Windows Server 2012 Grundkurs

Grafische Benutzeroberfläche entfernen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Entfernen Sie die grafische Oberfläche und erfahren Sie, was sich noch alles im Menü Verwalten verbirgt. Diverse Tools bzw. Assistenten unterstützen Sie bei Ihren Aufgaben und Konfigurationen.
03:53

Transkript

Windows Server 2012 bietet wie bereits Windows Server 2008 R2 zwei verschiedene Servermodi an. Zum einen gibt es die Core-Server, die nur eine grafische Oberfläche auf Basis der Befehlszeile und der PowerShell verwenden, und es gibt die vollwertige Serveroberfläche, die wie hier, aus dem Server-Manager und der Startseite besteht. Sie haben aber im Gegensatz zu Windows Server 2008 R2 die Möglichkeit, in Windows Server 2012, zum einem auf Core-Server die grafische Benutzeroberfläche zu installieren, und zum anderen auf herkömmlichen Servern die grafische Benutzeroberfläche zu deinstallieren. Die Deinstallation der grafischen Benuteroberfläche nehmen Sie zum Beispiel über den Server-Manager vor, indem Sie VERWALTEN "Rollen und Features entfernen" auswählen. Über diesen Weg entfernen Sie auch nicht nur Rollen und Features von dem lokalen Server, sondern können über diesen Bereich auch von anderen Servern im Netzwerk Dienste entfernen. Ich wähle hier den Server aus, von dem ich Rollen und Features entfernen will. Anschließend verbindet sich der Server-Manager mit dem Server und zeigt mir an, welche Rollen auf dem Server installiert sind, die ich deinstallieren kann. Bei der grafischen Benutzeroberfläche handelt es sich um ein Feature. Sie sehen hier zum einen die Tools und Infrastruktur für die grafische Verwaltung. Dabei handelt es sich um die herkömmliche Oberfläche, die Sie in Windows Server 2008 R2 und in Windows Server 2012 kennen. Das heißt, entfernen Sie diesen Haken, entfernen Sie auch die Möglichkeit den Server grafisch zu verwalten. Neu in Windows Server 2012 ist auch noch die Möglichkeit, dass sich die grafische Oberfläche nicht nur aus einem Feature zusammensetzt, sondern auch aus dem Feature "Grafische Shell für Server". Entfernen Sie dieses Feauture, aktivieren Sie die minimale Serveroberfläche, beziehungsweise Minimal Server Interface. Das Minimal Server Interface ist sozusagen ein Zwischending zwischen einem Core-Server und einem Server mit grafischer Oberfläche. Im Grunde genommen hat Microsoft einfach die grafischen Werkzeuge in zwei verschiedene Bereiche untergliedert. Die grafische Shell für Server enthält sozusagen den Windows Explorer und den Internet Explorer. Das heißt, wenn Sie von dem Server die grafische Shell entfernen, gibt es den Explorer nicht mehr, den Internet Explorer nicht mehr, aber Sie können die normalen Tools für die Verwaltung von Rollen auch weiterhin über den Server starten. Entfernen Sie auch noch diese Tools, handelt es sich bei dem Server um einen ganz normalen Core-Server. Das heißt, Sie können bei Windows Server 2012 auswählen, ob Sie einen Core-Server verwenden wollen. Dann dürfen keine dieser Rollen installiert sein. Sie dürfen auswählen, dass die grafische Shell deaktivieren, dann sind nur die Verwaltungstool installiert. Und Sie können zusätzlich noch die Desktopdarstellung installieren. Die Desktopdarstellung macht aber nur auf Remotedesktopservern Sinn, und aktiviert sozusagen die Windows 8 Oberfläche in Windows Server 2012. Das heißt, Sie erhalten dann auch die Ansicht von Windows 8. Sie erhalten den Media Player, die Multimedia Funktion. Sie verwandeln dann sozusagen Windows Server 2012 in einen Windows 8 Client, damit Benutzer, wenn Sie mit Remotedesktopanwendungen arbeiten, das Feeling von Windows 8 erhalten. In diesem Video haben Sie gesehen, wie Sie über den Server-Manager in Windows Server 2012, die grafische Benutzeroberfläche in Windows Server 2012 deinstallieren können, damit Sie aus einem Server mit Windows Server 2012 einen Core-Server machen. Bei der Deinstallation dieser grafischen Benutzertools beeinflussen Sie auch keine Serverdienste. Das heißt, es ist generell auch möglich, dass Sie auf einem Server verschiedene Serverdienste konfigurieren, zum Beispiel SQL-Server 2012 oder andere Dienste, und anschließend die grafische Oberfläche entfernen. Der Serverdienst funktioniert dann weiterhin, aber der Server ist abgesichert, da die grafische Oberfläche fehlt.

Windows Server 2012 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Windows Server 2012 kennen und lassen Sie sich Schritt für Schritt am Live-System zeigen, wie Sie Ihre Administrationsaufgaben optimal erledigen können.

7 Std. 32 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.03.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!