Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 2) Installation und Paketmanagement

GRUB2 in Debian 8

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
GRUB2 ist die neue Version von GRUB. Erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie GRUB2 in Debian anpassen können.
05:32

Transkript

GRUB 2 ist die neue Version von GRUB. Wie wir GRUB 2 in Debian anpassen können, zeige ich Ihnen in diesem Video. Zuerst einmal habe ich mich als "root" angemeldet, damit ich die notwendigen Rechte habe, um den Bootmanager anzupassen. Die Konfigurationsdatei von GRUB ist bei Debian im Pfad "/boot/grub" abgelegt. Schauen wir uns das gleich an, "/boot/grub". Hier ist die Datei "grub.cfg" hinterlegt In manchen Distributionen kann es sein, dass der Pfad so aussieht: "/boot/grub2", und dann die entsprechenden Informationen in diesem Verzeichnis. Bei Debian ist das wie bereits gesehen "/boot/grub" Damit ich die Konfigurationsdatei, die "grub.cfg"-Datei bearbeiten kann, muss ich sie generieren. Ich kann sie also nicht direkt mit einem Texteditor bearbeiten, sondern ich muss jedes Mal, wenn ich eine Änderung durchführen möchte, diese Datei neu erstellen. Dazu verwende ich zum Beispiel den Befehl "grub-mkconfig" und dann den Parameter "-o" und nun navigiere ich zum entsprechenden Pfad dort wo diese Datei wieder neu abgelegt werden muss. Das wäre dann "grub.cfg". Mit diesem Befehl kann ich also die Datei "grub.cfg" neu erstellen und dann entsprechend einsetzen. Es ist eben so, dass wir keine direkten Anpassungen in dieser Datei "grub.cfg" durchführen dürfen. Schauen wir uns diese Datei genauer an. "/boot/grub" und dann "grub.cfg". Und wir sehen direkt in der zweiten Linie in dieser Datei, da steht "DO NOT EDIT THIS FILE" Wir dürfen also nicht in dieser Datei Änderungen durchführen. Das funktioniert nicht. Wir erhalten in den nächsten Linien die entsprechenden Informationen. Es steht dort, dass wir zum Beispiel in "/etc/default/grub" die entsprechende Datei bearbeiten müssen, das ist eine Vorlage, und dann mit dem Befehl, den ich Ihnen gezeigt habe, eine neue "grub.cfg"-Datei erstellen. Schauen wir uns diese Datei etwas genauer an. Das ist mit "less" wiederum den Pager, den ich da brauche "etc", dann im Ordner "default" und dann die Datei "grub". Und diese Datei, diese dürfen wir bearbeiten. Das wäre nun die Möglichkeit, das wir hier zum Beispiel das Timeout von fünf Sekunden ändern könnten auf 50 Sekunden. Das ist also die Vorlage, welche wir bearbeiten dürfen. Ich verlasse diesen Pager wieder mit der Taste Q, und ich könnte nun zum Beispiel mit "nano", mit einem Texteditor, genau diesen Timeout entsprechend anpassen. Wählen wir zum Beispiel 15 Sekunden. Also dann mit "/etc/default", wählen wir die Datei "grub.cfg" aus. Und nun habe ich den Texteditor gestartet, ich navigiere zum Timeout, und anstelle von 5 Sekunden wähle ich 15 Sekunden. Ich speichere diese Datei mit CTRL + O Das möchte ich abspeichern, und mit CTRL + X verlasse ich den Texteditor wieder. Damit diese Einstellung nun umgesetzt wird, muss ich die Datei "grub.cfg" welche in diesem Verzeichnis liegt, in "/boot/grub", neu erstellen, ich muss sie neu generieren. Dazu verwende ich den Befehl "grub-mkconfig", wähle nun die Option aus "-o" und navigiere in das Verzeichnis "/boot/grub" und dann "grub.cfg". Ich erstelle also mit "grub-mkconfig", Abstand, "-o" und dann bestimme ich den Pfad, wo diese neue Datei angelegt werden soll. Führen wir dieses Kommando aus. Und Sie sehen, das hat bestens funktioniert. Es wurde eine neue "grub.cfg"-Datei erstellt. und nun ist ein Timeout hinterlegt von 15 Sekunden. Ich denke wir testen das gleich, "reboot", und schauen uns gleich an, hat es auch tatsächlich funktioniert. Ich starte also das System neu, und ich sehe nun im entsprechenden Fenster dort ganz unten in der Liste wird der Timer ausgeführt. Der hat bei 15 Sekunden gestartet, jetzt sind wir bei sechs Sekunden, fünf Sekunden, vier Sekunden... Sie haben also gesehen, wir haben erfolgreich den Bootmanager angepasst, und auch mit diesem Befehl die neue Datei erfolgreich generiert. Sie konnte ausgelesen werden. Das haben wir hier jetzt bestens gesehen. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie die Konfigurationsdatei von GRUB 2 neu erstellen können, nachdem Sie vorher die Vorlage an Ihre Anforderungen angepasst haben.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 2) Installation und Paketmanagement

Lernen Sie den Umgang mit Festplattenlayouts, Shared Libraries und dem Paketmanagement kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

1 Std. 43 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!