Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Erfolgreiche Kommunikation

Gesprächsregeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ob Business-Knigge, Tischmanieren oder Gesprächsregeln – allen gemeinsam ist: erst die Einigung auf diese Regeln nützen im Umgang miteinander. Hier werden die fünf wichtigsten Gesprächsregeln vorgestellt.
02:06

Transkript

Gesprächsregeln können enorm helfen, eine gute Gesprächskultur zu etablieren. Natürlich nur, wenn man sie miteinander vereinbart und sich weitestgehend daran hält. Ich empfehle Ihnen, die Regeln nicht an irgendwelche Wände zu hängen. Das gibt oft nur helle Flecken auf der Tapete. Aber führen Sie eine Regel ganz bewusst ein, wenn Ihr Gesprächspartner sie zu oft verletzt. Dann könnten Sie z.B. sagen: "Lassen Sie uns respektvoll miteinander umgehen. Und dazu gehört auch keine persönlichen Angriffe, ausreden lassen, und aufmerksam zuhören." Oder: "Ich schlage vor, dass wir uns kurz fassen. Jeder hier soll zu Wort kommen können." Oder auch: "Lassen Sie uns doch bitte beim Thema bleiben, sonst reicht wahrscheinlich am Ende die Zeit nicht aus." Zwei weitere wichtige Regeln sind diese: Sprechen Sie vor allem von sich selbst, also über Ihre eigenen Erfahrungen, Ihre Gefühle, Ihre Ansichten. Mutmaßen Sie nicht über andere. Und schließlich, sehr wichtig: Störungen haben Vorrang! Wenn z.B. zwei Kollegen in einer Besprechung Seitengespräche führen, können Sie sie natürlich bitten, das zu unterlassen. Wenn das aber nicht klappt, fragen Sie nach: "Brauchen Sie einen Moment Zeit für sich? Dann müssen wir notfalls eine kleine Pause einlegen." Oder: "Ist das, was Sie gerade besprechen, vielleicht für alle wichtig?" Oder eine viel banalere Störung. Vielleicht fängt Ihr Gesprächspartner an, unruhig hin und her zu wackeln und von einem Fuß auf den anderen zu treten. Na, was ist das wohl für eine Störung? Wahrscheinlich muss er dringend das WC aufsuchen. Und das lässt sich einfach nicht ignorieren. Also: Vereinbaren Sie Gesprächsregeln. Ich liste sie hier abschließend nochmal: Respektvoller Umgang miteinander, also keine persönlichen Angriffe. Ausreden lassen. Aufmerksam zuhören. Kurz fassen. Beim Thema bleiben. Vor allem von sich selbst sprechen. Störungen beachten.

Erfolgreiche Kommunikation

Machen Sie sich mit grundlegenden Gesprächstechniken vertraut und lassen Sie sich konkrete Hilfestellungen für den erfolgreichen Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern geben.

1 Std. 41 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.12.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!