Printproduktion verstehen

Geschlossene Dateiformate für den Druck

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wieso nicht einfach das fertige Word- oder InDesign-Dokument in den Druck geben? Sehen Sie, weshalb das keine gute Idee ist.

Transkript

Es ist noch gar nicht so lange her, da war es so, dass wenn man etwas in einer Druckerei hat drucken lassen, dass man dort die Originaldokumente, die man selber in seiner eigenen Software erstellt hat, in die Druckerei gegeben hat. Also beispielsweise Leute, die mit QuarkXPress gearbeitet haben, haben direkt das QuarkXPress-Dokument in die Druckerei gegeben. Leute die hingegen mit Microsoft Word gearbeitet haben, haben direkt das Word-Dokument an die Druckerei geliefert. Man spricht dabei von "Offenen Dateiformaten". Die Druckerei muss nun diese Datei auf einem eigenen Rechner erst öffnen, um von diesem Rechner aus das Ganze auf der Druckmaschine auszugeben. Dieses Verfahren hat in der Regel eine ganze Reihe von Problemen. Was ist denn, zum Beispiel, wenn Sie mit einer anderen Programmversion arbeiten, als Ihre Druckerei. Darüber hinaus muss man auch alle wichtigen Informationen mitgeben. Wenn Sie beispielsweise mit einer Schriftart arbeiten, die Ihre Druckerei überhaupt nicht hat, dann müssen Sie eben nicht nur Ihre "Offene Datei" an die Druckerei übermitteln, sondern auch die Schriftart. Und Sie ahnen es natürlich schon. So etwas wird in der Hektik des Alltags gerne einmal vergessen. Deswegen haben "Offene Dateiformate" eine ganze Reihe von Problemen. Fairerweise muss man aber auch sagen, es gibt einen Vorteil bei "Offenen Dateien". Die Druckerei kann, wenn das mit Ihnen abgestimmt ist, noch kleinere Änderungen an den Dateien vornehmen. Nichtsdestotrotz ist es heutzutage eher unüblich, "Offene Dateien" in eine Druckerei zu liefern.

Printproduktion verstehen

Lernen Sie in diesem Kurs die unterschiedlichen Aspekte einer Printproduktion kennen, um zu verstehen, was Sie bei der Erstellung druckfähiger Dokumente beachten müssen.

2 Std. 35 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!