Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Team Foundation Server 2015: Neue Funktionen

Git und TFS Version Control im selben Projekt

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Seit der Version 2013 kann der TFS Git Repositories verwalten – in früheren Versionen allerdings nicht gemeinsam mit TF-Repositories. Unter dem TFS 2015 ist dies kein Problem mehr.
02:19

Transkript

Die Version 2013 des Team Foundation Server fügte die Funktionalität hinzu, neben Team Foundation Server Repositories auch Git-Repositories zu verwalten. Das bedeutet also, bei der Anlage eines neuen Team Projektes hatten sie die Wahl, ob Sie die Team Foundation Server integrierte Versionsverwaltung nutzen möchten, die also eine zentrale Versionsverwaltung ist und die es schon seit 2005 in der ersten Version des TFS gab oder ob Sie eben Git nutzen möchten. Aber es war ein "oder". Sie hatten also keine Chance zu sagen, Sie möchten beides mischen. Das hat sich nun geändert. Wenn ich einmal hier auf den Bereich "Code" wechsle und dann hier links oben dieses Dropdown öffne, dann kann ich jetzt ein neues Repository hinzufügen. Sie sehen, ich kann jetzt hier auswählen, ob das Git oder Team Foundation Server Version Control (TFVC) sein soll. In meinem Projekt habe ich auch bereits schon die verschiedenen Versions-Verwaltungssysteme gemischt. Ich habe hier also ein ganz normales Team Foundation Server Version Control Repository, das erkennen Sie daran, dass ich hier oben z. B. "Changesets" stehen habe, was etwas ist, was es nur in dem Team Foundation Server Version Control Repositories gibt. Außerdem habe ich auch noch "Shelvesets" und in dem anderen Repository, in dem Git Repository, da habe ich jetzt statt "Changesets" den Verlauf stehen, ich habe oben "Branches" und habe sogar "Pull Requests". Das Hinzufügen eines solchen Repositories, Sie haben es ja auch gesehen, ist unheimlich einfach. Sie müssen nur eines bedenken, Wenn Sie als Entwicklungsumgebeung Visual Studio benutzen und Sie jetzt innerhalb von Visual Studio beide Repository-Typen in einem Team Projekt sehen möchten, dann benötigen Sie mindestens Visual Studio 2015 Update 1. Das steht zwar hier auch, aber wie das nun mal im Projekt dann später so ist, der Administrator legt das neue Repository an und ein Entwickler, der beschwert sich auf einmal, dass er das Ganze nicht sehen kann und man erinnert sich in dem Moment nicht mehr daran, woran es liegen könnte. Daher noch mal für Sie als Info: Achten Sie auf jeden Fall darauf, wenn Sie Ihre Repository-Typen mischen, dann auf jeden Fall auch Ihre Entwickler benachrichtigen, dass Sie mindestens Visual Studio 2015 Update 1 einsetzen müssen

Team Foundation Server 2015: Neue Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten Erweiterungen in TFS 2015 kennen, wobei auf große Änderungen wie das neue Build System genau so eingegangen wird wie auf Verbesserungen.

1 Std. 9 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Team Foundation Server Team Foundation Server 2015
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!