und zwar habe ich jetzt sehr gute Linien, nämlich hier und hier und anhand dieser Linien kann ich sehr schnell die Trapezkorrektur horizontal anwenden. Also schiebe ich das da einmal nach oben hin, mittels "Strg" + "B" blende ich einmal den Browser unten aus, diese Linie gehe ich da her, diese Linie setze ich hierher, bzw. diesen Punkt, und diesen Punkt hierher, so dass die Linie eben entlang von dieser Fuge verläuft. Und jetzt kann ich auf apply gehen, damit diese Korrektur angewendet wird. Und man sieht, das Ding ist jetzt sehr schön ausgerichtet. Wenn ich damit jetzt fertig bin, kann ich einfach wieder auf das Schwenken-, also auf das Hand-Tool wechseln und man sieht, wie jetzt diese Einstellung aktuell angewendet worden ist. Das passt soweit. "Strg" + "B", damit ich den Browser wieder sehe. Hier bei diesem Bild gefällt mir die grundsätzliche Belichtung. Nächstes Bild. Hier möchte ich auch probieren wie es ausschaut, wenn ich die Linien gerade setze. Dazu wechsle ich aber wirklich auf das Gerade-richten-Werkzeug, hier beim Zuschneiden oder beim Bildaufbau klicke da mal drauf und kann jetzt sagen, entlang von dieser Linie soll das Bild einfach gerade ausgerichtet werden. Zurück auf das Hand-Werkzeug und das schaut so schon besser aus. Wenn ich die Belichtung auch gleich anpassen möchte, kann ich hier wieder zur Belichtung wechseln und die einfach ein bisschen nach unten geben. Circa so. Und jetzt mit den Spitzlichtern, die möchte ich auch wieder ein wenig zurücknehmen, damit hier der Glanz auf der Stirn auch zurückgeht. So ist das schon besser. Nächstes Bild, hier auch gleich wieder die Spitzlichter ein wenig zurücknehmen, die Belichtung passt soweit. Das passt so ganz gut. Und jetzt gehe ich zum letzten Bild, ich blende dazu wieder den Browser aus, "Strg" + "B", das ist auch ein wenig schief, deswegen gehe ich wieder hierher und richte das jetzt händisch gerade. Ich orientiere mich hier ein bisschen an dieser Linie und an diesem Schild. Vielleicht noch ein bisschen gerade hier, so in etwa. Das passt soweit. Und hier möchte ich aber jetzt die Tiefen, also hier diesen vorderen Bereich ein bisschen heller haben, also gehe ich wieder in den Bereich zur Belichtung, wenn ich da jetzt die Belichtung aufdrehe, dann wird das gesamt heller, was diesem Bild eigentlich auch nicht schadet, d. h. das mache ich nicht ganz so stark und jetzt gehe ich in den Schatten her und helle die Schatten etwas weiter auf. Ich übertreibe hier mal. Man sieht wie jetzt wirklich die Strukturen in den dunkeln Bereichen wieder herauskommen. Das will ich nicht ganz so stark haben sondern klicke in diesem Bereich, das ist gut. Und jetzt möchte ich noch ein bisschen mehr von der Wärme, also von der Sonne reinbekommen, also gehe ich in den Farbe-Tab und kann hier jetzt wiederum die Kelvin, also den Weißabgleich, etwas wärmer einstellen, also so richtig schön warm überstrahlend. Das ist natürlich wiederum übertrieben, also Doppelklick, sondern das reicht mir wenn ich in etwa so da jetzt her gehe. "Strg" + "B", den Browser einblenden. Jetzt blende ich einfach einmal den Viewer aus und lasse den Browser eingeblendet, mache mir hier mal diese Vorschau-Icons ein bisschen größer, so dass ich einmal alle Bilder gesamt sehe und dann könnte ich jetzt bei diesem Bild noch ein bisschen mehr von der Farbtemperatur vertragen. Ich blende mir hier einmal den Viewer wieder ein, mache das wärmer, schau mir das Ganze gesamt an. Und ich denke mir als erste Grundeinstellung für eben diese Paarfotos funktioniert das schon wirklich gut.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Raw-Converter Capture One Pro 8 in Ihrem fotografischen Workflow nutzen, und damit Ihre digitalen Bilder perfekt organisieren und optimieren.

3 Std. 42 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!