JavaScript lernen

Grundlegende Syntaxregeln

Testen Sie unsere 1958 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Überblick über die elementaren Grundstrukturen von JavaScript: Es geht um Token, Kommentare, Anweisungen, Ausdrücke und Blöcke. Daneben erhalten Sie eine Übersicht der grundlegenden Syntaxregeln von JavaScript.
06:36

Transkript

In diesem Video unterhalten wir uns über die elementaren Grundstrukturen in JavaScript. Das sind Dinge, die Sie in jedem Script brauchen werden. Wenn Sie die nicht einhalten, machen Sie unnötige Fehler. Von daher sollten Sie sich diese am Anfang genau einprägen. Sie sehen hier eine Webseite mit einer Referenz auf eine externe JavaScript-Datei mit Namen Syntax.JS, die sich unter LIP.JS befindet. Die ist momentan noch leer. Wir werden auch nicht so konkret hier programmieren. Ich will Ihnen einfach Dinge zeigen und Begriffe näher bringen. Sprich, es sind wichtige Begriffe und wichtige Vorgehensweisen, wie ich code. Das wiederum wird in allen Scripten so erfolgen und von daher ist es sehr, sehr grundlegend. JavaScript ist von seiner Syntax her sehr stark an eine Muttersprache angelehnt, die sich C nennt. Viele andere Sprachen basieren auf C. Sei es Java, sei es PHP, sei es Pearl und auch JavaScript. Es gibt gewisse Regeln, die sind in allen diesen Sprachen ähnlich. Bspw. gibt es Anweisungen. So etwas ist eine Anweisung in JavaScript. Eine Anweisung ist ein Befehl im weitesten Sinne. Anweisungen in JavaScript werden mit einem Semikolon beendet, immer... bis auf Ausnahmen. Dieses "bis auf Ausnahmen" ist wieder das Problem. Es gibt gewisse Stellen, wo man das Semikolon weglassen kann. Es ist für Anfänger ein Riesenproblem rauszubekommen: Wann muss man das Semikolon setzen, wann kann man es weglassen? Die einfachste Lösung für das Problem ist: Machen Sie es immer. Jede Anweisung gehört mit einem Semikolon beendet. Es gibt zwar ein, zwei Situationen wo Sie möglicherweise glauben, dass es eine Anweisung ist, und Sie aus Versehen ein Semikolon machen. Aber das ist normalerweise kein Problem. Denn JavaScript gestattet, auch eine solche Anweisung zu notieren. Das ist die sogenannte leere Anweisung. Das ist einfach ein Semikolon. Also ein überflüssiges Semikolon ist nicht so schlimm, meistens zumindest, wie ein fehlendes Semikolon. Von daher merken Sie sich: Anweisungen werden mit einem Semikolon beendet in JavaScript. Dann ist ganz wichtig, dass JavaScript "case sensitive" ist. "Case sensitive" heißt, Groß- und Kleinschreibung wird unterschieden. Wenn wir hier einen Bezeichner haben, man nennt diesen Bezeichner auch Token. Token ist nicht dasselbe wie ein Bezeichner, aber das ist nun mal ein Token. Token heißt "Sinnzusammenhang" irgendwas, was eigenständig bezeichnet werden kann, einen Sinn macht. Wenn Sie hier einen Bezeichner "a" haben und benutzen den in der Folge in Ihrem Script, und schreiben ein großes "A" hin, dann ist dieses große "A" eben nicht das, was Sie hier mit diesem kleinen "a" bezeichnen. Groß- und Kleinschreibung spielen eine Rolle. Das ist insbesondere für Leute aus der Microsoft-Welt in der Regel verwirrend, weil das dort in vielen Techniken keine Rolle spielt. In einigen spielt es dort auch eine Rolle. Diese Case-Sensitivität ist ein Riesenvorteil in der Programmierung, auch wenn das einige anders sehen. Denen hilft das nichts, dass sie das anders sehen. In JavaScript muss man Groß- und Kleinschreibung beachten. Nun gibt es in JavaScript auch sogenannte Kommentare. Ein Kommentar ist ein Bereich im Quellcode, der nicht ausgeführt wird. Das ist einfach ein erklärender Text. Die Möglichkeiten, einen Kommentar zu setzen sind identisch, wie in C oder auch Java oder C#. Sie können mit diesen zwei // (Slashs) den Rest einer Zeile auskommentieren, und Sie können mit einem /* und */ mehrere Zeilen als Kommentar kennzeichnen. Was ebenso grundlegend ist und wir später voraussetzen werden, ist, dass Sie wissen, was diese geschweiften Klammern bedeuten. Das ist ein sogenannter Block. Ein Block ist eine Zusammenfassung von mehreren Anweisungen, die gemeinsam ausgeführt werden sollen. Das verbindet man sehr oft z.B. mit einer Entscheidungsanweisung. Wenn irgendeine Bedingung erfüllt ist, dann wird dieser Block, diese Gruppe an Anweisungen ausgeführt. In einigen Sprachen werden Blöcke mit begin-end z.B. gekennzeichnet, aber in allen C-lastigen Sprachen sind es diesen geschweiften Klammern, die leider und dass muss ich in meinen Schulungen immer wieder feststellen, wenn ich es an die Tafel schreibe oder an meinen Bildschirm projiziere sehr schwer zu erkennen sind und vor allen Dingen sehr schwer zu unterscheiden sind von den runden Klammern, die hier bspw. benutzt werden. Es sind geschweifte Klammern. Sie finden Sie auf der Tastatur bei der 7 und bei der 0. Was Sie weiter noch beachten sollten, ist, dass Sie Leerzeichen in Ihren Scripten beliebig einsetzen können. Beliebig heißt, Sie dürfen keine Bezeichner trennen, das ist verboten, aber ansonsten können Sie Leerzeichen setzen, wo immer Sie wollen. Sie können hier diese Zeile einrücken. Sie können hier beliebig viele Leerzeichen dazwischen machen. Sie können auch einen Tabulator benutzen. Und Sie können sogar einen Zeilenumbruch nehmen in einer Anweisung. Was Sie nicht machen dürfen ist, an einigen Stellen auf solche Leerzeichen verzichten. Denn "wahr" Leerzeichen "a" bedeutet etwas anderes als "wahra". Wenn Sie ein Semikolon, ein Komma oder eine Klammer notieren, können Sie Leerzeichen benutzen, müssen das aber nicht. Ich möchte, auch wenn das von der Syntax vielleicht zu weit führt, das schon mal zeigen. Wir haben hier eine sogenannte Schleife, und dieses Semikolon ist ein Trennzeichen, dieses oder < Zeichen ist ein Trennzeichen, auch dieses Gleichheitszeichen, und von daher brauchen Sie dort keine Leerzeichen zu machen. Aber Sie können das. Der Übersicht halber könnten Sie das auch so notieren. In dem Moment wo es eindeutig ist, brauchen Sie kein Leerzeichen, Sie können aber welche notieren. Und wie gesagt, das Einrücken vom Code ist allgemein üblich, um die Übersicht zu erhöhen. Was Sie in diesem Video gesehen haben, sind grundlegende Regeln, die Sie beim Coden mit JavaScript auf jeden Fall einhalten müssen, oder sollten. Denn wenn Sie das tun, funktioniert es einfach besser. Und wenn Sie es nicht tun, funktioniert es teilweise nicht. Es ist also elementar ohne dass wir jetzt wirklich konkret besprochen haben, was diese einzelnen Anweisungen und Dinge bedeuten.

JavaScript lernen

Legen Sie los mit der Programmierung von beeindruckenden Webseiten und machen Sie sich mit den Grundstrukturen von JavaScript, Objekten und insbesondere dem DOM-Konzept vertraut.

3 Std. 6 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

DVD oder Online-Training: Was ist der Unterschied?

 

Inhaltlich sind beide Trainings absolut gleich. Der Unterschied liegt bei den Nutzungsmöglichkeiten und im Vertriebsweg.

 

Beim Training auf DVD erhalten Sie eine Box mit allen Inhalten und einem gedruckten Bonusmagazin.

Die Bezahlung erfolgt bequem per Rechnung.

 

Das Online-Training ist sofort nach dem Kauf verfügbar, jederzeit und an jedem Ort. Sie brauchen nur eine Online-Verbindung und einen gängigen Webbrowser. Wenn Sie das Training herunterladen, steht es Ihnen auf Ihrem Computer auch offline zur Verfügung.

Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, Paypal oder sofortüberweisung.de (nicht in allen Ländern verfügbar).

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem Video-Training Ihrer Wahl – ob Online oder auf DVD.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!