Google Tag Manager Grundkurs

Google Analytics Tag verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Einer der wesentlichen Vorzüge von GTM ist die Möglichkeit, mit Tag-Vorlagen arbeiten zu können. Das bedeutet, in GTM sind bereits alle relevanten Google-Produkte als Vorlage vorhanden. In diesem Video werden Sie den Google Analytics Tracking Code in den GTM integrieren.
07:54

Transkript

Einer der wesentlichen Vorzüge von GTM ist die Möglichkeit mit Tag Vorlagen arbeiten zu können. Das heißt in GTM sind bereits alle relevanten Google-Produkte als Vorlage vorhanden. In diesem Video werden wir den Google Analytics Tracking Code mit dem GTM in unserer Website integrieren. Um den Tag zur Ausspielung des Google Analytics Tracking Codes zu erstellen, wechseln wir zunächst zum GTM und dort in den entsprechenden Container. Jetzt wollen wir den Google Analytics Tag für die Website gtm - training.com erstellen. Also wechseln wir in den entsprechenden Container. Damit die vordefinierten Tag Vorlagen funktionieren, müssen lediglich noch ein paar fehlende Werte eingetragen werden wie zB die zugehörige Kontonummer. Den Rest erledigt dann der GTM also die Positionierung des Tags im Quellcode der Webseiten oder die Einhaltung der korrekten Syntax und so weiter. Das vereinfacht natürlich den Prozess der Integration enorm. Um nun in unserem Beispiel den Google Analytics Tracking Code über den GTM auszuspielen, klicken wir auf den Menüpunkt Tags und dann auf die Schaltfläche Neu. Danach klicken wir auf die erste Vorlage Google Analytics. Im zweiten Schritt können wir nun zwischen Universal Analytics und klassisches Google Analytics wählen. Der Unterschied liegt im verwendeten Trackingcode. Universal Analytics ist der aktuelle Trackingcode, der auch immer alle neuen Features enthält. Klassisches Google Analytics verwendet die vorige Version des Google Analytics Trackingcodes, der jedoch nicht mehr weiterentwickelt wird und somit auch nicht mehr unterstützt wird. Wir sprechen hier von einem Legacy System also einem veralteten System. Daher ist die Verwendung von Universal Analytics angeraten und wir wählen dieses mittels Klick darauf aus. Im Folgenden dritten Schritt wenn wir nach der sogenannten Tracking-ID gefragt. Hierbei handelt es sich um die Property Nummer, die wir aus Google Analytics heraussuchen müssen. Dazu wechseln wir zunächst zu Google Analytics. Dort in die Verwaltung zur entsprechenden Property klicken auf Property Settings und finden direkt die Tracking-ID vor. Diese kopieren wir in die Zwischenablage, wechseln zurück zum Tag Manager und fügen die Tracking ID in das entsprechende Feld ein. Die unter dem Feld Tracking-ID befindliche Checkbox sollte immer dann aktiviert werden, wenn wir Berichte zu demografischen Werten erhalten wollen also z.b. Daten zu Geschlecht, Alter, Interessen unsere Besucher und so weiter. In unserem Beispiel aktivieren wir die Checkbox. Wir scrollen weiter nach unten um die weiteren Felder ausfüllen zu können. Im Feld Erfassungstyp belassen wir die Voreinstellung bei Seitenaufruf, da wir mit diesem Tag zunächst einmal jede aufgerufene Seite in Google Analytics erfassen wollen. Die beiden Links weitere Einstellung und erweiterte Einstellung lassen wir zunächst einmal außen vor und klicken auf die Schaltfläche Weiter. Im vierten und letzten Schritt müssen wir nur noch entscheiden wann bzw wo unser Tag ausgespielt werden soll. Wir können also wählen, ob das auf allen oder nur auf einigen Seiten geschehen soll Oder wenn der Besucher klickt Oder mit einem Formular interagiert etc. So wäre es z.b. sinnvoll ein Conversion Tracker von Google AdWords oder Zanox nur auf der Bestellbestätigungsseite auszuspielen sobald ein Besucher eine Transaktion abgeschloßen hat. Da wir jedoch alle Seitenaufrufe erfassen wollen, wählen wir auch hier die Option alle Seiten aus. Abschließen klicken wir auf Tag erstellen. Wir werden sodann nach einem Namen gefragt und können diesen Tag beliebig benennen. Ich empfehle hier bei immer einen aussagekräftigen Namen zu vergeben, damit auch andere die zusammen mit mir an einem Projektarbeiten nachvollziehen können was ich hinter diesem Tag verbirgt. Auch hat es sich bewährt der Ordnunghalber mit einer Nummer im Namen zu beginnen, um später noch den Überblick zu behalten und besser sortieren zu können. So benennen wir den Tag nach folgendem Schema 01 denn es handelt sich um den ersten Tag. Ein Bindestrich zu optischen Abtrennung GA für Google Analytics, UA für Universal Analytics und geben dann zum Schluss noch die Tracking ID selbst an, die wir mit einem weiteren Bindestrich optisch abtrennen. Danach klicken wir auf die Schaltfläche Speichern. Wie gelangen zurück in die Tag Übersicht und finden in der Liste unseren soeben erstellten Tag mit der entsprechenden Bezeichnung. Desweiteren finden wir in der Auflistung den Typ für Universal Analytics, den auslösenden Trigger auf allen Seiten und wann die letzte Bearbeitung stattfand. Jetzt wollen wir natürlich gleich prüfen, ob der Tag auch auf unserer Seite ausgespielt wird. Dazu wechseln wir zu unserer Website und aktualisieren die Seite. In WASP müssen wir jetzt Aufruf von Google Analytics dot com vorfinden. Doch nicht vergleichen Auch das Icon selbst zeigt keinen Indikator, dass irgendwelche Tags ausgespielt worden werden. Wir müssen das Ganze also mit der Taste F12 in der Browser Konsole überprüfen. Wir laden die Seite erneut und stellen fest, dass der Google Tag Manager geladen wird, dass der korrekte Container geladen wird, aber wir sehen es sind keine Tags vorhanden. Warum ist das so? Wir wechsel zurück in die GTM Verwaltung um nach dem Fehler zu suchen. Hier stellen wir fest, dass dort noch eine unveröffentlichte Änderung vorhanden ist. Wir klicken also auf die Schaltfläche Veröffentlichen, bekommen noch mal eine Übersicht, dessen präsentiert was veröffentlicht wird und klicken zur Bestätigung auf die Schaltfläche Jetzt veröffentlichen. Der Vorgang des Veröffentlichens dauert wiederum nur wenige Sekunden. Und nachdem wir das Fenster geschlossen haben, können wir zurück zu unserer Website gehen, um zu überprüfen, ob der Tag nun ausgespielt wird. Dazu aktualisieren wir erneut die Seite. Und siehe da, hier sind jetzt auch Aufrufe von Google Analytics .com zu sehen Mit Den Google Analytics Tracking Code. Für all diejenigen die aufgrund der Anforderung an die Datenschutzkonformität die IP-Adresse des Nutzers anonymisieren müssen, will ich kurz zeigen wie das mit dem GTM umgesetzt wird. Dazu wechseln wir erneut in die Verwaltung des GTM und rufen unseren die GA Tag auf. Danach scrollen wir nach unten und bearbeiten die Tag Konfiguration indem wir unter Weitere Einstellungen, Festzulegende Felder Auf die Schaltfläche Feld Hinzufügen klicken. Klicken wir dann in das Feld Feldname, wird uns automatisch eine Liste von möglichen Feldnamen angezeigt. Wir wählen den Eintrag anonymize IP. Danach wechseln wir in das Feld Wert und geben dort die Ziffer 1 ein. In diesem Fall bedeutet 1, dass die Funktion eine Nummer IP eingeschaltet werden soll. 0 würde bedeuten die Funktion einer normales IP wäre abgeschaltet, was wenn das Feld nicht gesetzt ist, (unverständlich) der Fall ist. Danach scrollen wir weiter nach unten, speichern den Tag ab und veröffentlichen die Änderungen. Aktualisieren wir dann anschließend die Website erneut und kontrollieren die ausgespielten Tags mit WASP. Stellen wir fest, dass die IP-Adressen anonymisiert werden. Erkennbar an der Funktion anonymize IP, die hier dargestellt wird als anonymize IP AIP Doppelpunkt 1. Wir haben in diesem Video gelernt wie wählt den Google Analytics Tracking Code mittels GTM in unseren Website integrieren und wie wir die IP-Adressen mittels der Funktion anonymize IP ergänzen.

Google Tag Manager Grundkurs

Lernen Sie mit Google Tag Manager ihren Tracking Code einfacher und schneller zu verwalten.

2 Std. 53 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!