NAS mit Synology für Profis

Grundlagenwissen: Wie funktioniert eigentlich VPN?

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video erklärt, wie eine VPN-Verbindung funktioniert und welche technischen Grundlagen erforderlich sind für die richtige Installation auf dem Internet-Router und dem Synology-NAS.
03:58

Transkript

Was ist eigentlich ein VPN? VPN steht für Virtual Private Network ode auf Deutsch Virtuelles Privates Netzwerk. Das dient einer abhörsicheren und verschlüsselten Verbindung Ihres Notebooks, Handys oder Tablets zu Ihrem NAS daheim, und zwar über das ganz normale Internet. Zum Beispiel von unterwegs oder im Büro, um von dort auf Dokumente oder Fotos sicher zuzugreifen. Habe ich zum Beispiel wichtige Dokumente, wie Briefe oder Verträge vergessen mitzunehmen, habe ich auf diese Weise immer Zugriff darauf. Besonders interessant finde ich die Möglichkeit, mich über VPN auch mit meinem Telefonanschluss zu Hause zu verbinden. Mit einer kostenlosen App für ISO und Android kann ich den sogar im Ausland für günstige Telefonate nutzen. Bin ich mit dem WLAN meines Hotels verbunden, kann ich über so eine entsprechende App per VPN-Verbindung günstig Telefongespräche per Festnetz in meine Heimat führen. Das Ganze funktioniert natürlich auch über ein schnelles Mobilfunknetz, wie UMTS, auch 3G genannt, oder LTE-Netze. Ich habe hier mal eine Grafik für Sie vorbereitet. Das Internet besteht ja bekanntlich aus vielen miteinander verbundenen Netzwerkpunkten oder Knoten. Der Sinn dieser vielen spinnenartigen Verbindungen ist eine hohe Ausfallsicherheit. Fällt mal eine Verbindung aus, suchen sich die Daten einfach eine andere Verbindung zu Ihrem Ziel. Nachteil dieser ausfallsicheren Struktur ist dessen fehlende Abhörsicherheit. Deshalb sagt man auch, über das Internet E-Mails zu verschicken oder andere Daten auszutauschen, ist wie Postkarten zu verschicken. Jeder kann Ihre Daten unterwegs mitlesen, wenn er will, und selbst so einen Internetknotenpunkt betreiben. Ein VPN nutzt zwar ebenfalls die Internet-Infrastruktur, es gräbt sich aber, mal vereinfacht gesagt, seinen eigenen Tunnel und verschlüsselt Ihre Daten, damit niemand anders unterwegs mitlesen kann. Die Benutzung eines VPN-Netzwerks ist ganz einfach. Sie brauchen für den Start nur einen User oder Benutzernamen und ein Passwort einzugeben und schon steht die Verbindung. Nur die erstmalige Einrichtung einer VPN-Verbindung ist etwas komplizierter. Sie können entweder auf Ihrem Synology NAS ein VPN-Server installieren oder Ihr Internet-Router, wie die verbreiteten FRITZ-Boxen von AVM, hat so eine VPN-Funktion schon eingebaut. Kann Ihr Router eine VPN-Verbindung selbst bewerkstelligen, sollten Sie Ihr Heimnetzwerk besser über diesen Weg per VPN absichern und damit nicht nur Ihr NAS, sondern Ihr gesamtes Netz gegenüber dem Internet schützen. Deswegen ist es am einfachsten, den hauseigenen Router für die Einrichtung eines VPN-Dienstes zu nutzen und dort gleichzeitig auch den entsprechenden DynDNS-Dienst für dynamisches DNS einzurichten. Das geht zwar auch auf der Synology-Diskstation, ich empfehle aber sowohl den DynDNS, als auch den VPN-Dienst möglichst beide auf dem Router zu installieren, soweit das mit Ihrem Router überhaupt möglich ist. Die FRITZ!Box zum Beispiel verwendet als VPN-Protokoll, den sogenannten IPsec-Standard. Wenn Sie aber lieber Ihre Synology-Diskstation als VPN-Server einrichten wollen und hinter einem Internet-Router betreiben, können Sie zwar sowohl den DynDNS-Dienst als auch den VPN-Server auf Ihrer Diskstation einrichten, Ihr Router benötigt dann allerdings eine entsprechende Port-Freigabe für die Port-Weiterleitung vom Internet zu Ihrem Synology-NAS. Ich würde aber in diesem Fall DynDNS möglichst auf dem Router installieren und nur den VPN-Server auf Ihrer Diskstation. Das kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn Sie ein anderes VPN-Protokoll, wie PPTP, IPsec oder VPN nutzen wollen, was nur Ihre Synology-Diskstation unterstützt, obwohl ich Ihnen auf jeden Fall IPsec oder VPN und nicht PPTP empfehlen würde.

NAS mit Synology für Profis

Verbinden Sie Ihren NAS mit den verbreiteten Wiedergabe-Geräten und greifen Sie per Internet und entsprechender VPN-Verbindung jederzeit auf Ihre Daten zu.

1 Std. 49 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!