Muse CC Grundkurs

Grafik in Textrahmen einfügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Grafik kann in Adobe Muse innerhalb eines Textrahmens positioniert werden. Der Textfluss lässt sich an die eingefügte Grafik anpassen.

Transkript

Im folgenden Video möchte ich Ihnen zeigen, wie man ein Foto in einen Textrahmen einfügen kann. Warum möchte man das möglicherweise? Man möchte das immer dann, wenn an einer Stelle eine Grafik erscheinen soll, und der Text soll um diese Grafik möglichst organisch drumherum fließen. Und hier, in meinem Fall, möchte ich hier einen Ausschnitt haben von diesem Bild, und dieser Ausschnitt soll hier erscheinen und letztendlich soll das hier einfach ein kleines Vögelchen, einer von diesen Piepmätzen sein. Ich nehme hier diesen Piepmatz, der von links nach rechts schaut. Das finde ich, passt hier ein bisschen besser, als wenn man hier den rechten Piepmatz nehmen würde. Ich kopiere jetzt hier diese Grafik heraus, durch Strg-, beziehungsweise Command-C. Ich setzte sie in einer anderen Stelle ein, durch Strg-, beziehungsweise Command-V. Jetzt ist diese Grafik natürlich viel zu groß, deswegen wird sie beschnitten. Ich gehe hier auf die Ecken und drücke die Strg-, beziehungsweise die Command-Taste und beschneide nun hier dieses kleine Vögelchen. Das ist jetzt ehrlich gesagt, immer noch ein bisschen groß, deswegen werde ich das jetzt hier noch ein bisschen kleiner skalieren. Ich glaube, so kann man es immer noch ganz gut erkennen, und jetzt passt es perfekt hier oben hin. Jetzt nehme ich diese Grafik und lege sie in die Zwischenablage, durch Strg-, beziehungsweise Command-V. Jetzt gehe ich hier oben in diesen Textrahmen hinein, und ich positioniere den Cursor vor den ersten Buchstaben. Wenn ich nun die Grafik einfüge, durch Strg-, beziehungsweise Command-V, dann sehen Sie, dann erscheint jetzt hier die Grafik. Die Grafik wird jetzt an dieser Stelle so behandelt, als wäre sie ein Buchstabe, nur in diesem Fall eben ein recht großer Buchstabe. Ich kann diese Grafik jetzt problemlos verschieben, auch beispielsweise rechts vor den Buchstaben P, was natürlich keinen Sinn gibt, aber wenn ich wollen würde, würde das gehen. Jetzt soll das Ganze hier an dieser Stelle natürlich nicht so bleiben, deswegen muss ich jetzt noch eine Änderung machen, nämlich ich muss nun sagen, dass sich diese Grafik, bezogen auf den Text, anders verhalten soll. Das Bedienfeld, welches ich hierfür benötige, nennt sich Umfluß. Ich gehe also hier oben in das Menü, wähle dort das Bedienfeld Umfluß aus, und Sie sehen, dass wir nun dieses Bedienfeld hier haben. Sie sehen auch, wenn ich jetzt hier mit der Maus darüberfahre, was hier ausgewählt ist, nämlich Objekt an Text ausrichten. Das möchte ich nicht, sondern ich möchte dieses hier. Ich möchte, dass das Objekt links vom Text positioniert wird, und wenn Sie weiter lesen, steht da: "Text fließt um das Objekt herum." Das ist genau das, was ich haben möchte. Wenn ich das nun auswähle, sehen Sie, was passiert. Der Text fließt nun hier rechts um dieses Bild mit dem Vögelchen herum. Weiterhin sehen Sie im Moment aber die Konstellation, dass der Text regelrecht an dem Bild dran klebt, und das möchte ich natürlich nicht, und dafür ist hier unten der Versatz notwendig. Wenn ich nun diesen Versatz ein wenig erhöhe, dann sehen Sie, wie sich der Text von diesem Bild entfernt. Ich möchte diesen Versatz aber nicht an allen vier Seiten haben, weil Sie sehen, jetzt hat sich auch die Grafik bewegt. Deswegen werde ich jetzt hier diese Kette sprengen, so dass wir auf der linken Seite keinen Versatz haben und oben ebenfalls keinen Versatz haben. Jetzt sieht das Ganze so aus. Jetzt gar keinen Versatz oben, das sieht jetzt nicht so schön aus, weil wir jetzt hier keinen bündigen Abschluss haben. Deswegen erhöhen wir das Ganze nochmal so auf etwa drei Pixel, und nun läuft das, wie ich persönlich finde, ganz schön, und wenn ich jetzt an dieser Stelle, noch ein bisschen mehr Text eingebe, nehme mal hier unten diesen Text als Dummie-Text, und kopieren den hier oben hin, dann sehen Sie auch, was passiert. Der Text fließt jetzt organisch um dieses Bildchen herum. Wir machen diesen Vorgang wieder rückgängig, weil es war ja nur Text, um Ihnen zu demonstrieren, wie sich das Ganze nun hier verhält. Sie haben in diesem Video gesehen, dass man Grafiken auch in einen Textrahmen hinein positionieren kann, dass man dann aufpassen muss, wie der Umfluß läuft. Ob man möchte, dass die Grafik in der Textzeile ist oder ob die Grafik vom Text umflossen wird, und wenn ja, mit welchem Abstand.

Muse CC Grundkurs

Lernen Sie mit Muse CC Websites zu erstellen, ohne HTML beherrschen zu müssen, und erfahren Sie alle Schritte von der Planung über den ersten Entwurf bis zur Veröffentlichung.

6 Std. 55 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.07.2014

Dieses Training wurde mit dem Release von Muse CC aus dem Jahr 2014 aufgezeichnet.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!