Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Muse CC Grundkurs

Google-Maps-Widget

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch die Verwendung des Google-Maps-Widgets wird einer Seite eine Karte mit dem Standort eines Unternehmens hinzugefügt. Der Zoomfaktor lässt sich an individuelle Vorstellungen anpassen.

Transkript

Wahrscheinlich kennen Sie das von vielen Internetseiten, dass wenn man in den Bereich "Kontakt" geht, dass man dort eine Karte von der Firma findet. Jetzt könnte man natürlich einfach auf die Google-Seite gehen in Maps, und könnte dort einen Screenshot machen und das auf die eigene Webseite einbinden. Unabhängig von der Tatsache, dass das nicht erlaubt ist (also machen Sie das bitte nicht), gibt es hier in Adobe Muse eine elegantere Variante. Nämlich, es gibt ein eigenes Karten-Widget, welches auf die Google Maps zurückgreift. Und um das hier auf unsere Internetseite zu platzieren, nehme ich einfach dieses Widget, ziehe es hier aus diesem Bereich heraus, und lass es einfach irgendwo mal fallen. Um die genaue Positionierung und die Größe kann ich mich ja gleich noch kümmern. Jetzt sehen Sie, jetzt haben wir hier auf unserer Webseite eine mehr oder weniger quadratische Karte. Das gefällt mir jetzt noch nicht so gut, und vor allem die Position davon gefällt mir nicht. Ich möchte das eher ein bisschen weiter nach links verschieben. Und des Weiteren möchte ich, dass diese Karte jetzt so breit ist, wie hier mein Raster. Deswegen schließe ich jetzt hier erstmal dieses Widget-Bedienfeld, und ich vergrößere jetzt hier diese Karte. Sie sehen, zuerst ist das mal so ein bisschen verzerrt, aber keine Angst - sobald ich die Karte loslasse, werden Sie feststellen, dass jetzt alles sauber und in Ordnung ausschaut. Im Moment ist das jetzt hier San Jose in Kalifornien, und das ist die Adresse von Adobe System Hauptquartier. Das ist jetzt vermutlich nicht die Adresse, die Sie gerne haben möchten. Deswegen haben wir ja, wie bei Widgets üblich, hier oben die Möglichkeit dieses Widget an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Und ich verwende jetzt hier einmal diese Adresse von Video2brain. Meistens muss man die Adresse gar nicht komplett eingeben, sondern in der Regel reicht es, wenn man jetzt das eingibt, was man auch in einer normalen Google-Suche eingeben würde, weil diese Google Maps letztendlich ja auch auf die Google-Suche zurückgreifen. Also, gebe ich jetzt hier einfach mal "Video2brain", und vielleicht auch noch "Graz" hinten dran ein, und tippe jetzt hier einfach die Enter-Taste. Und schon wird mir jetzt hier Graz angezeigt. Im Moment sehen wir jetzt Graz … naja … sehr sehr weit von oben. Der Maßstab dieser Karte ist jetzt nicht besonders benutzerfreundlich, wenn man beispielsweise mit dem Auto hier zur Firma kommen möchte, und man möchte sehen, wo ist denn jetzt hier vielleicht eine Einbahnstraße. Dafür gibt es die Möglichkeit hier mit dem "Zoomfaktor" sich in die Karte weiter hineinzuzoomen. Und ich werde jetzt diesen "Zoomfaktor" einmal weiter erhöhen bis ich bei 16 bin. Und jetzt haben wir hier die Information, dass es sich hierbei um die Idlhofgasse handelt, und Sie sehen jetzt, wo diese Adresse ist, nämlich hier in dieser Idlhofgasse, dort befindet sich die Firma "Video2brain". Wenn Sie wollen, können Sie jetzt hier diesen Pin ausblenden. Dazu können Sie jetzt hier einfach draufklicken, und dann verschwindet hier diese Information, und der Pin wird nun angezeigt. Das möchte ich allerdings eingeblendet haben. Deswegen klicke ich jetzt hier noch einmal drauf, und jetzt werden hier diese "Pin-Informationen" wieder eingeblendet, also - das hier oben. So weit so gut. Jetzt gefällt mir das schon ganz gut. Es gibt noch zwei-drei weitere Dinge, die man einstellen kann. Man kann jetzt z.B. sagen, die "Art der Karte" soll keine "Straßenkarte" sein, sondern soll "Hybrid", oder soll "Satellit", oder soll "Gelände" sein. Aber ich lass das hier auf der normalen Straßenkarte, weil ich möchte nämlich, dass mein Besucher sieht, dass dieser Teil hier von der Idlhofgasse eine Einbahnstraße ist, und er letztendlich da ein bisschen aufpassen muss, wenn er mich jetzt hier besuchen kommt. Soweit sieht das erstmal in Ordnung aus. Jetzt wechseln wir doch mal in den Internet-Browser, um uns das Ganze auch im Browser direkt anzeigen zu lassen. Ich gehe hier auf "Datei" - "Site-Vorschau in Browser". Jetzt wird diese Seite hier gerendert. Ich befinde mich jetzt hier erstmal auf der Startseite. Meine Karte befindet sich jedoch hier unter "Kontakt". Also klicke ich einmal da drauf, und voila: hier sehen Sie alle Informationen und hier sehen Sie jetzt auch den Pin, und damit ist alles gut. Sie haben in diesem Video gesehen, wie einfach es ist, Google-Karten in Adobe Muse einzubinden und zu verwenden.

Muse CC Grundkurs

Lernen Sie mit Muse CC Websites zu erstellen, ohne HTML beherrschen zu müssen, und erfahren Sie alle Schritte von der Planung über den ersten Entwurf bis zur Veröffentlichung.

6 Std. 55 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.07.2014

Dieses Training wurde mit dem Release von Muse CC aus dem Jahr 2014 aufgezeichnet.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!