Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Porträt- und Beautyretusche

Gesichtsbereiche spiegeln

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Symmetrie wirkt attraktiv. Eine beliebte Technik bei der Porträtretusche ist daher das Spiegeln von Gesichtsbereichen geworden: Wie das gelingt, zeigt dieser Film.

Transkript

In diesem Film geht es um das Spiegeln. Das Spiegeln ist eine beliebte Retusche-Technik wenn es darum geht, mehr Symmetrie in ein Gesicht zu bekommen. Und man kann so ziemlich alles spiegeln, man kann die Lippen spiegeln, also eine Lippenhälfte, genauso wie ein Nasenflügel oder Augen. Generell ist es so, dass man meiner Meinung nach nicht zuviel spiegeln sollte, denn ein Gesicht ist nie ganz symmetrisch. Und für eine gewisse Natürlichkeit, sollte das auch so beibehalten werden, d. h. wenn man zuviel spiegelt und eine perfekte Symmetrie erreicht, wirkt das durchaus sehr schnell etwas befremdlich. In diesem Fall möchte ich jetzt ein Auge spiegeln. Wie man sieht, die Dame hier hat etwas unterschiedliche Augen das ist sehr häufig so. Und ihr könnt ja einfach mal selbst in den Spiegel schauen, vieleicht fällt euch das dann auch auf, dass vielleicht ein Auge etwas größer ist, etwas kleiner, es kann auch oft mit dem Licht zu tun haben, wenn mehr Licht von der Seite kommt. Und aus diesem Grund bietet es sich wunderbar an zu spiegeln. Wie geht das Ganze? Relativ einfach. Wir beginnen damit, dass wir eine Auswahl erstellen, ich werde die Auswahl etwas großzügiger halten, wie man es hier erkennen kann. Mit der gedrückten "Shift"-Taste kann ich noch einen Bereich hinzufügen, falls ich etwas zu wenig ausgewählt habe, und mit der gedrückten "Alt"-Taste kann ich auch jederzeit einen Bereich der Auswahl abziehen. Und genau dieses Auge soll jetzt auf die andere Seite. Mal schauen ob das klappt, wir haben ja hier auch so ein bisschen Schattenbereiche und Haare. Und dazu werde ich jetzt einfach mal dieses Auge erst einmal auf eine extra Ebene kopieren. Und das mache ich mit einem Rechtsklick in dieser Auswahl und wähle einfach "Ebene durch Kopieren" und wir nennen das einfach mal "Auge". Als nächstes wählen wir den Befehl TRANSFORMIEREN HORIZONTAL SPIEGELN und jetzt haben wir eigentlich schon die Hälfte der Miete erledigt. Was wir auch noch beachten müssen ist natürlich der Augenreflex. Wenn der Augenreflex jetzt etwas mehr außen gesessen wäre, dann sitzt er natürlich hier auch außen, und das wäre eher unlogisch, d. h. den müsste man dann gegebenenfalls noch retuschieren. In diesem Fall geht das eigentlich ganz gut, die Frage ist auch immer, wenn man es nicht weiß, dass ein Auge gespiegelt wurde, erkennt man es dann überhaupt? Jetzt werde ich erstmal die Deckkraft ein klein wenig reduzieren, um die korrekte Position zu finden. Das dürfte hier jetzt schon ganz gut aussehen. Für etwas mehr Gefühl empfehle ich die Pfeiltasten auf der Tastatur. Pfeiltaste nach oben, Pfeiltaste nach unten, nach links und nach rechts. Belassen wir es mal hierbei. Ich setze die Deckkraft wieder auf 100 Prozent, und jetzt kann ich mir die Bereiche ausblenden, die wir hier definitiv nicht benötigen. Dazu erstelle ich mir eine weiße Maske mit einem Klick auf das Maskensymbol, wähle einen schwarzen Pinsel, zoome etwas näher heran, und werde jetzt ganz vorsichtig, die Bereiche ausblenden, von dieser Spiegelung, die ich nicht benötige. Und dazu male ich ganz vorsichtig hier ... ich mache mal den Pinsel etwas größer ... an diese Kante ran. Und es ist auch ganz wichtig, dass man hier etwas vorsichtiger rangeht, dass man auch wirklich nichts erkennen kann, und auch hier an der Seite, male ich hier ganz, ganz vorsichtig. Und wie bei jeder Retusche auch, sollte man jetzt anhand des Nachher-Bildes des Nachher-Zustandes jetzt beurteilen, ob das Ergebnis gut ist oder schlecht. Wenn man zu oft Vorher - Nachher klickt, hat man schnell das Gefühl es wäre nicht gut, deswegen immer das Nachher-Bild beobachten. Und ich denke, dass hier noch eine kleine Spur ist, da müsste man definitiv noch dran gehen. Aber ansonsten müsste das jetzt passen. Sollten noch weitere Bearbeitungsspuren, wie eine unsaubere Kante hier zum Beispiel entstehen, dann kann man das auch in einem nächsten Retusche-Schritt beseitigen indem man einfach eine leere Ebene erstellt. und dann hier ganz normal retuschiert. Ich glaube das sieht soweit schon ganz gut aus, Was ich auch noch feststelle ist, dass das Auge hier etwas tiefer steht als das andere. Aber das ist auch kein Problem, ich habe die Ebene aktiv, ich gehe auf mein Verschieben-Werkzeug und drücke die Pfeiltaste nach oben, und kann auch das ganz problemlos korrigieren. Auch ein weiterer Punkt, wenn ihr euch selbst fragt, muss das Auge tiefer oder das höher? Augen sitzen bei einer perfekten Symmetrie immer in der Kopfmitte, nicht im oberen Drittel des Kopfes, sondern immer in der Kopfmitte. Das wusste ich am Anfang auch noch nicht und war auch am Anfang etwas verwirrend, aber dem ist wirklich so. Und jetzt haben wir das Auge ganz normal gespiegelt, und so kann man natürlich noch mehrere Bereiche spiegeln. Eine gängige Technik, die ich immer dann anwende, wenn ich das Bild für mich retuschiere. Wäre es jetzt in dem Fall eine Auftragsarbeit für das Modell, für die Person, wenn die Persönlichkeit weiterhin im Bild bleiben soll, dann hätte ich das nicht gemacht. Denn wenn ein Mensch ein größeres Auge hat dann belässt man es auch dabei, doch in dem Fall, bei einer Beauty-Retusche, da ist es eine ganz normale Technik, die man häufig nutzt.

Porträt- und Beautyretusche

Profitieren Sie von Calvin Hollywoods langjähriger Erfahrung als Fotograf und lassen Sie sich detailliert die State-of-the-Art-Techniken zur Porträt- und Beautyretusche erklären.

6 Std. 20 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!