Contao 3 Grundkurs

Grundlegende Funktionen des Backends

Testen Sie unsere 1985 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Contao-Backend besteht aus drei Bereichen: Der Infobereich bietet übergeordnete Funktionen. Der Navigationsbereich enthält eine nach Aufgabentyp gruppierte Liste aller Funktionen, die Sie nach Auswahl im Arbeitsbereich bearbeiten.
09:08

Transkript

Thema dieses Videos ist der grundsätzliche Aufbau des Contao Backends. Es geht also noch nicht detailliert um irgendwelche Funktionen sondern nur um allgemeine Vorgehensweisen, wo ist was im Backend, wie bewegt man sich hier drin. Bei der Installation habe ich die mitgelieferte Beispielseite importiert, nicht, um darauf aufzubauen sondern damit wir hier ein bisschen Futter haben Datensätze haben, an denen man bestimmte Vorgehensweisen besser erklären kann. Hier oben haben wir den Infobereich, der zeigt uns erst mal die aktuelle Version. Dann kann man über diesen Link den Benutzerdatensatz also die Daten des gerade angemeldeten Benutzers bearbeiten. Über diesen Link kommen wir in eine Frontend Vorschau, da wird ein neues Fenster geöffnet und wir sehen dann die Seite, wie sie im Moment erscheinen wird. Startseite führt wieder zur Startseite. Abmelden macht genau das, nämlich abmelden Hier drunter erhalten wir manchmal irgendwelche Informationen. In dem Fall, dass der interne Cache noch nicht aufgebaut wurde das können wir durch Klick auf diesen Button hier nachholen. Das dauert ein bisschen. Und die Meldung ist verschwunden. Links haben wir den Navigationsbereich. Darin befinden sich so genannte Backend Module in Gruppen die man hier auf und zuklappen kann, wie Sie das vom Explorer kennen, und jedes Mal, wenn man auf eine dieser Funktionen hier klickt, z.B. Artikel, dann kann man rechts hier im Arbeitsbereich bestimmte Dinge bearbeiten. Contao verwaltet seine Informationen ja in einer Datenbank und wenn Sie so wollen, ist es letztlich nichts anderes als hier links eine Auswahl von bestimmten Tabellen und rechts im Arbeitsbereich die Auswahl, Ansicht der Datensätze, die sich in dieser Tabelle befinden. Einen einzelnen Datensatz kann man immer #über dieses Bleistiftsymbol bearbeiten Ich klicke da mal drauf und komme dann entweder direkt in die Eingabemaske für diesen Datensatz oder, wie hier in dem Fall es gibt noch weitere so genannte Kindelemente Unterdatensätze zu diesem Datensatz, dann ist die Darstellung immer so Nennt sich auch Parent View auf Englisch. Oben sind die Metatdaten und darunter dann die zu diesem Datensatz gehörigen Kindelemente. Hier konkret im Beispiel Artikel heißt das oben kann ich den Artikel bearbeiten und unterhalb des Artikels stehen so genannte Inhaltselemente, Ein Text, eine Überschrift usw. Ich klicke jetzt mal auf den Bleistift zur Bearbeitung des Artikels selbst. Nun bin ich in der Eingabemaske und kann hier Einstellungen vornehmen. Jeder Datensatz hat eine eindeutige Nummer, hier die ID 1. die Contao auch immer nutzt, um bestimmte Verbindungen herzustellen. D.h. Sie können an jeder Stelle in Contao Titel oder Namen beliebig ändern, auch nachträglich, wenn Verknüpfungen bereits hergestellt wurden. Es geht immer über diese ID. Innerhalb eines Datensatzes gibt es hier diese Rubriken in grüner Schrift, die man auf und zu klappen kann. und das Angenehme ist, dass Contao sich merkt für diesen Typ Datensatz also z.B. für den Artikel hier, was aufgeklappt war oder was nicht aufgeklappt war. D.h. wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmal hier zurück kommen, werden Sie genau wieder dieses Bild sehen. Änderungen, die Sie vorgenommen haben, können Sie hier unten speichern, das bedeutet, Sie bleiben in der gerade geöffneten Eingabemaske Speichern und Schließen bedeutet Sie kommen zurück auf die Ebene wo Sie vorher waren Speichern und neu speichert diesen Daten- satz, legt genau einen solchen Datensatz wieder als neu an und Speichern und zurück heißt Sie schließen das Formular, kommen aber noch einen Ebene weiter zurück. Wenn Sie gar nicht vorhaben etwas zu speichern, können Sie hier oben über diesen Zurück Button wieder eine Ebene zurück gelangen. Haben Sie versehentlich doch etwas gespeichert und wollen das wieder rückgängig machen, geht das über die Versionierung, hier, wenn dieser Datensatz jetzt häufiger gespeichert worden wäre, hätten Sie dann die Möglichkeit, die ver- schiedenen Versionen wieder zurückzuspulen Einfach hier eine Version ausklicken und auf Wiederherstellen gehen. Das Ausmaß dieser Versionierung können Sie in den Systemeinstellungen festlegen. Wir gehen noch mal eine Ebene zurück. Und ich gehe kurz mal auf diese Reihe von Buttons ein. Wenn SIe nicht ganz sicher sind, wozu die einzelnen Symbole da sind, shene Sie hier schon, kann man mit der Maus drüber fahren, und dann wird eingeblendet, was dieser Button macht. Also Bleistift zum Editieren, das Plus Zeichen dupliziert einen Datensatz, Ich klick da jetzt mal drauf und bekomme jetzt Klemmbretter zu sehen. Legen Sie als nächstes die neue Position fest. Hier jetzt die Klemmbretter, die uns die Möglichkeit geben, genau festzulegen wohin denn dieser duplizierte Datensatz hin soll. Ich leg den jetzt mal in dem Fall direkt darunter. Wir kommen in den Datensatz rein, können den weiter bearbeiten, Ich gehe jetzt mal auf Speichern und Schließen und Sie sehen, dass es jetzt zwei gleiche Elemente gibt. Der blaue Pfeil zum Verschieben Ich klick da jetzt mal drauf und kann auch hier wieder über die Klemmbretter definieren, wohin möchte ich dieses Inhaltselement legen. Das gilt aber nicht nur für die Seite sondern ich kann durchaus auch auf eine ganz andere Seite gehen, sagen wir auf diese und kann den Datensatz hierhin verschieben. Das rote X, klar, zum Löschen, mit Sicherheitsabfrage Das Auge bedeutet, dieses Element ist ausgeblendet und erscheint in dem Moment auch nicht mehr im Frontend. Durch einen erneuten Klick kann ich das wieder einblenden. I sind Informationen Wenn ich also nur mal nachschauen möchte, was da drin steht, kann ich diese Schaltfläche benutzen. Das weiße Plus auf grünem Kreis ist sehr praktisch zum Anlegen neuer Elemente, das geht ja normalerweise hier oben, Neues Element dann würden wieder diese Klemmbretter erscheinen, Ich kann aber auch auf schnellerem Weg, Klick auf dieses Symbol ein neues Element erstellen, direkt hinter dem, wo ich gerade draufklicke. Das rechte Symbol sieht aus wie ein Bierfass und was kann man mit Bierfässern machen? Man kann sie rollen. Sprich: wir können dieses Symbol als Anfasser nehmen, um einzelne Elemente zu verschieben. Eine Aktion, die im Frontend auch sofort sichtbar ist. Aus Platzgründen wird auch nicht jedes Element in voller Höhe angezeigt, Ich kann mir hier aber gezielt ein Element ganz anzeigen lassen, und dann auch hier wieder in die platzsparende Ansicht zurück gehen. Wenn ich das nicht möchte, kann ich das Verhalten auch hier in den Einstellungen entsprechend ändern. Das Prinzip dieser Arbeitsweise ist überall das gleiche. Ich kann jetzt mal z.B. bei den Mitgliedern klicken, finde jetzt auch wieder eine Liste der Datensätze, in dem Falle Mitglieder, und auch hier gibt es wieder die Bearbeitungsfunktionen, sofern sie Sinn machen. Also ein Verschieben eines Mitglieds z.B. ist hier nicht sinnvoll, also wird mir die Funktion hier auch gar nicht angeboten Im oberen Bereich können wir auch noch filtern, d.h. ich kann z.B. angeben Zeige mir nur die Piano-Studenten, das kann ich auch kombiniert machen, deswegen passiert hier nicht sofort etwas. Ich kann dann aber das Filtern durch diesen gelben Doppelpfeil aktivieren. Jetzt sind aus den dreien nur noch zwei geworden. Oder ich möchte in dieser Auswahl suchen, z.B. nach Benutzernamen. j.d, dann bleibt nur noch einer übrig. Seit Version 3.1 gibt es auch noch ein kleines Detail, das aber in der Praxis sehr angenehm ist, Die häufigste Funktion, die man braucht ist das Bearbeiten - also der Bleistift. Den musste man bisher immer anvisieren, mit der Maus hingehen und draufklicken, Jetzt reicht es, wenn man sich irgendwo in der Zeile befindet dann die STRG Taste bei Windows bzw. die Command Taste bei MAC gedrückt hält und dann irgendwo hier klickt. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die Freude machen.

Contao 3 Grundkurs

Lernen Sie die Grundidee des Content Management Systems Contao 3 kennen und machen Sie sich mit den Möglichkeiten der Inhaltsdarstellung bis hin zum komplexen Webauftritt vertraut.

6 Std. 34 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!