Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Access 2016 Grundkurs

Geteiltes Formular

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Geteilte Formulare lösen den Konflikt zwischen tabellarischer Ansicht vieler Daten und der Detailansicht eines einzigen Datensatzes. Sie können darin über die Liste der Daten schnell zu einem beliebigen anderen Datensatz wechseln.

Transkript

Wenn sie überlegen, ob sie für ein Formular lieber die Einzelversion haben, mit viel Platz auf dem Bildschirm, oder die Endlosformularversion mit wenig Platz aber vielen Datensätzen auf dem Bildschirm dann gibt es eine gute Alternative. Sogenannte geteilte Formulare bieten beides. Ich will ihnen das zeigen, basierend auf der Tabelle Lieferungen, die mit Erstellen direkt zu geteiltes Formular wechselt, dann sehen sie schon auf Anhieb, wie es sich unterscheidet auch wenn es noch nicht wirklich schön ist. Dieses Formular, ich mach mal hier die ganzen Eigenschaften wieder weg, zeigt eine Einzelansicht, da muss man dann gucken wieviel Platz man braucht, plus einer Liste, die automatisch synchronisiert ist, das heißt ich sehe im Moment den ersten Datensatz, ich klicke jetzt hier rein und sehe dort oben jetzt entsprechend den fünften Datensatz. Optisch ist das ganze noch nicht besonders so gut brauchbar. Ich werde jetzt also erstmal ne ganze Menge verbessern in der Entwurfsansicht erstmal, da sieht es nämlich aus wie ein ganz normales Einzelformular. Das ganze ein bisschen kompakter machen, vor allem werde ich es schmaler machen, ich brauch gleich in der Breite mehr Platz. Da kann ich jetzt hier also ein klein bisschen Platz gewinnen, man muss es nicht übertreiben, jetzt brauche ich das Eigenschaftenblatt, das können Sie übrigens auch per Doppelklick auf so ein Objekt einschalten. Und dort will ich nämlich die erste Spalte auf 0 stellen, eigentlich kann ich jetzt sogar, weil hier die Datenquelle ja noch eine Tabelle ist, nämlich hier die Tabelle Adressen auf qryAdressen sortiert umschalten. Und habe dann da oben auch nur noch zwei Spalten und die erste setze ich direkt auf 0. Wir können ja mal gucken, wie es aussieht, so stell ich mir eine vernünftige Auswahlliste vor, das mache ich hier auch für den Fahrer, also dort gibt es genauso eine sortierte Liste, die Anzahl der Spalten mit zwei ist richtig, die erste Spaltenbreite setze ich schon mal auf 0. Und dann kann ich hier oben die qryFahrerSortiert nehmen. Aber sortiert und nicht die Anzahl der Lieferungen. Damit soll das soweit fertig sein. Wir können hier schon mal Adresse davor schreiben. Und hier Fahrer. Und auch das Datum darf ohne Präfix sein. Und die ganze Tabelle darf ruhig ein bisschen knapper angeordnet werden, ich finde diese Abstände immer sehr großzügig bemessen, auch wenn ich im Moment eher in der Breite als in der Höhe Platz gewinnen will. Da darfs auch noch hübsch werden, also Lieferungen in Areal und 26 Punkt. Und an dieser Stelle per Doppelklick optimiert und wieder ein bisschen breiter gemacht und das Bild kann ich entsprechend austauschen. Und muss es wieder auf Zoomen stellen. So damit sind sozusagen die typischen Handgriffe für ein neues Formular erledigt, da muss ich noch eben aktiviert auf Nein stellen. Den Rest mit der schönen Farbe spar ich jetzt mal und jetzt guck ich mir, nach dem Speichern vielleicht, also frmLieferungen, guck ich mir das fertige Formular mal an. Es ist hier jetzt kompakter geworden, ich könnte also hier die Grenze nach da verschieben, um mehr auswählen zu können, aber ganz ehrlich, eine Liste die im Zweifel lang wird, in der Breite werde ich einiges weglassen, die möchte ich weder unten noch oben anzeigen, sondern links, da fühlt sie sich sozusagen besser an in der Entwurfsansicht gibt es für das ganze Formular eine Eigenschaft hier weiter unten. Die Ausrichtung des geteilten, da ist es so ein bisschen abgedeckt, des geteilten Formulars, das Datenblatt unten passt nicht, finde ich. Ich stelle es auf Datenblatt links, das war schon alles und kann jetzt hier sehen, das ist jetzt sehr großzügig bemessen, dass es hier zur Auswahl geeigneter ist. Ich kann hier schon mal ein bisschen nach drüben fahren, wenn sie mal hier unten im Auge behalten, dieses Suchfeld möchte ich gern noch beibehalten, das wird irgendwann hier nämlich abgedeckt, aber so sollte es eigentlich funktionieren, dafür kann ich hier auf überflüssige Spalten verzichten. Ich mache das am einfachsten, indem ich hier oben einen Rechtsklick mache und nicht etwa Felder ausblenden aufrufe, das ist mühsam und einzeln, sondern das Felder wieder einblenden, obwohl noch gar keine ausgeblendet sind, hier haben sie nämlich eine schöne Liste, da kann ich jetzt anhaken oder abhaken, was ich nicht sehen will. Und ich würde jetzt ganz einfach diese beiden Spalten übrig lassen und ein bisschen breiter ziehen, so dass man die gut sehen kann. Und auch die Auswahl gut funktioniert. Und jetzt sehen sie sehr schön, kann man nämlich in dieser Liste reinklicken und sieht passend dazu den Datensatz. Access-typisch wird, wenn ich hier etwas ändere, automatisch beim Verlassen des Datensatzes dieser gespeichert und dann der nächste angezeigt, also darum muss ich mich auch nicht kümmern und die Suche funktioniert, die steht bedauerlicherweise nicht hier, sondern hier, das heißt ich brauche immer so eine Mindestbreite. Wenn ich jetzt also beispielsweise nach Theo suche, dann funktioniert das nach wie vor, sie haben sozusagen die Vorteile einer tabellarischen Darstellung und die Vorteile einer Einzelformulardarstellung gemeinsam. Das Ganze nennt sich geteiltes Formular und sie können es auch einem normalen Formular in der Entwurfsansicht nachträglich beibringen, wenn ich jetzt also hier das Formular markiere, ist es eine andere Standardansicht und dann gibt es da unten auch die geteilten Formulareigenschaften. Ich kann zum Beispiel die Teilerleiste darstellen lassen oder nicht und die Ganze auch fixieren. Tatsächlich wird diese Teilerleiste ja nicht im Entwurf beschrieben, sondern in der fertigen Ansicht, dort gehe ich hin und schieb sie irgendwohin und das lässt sich dann speichern. Damit die Benutzer das nicht nachträglich versehentlich verschieben und das natürlich wieder mitgespeichert würde, kann man dann in der Eigenschaft hier für die Teilerleiste festlegen, aber natürlich beim Formular ein bisschen höher, dass die hier ein wenig tiefer, da ist sie jetzt, dass die Position der Teilerleiste beim Speichern nicht wieder neu berücksichtigt wird. Also ich finde, es ist eine sehr schöne Zwischenlösung, die überhaupt keinen Programmiereraufwand braucht. Sie haben sowohl eine Liste zur Auswahl, das ist ein sehr beliebtes Feature, sonst wie mache ich auf meinem Formular einen Suchmechanismus für Daten, den haben sie schon, als auch viel Platz für die Daten.

Access 2016 Grundkurs

Erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse, um mit Access 2016 leistungsfähige Datenbanken zu erstellen.

6 Std. 18 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!