Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

COBOL Grundkurs

GnuCOBOL unter Cwgwin installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt, wie Sie aus den Quelltexten von GnuCOBOL unter Cwgwin zu einer lauffähigen Installation kommen. Das erfolgt wie unter Linux üblich mit configure, make und make install. Sofern keine Komplikationen auftreten, ist das eine sehr gute und flexible Variante, um unter Windows eine COBOL-Umgebung bereitzustellen. Im Fehlerfall sind allerdings die potentiellen Probleme recht komplex.

Transkript

Sofern nun Cygwin richtig bei Ihnen installiert ist, haben Sie auch alle Pakete - Libraries, Tools - installiert, die wir für GnuCOBOL brauchen, können Sie im Terminal GnuCOBOL installieren. Ich habe dazu ein Symbol auf meinem Desktop und mit einem Doppelklick öffne ich das Terminal. Zuerst einmal wähle ich die passende Partition aus, auf der ich mich befinde - in meinem Fall F. Sehr wahrscheinlich werden viele Anwender auch C verwenden. In jedem Fall ist der Befehl zum Wechsel des Verzeichnisses "cd" für Change Directory. Und mit "cd f:" wechseln Sie auf das F-Laufwerk. Es ist nun bemerkenswert, dass wir hier mit einem cd-Befehl ein Laufwerk wechseln. Das ist man unter Windows Respektive DOS so nicht gewohnt, aber die Besonderheit, dass Laufwerke als eigenständige Dinge angesprochen werden, hat man unter Linux nicht. Dort werden die sogenannten Laufwerke einfach als Verzeichnis repräsentiert, und dementsprechend kann man mit einem Change Directory-Befehl tatsächlich auch Laufwerke wechseln. Es gibt die meisten DOS-Befehle auch unter Linux. Eigentlich muss man es umgekehrt sagen. Unter DOS gibt es Unix-Befehle in ähnlicher Form und es gibt zum Beispiel auch einen dir-Befehl - "dir" für Directory. Dort bekommt man den Inhalt von einem bestimmten Verzeichnis angezeigt. Für unser GnuCOBOL haben wir als Arbeitsverzeichnis OC gewählt, das heißt, ich kann mit einem Befehl "cd oc" in dieses Verzeichnis hier wechseln. Beachten Sie meinen speziellen Pfad hier. Das ist möglicherweise bei Ihnen eine andere Angabe, die Sie hier sehen. Das spielt keine Rolle. Hauptsache - Sie befinden sich in dem OC-Verzeichnis und Sie haben mit einem dir-Befehl überprüft, ob sich hier die TAR-Detei für unser GnuCOBOL befindet. Um diese Datei jetzt zu extrahieren, geben Sie Folgendes ein: "tar xvzf" für die Optionen und dann den Namen der Datei, die Sie extrahieren wollen. Nun drücken Sie "Enter", und alle Dateien werden extrahiert. Schauen wir uns mal, was gerade nun angelegt wurde durch diese Extraktion. Ich gebe wieder "dir" ein, und Sie sehen, hier ist ein neuer Ordner entstanden: "gnu-cobol-1.1", und da gehen wir mal hinein. Das machen wir wieder mit einem cd-Befehl "gnu-cobol-1.1". "Enter". Wieder "dir" und Sie sehen den Inhalt dieses Ordners. Nun gibt es hier einiges zu tun in diesem Ordner. Wir müssen zum Beispiel eine Konfiguration vornehmen. Das macht man unter C in der Regel über "configure". Wir geben "./configure" und "return". Das dauert nun eine Weile, und sofern wir auch alles richtig installiert hatten, vorher richtig konfiguriert haben, sollte das Problem durchlaufen. Es handelt sich hier um eine Art Dreiklang, was wir tun unter Linux. Wir konfigurieren Dinge, wir führen einen make-Befehl aus, und wir installieren. Ein Standardverfahren, was man sehr oft bei der Installation von Programmen unter Linux so macht. Ich unterbreche kurz die Aufzeichnungen, denn die Konfiguration kann sehr langwierig sein und leider auch ganz nicht trivial, denn in vielen Fällen fehlen bestimmte Bibliotheken und ähnliche Dinge. Es ist von Installation berichtet worden, dass das teilweise Tage dauert, bis alle Umgebungsvariablen richtig eingerichtet sind und alle Pakete tatsächlich vorhanden sind. Sofern Sie eine Fehlermeldung jetzt bekommen, würde ich empfehlen, dass Sie das Setup von Cygwin nochmal ausführen, den Namen des Paketes oder des Tools oder was auch immer, das als Fehler angegeben wurde, hier im Suchdialog suchen, installieren und dann die Konfiguration nochmal neu ausführen. Sofern Sie irgendwann allerdings, wie in meinem Fall, eine Erfolgsmeldung bekommen, nach der Konfiguration also keine Fehlermeldung mehr, dann können wir das make durchführen und dann die konkrete Installation. Wir geben dazu jetzt einfach "make" ein und drücken "return". Auch dieser Prozess dauert jetzt eine Weile, und ich unterbreche kurz die Aufzeichnung. Wenn der make-Befehl allerdings jetzt erfolgreich abgeschlossen wurde, können Sie mit dem Befehl "make install" die konkrete Installation vornehmen. Dabei sollten keine weiteren Schwierigkeiten auftreten. Man muss allerdings wirklich festhalten, dass es sowohl bei der Konfiguration als auch bei der Ausführung des make-Befehls zu diversen Problemen kommen kann und man sollte sich überlegen, dass man in dem Fall möglicherweise bis hinab in die C-Quellcodes von GnuCOBOL herabgehen muss. Entweder in der Konfiguration muss man etwas ändern oder sogar in den Quelltexten. Im Internet findet man einige Tipps, aber das springt bei Weitem dem Rahmen von diesem Training, und ich würde bei Problemen auch empfehlen, möglicherweise auf eine andere Lösung umzusteigen, gerade unter Windows. Es gibt out-of-the-box COBOL-Varianten von GnuCOBOL, die normalerweise gerade unter Windows einfacher zu installieren und administrieren sind. Grundsätzlich haben Sie aber erfahren, wie Sie GnuCOBOL unter Cygwin installieren können, auf was Sie hier zu achten haben.

COBOL Grundkurs

Lernen Sie die Programmiersprache COBOL mit ihren Grundfunktionen kennen und schreiben Sie eigene Programme.

3 Std. 4 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!