SAP Business One Grundkurs

Geschäftspartner – Stammdaten (3 von 4)

Testen Sie unsere 1920 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Aufbauend zum zuvor kennengelernten Video geht es diesmal um die benötigten Daten in den Reitern Zahlungsbedingung, Zahlwege und Buchhaltung.

Transkript

Als nächstes schauen wir uns den Reiter "Zahlungsbedingungen" an. Hier definieren Sie nicht nur die Zahlungsbedingungen sondern auch die Preisliste, die für diesen Geschäftspartner gültig ist. SAP Business One verwaltet die Preise in unterschiedlichen Preislisten. Alle Artikel sind Preislisten zugeordnet und Sie definieren, welche Preisliste für welchen Geschäftspartner gültig ist. Sie können einen Gesamtrabatt festlegen, sodass wann immer dieser Geschäftspartner als Kunde etwas einkauft bei Ihnen oder als Lieferant Sie etwas einkaufen bei ihm, bekommen Sie diesen prozentualen Rabatt auf alle Belege. Sie können außerdem ein Kredit- oder Obligo-Limit definieren. Das Obligo-Limit berechnet sich wie das Kredit-Limit + der Summe der noch nicht eingereichten Schecks. Sie hinterlegen Mahnbedingung und könnten bei Bedarf die Bank des Geschäftspartners mit angeben. Dies ist sinnvoll für Lieferanten, denen Sie über den Zahlungslauf in SAP Business One Geld senden möchten, als auch für Kunden, bei denen Sie per Lastschrift bestehende Rechnungen einziehen möchten. Im Reiter "Zahlungslauf" können Sie über die Zahlwege definieren, wie Sie an Geld kommen möchten bei Kunden oder den Lieferanten Geld zukommen lassen möchten. Bei Kunden gäbe es die Möglichkeit einer ankommenden Banküberweisung, d.h. der Kunde überweist oder eines Einzugs von Lastschriften. In diesem Fall gäbe es in der Tabelle "Zahlwege" einen zweiten Eintrag, namens "Lastschrift" und Sie könnten über den kleinen Haken "Einschließen" diesen Zahlweg für diesen Kunden mitaktivieren. Über den Knopf "Als Standard setzen" könnten Sie dann den Lastschriftzahlweg standardmäßig für diesen Kunden hinterlegen. Er wird dann fett angezeigt. Des Weiteren können Sie definieren auf welcher Ihrer Banken das Geld eingehen soll. Es wäre möglich, dass Sie unterschiedliche Hausbankkonten haben und möchten, dass verschiedene Kunden auf ein Bankkonto überweisen, andere wiederum auf ein zweites Bankkonto. Dies können Sie hier definieren. Im Reiter "Buchhaltung" sehen Sie zunächst den Mahnbereich, d.h. Sie sehen auf welcher Mahnstufe er sich aktuell befindet. Die PC-Welt GmbH ist vorbildlich und hat noch keine Mahnung von uns erhalten. Des Weiteren würde hier bei "Erfolgter Mahnung"das letzte Mahndatum stehen. Sie können das komplette Unternehmen jedoch für Mahnungen sperren. Des Weiteren können Sie Konsolidierungen einstellen. Entweder eine Zahlungskonsolidierung, d.h. mehrere Geschäftspartner bekommen eine Rechnung, es zahlt allerdings eine Dachgesellschaft, nämlich der Konsolidierungs-GP, oder eine Lieferungskonsolidierung. Bei der Lieferungskonsolidierung erhalten verschiedene Geschäftspartner bzw. verschiedene Kunden Ware, die Rechnung jedoch geht an einen weiteren Geschäftspartner, meistens eine Dachgesellschaft oder in dem Fall, den Lieferungskonsolidierungs-Geschäftspartner . Im Unterreiter "Buchhaltung - Steuer" geben Sie den Steuerstatus an, sowie das Steuerkennzeichen. Diese Daten sind von Bedeutung. Im "Steuerstatus" wählen Sie zwischen "Pflichtig" für innerdeutsche Geschäftspartner, "EU" für ausländische Geschäftspartner, die aus der EU kommen, oder "Befreit" für ausländische Geschäftspartner, die aus Drittländern kommen. Daraufhin ergibt sich dann das Steuerkennzeichen. Wählen Sie diese Einstellung mit Bedacht. Im DATEV-Konto können Sie hinterlegen, wie dieser Geschäftspartner, die PC-Welt-- in Ihrem DATEV-Konto können Sie die DATEV-Nummer des jeweiligen Geschäftspartners hinterlegen. Dies ist wichtig, wenn Sie über den DATEV-Export von SAP Business One, Daten mit Ihrem Steuerberater austauschen möchten.

SAP Business One Grundkurs

Sehen Sie, wie der grundlegende Umgang mit SAP Business One funktioniert, wie Sie gezielt durch die Software navigieren, wie Sie mobil arbeiten und wie Sie Stammdaten anlegen.

5 Std. 6 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!