Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017: Freistelltechniken

Generelle Kontrastkorrektur

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Olaf Giermann empfiehlt: Optimieren Sie zunächst den allgemeinen Bildkontrast!
03:49

Transkript

Also ich gehe mal hier wieder in den RGB-Kanal und in die Ebenen-Palette zurück und bin jetzt hier auf dem Hintergrund. Ja zunächst einmal, ist klar, eine Maske die hat keine Farben, die ist schwarz-weiß, also würde ich Ihnen empfehlen zunächst einmal eine Schwarz-Weiß-Umwandlung vorzunehmen. Wenn Sie sich an den Originalkanälen orientieren möchten, und dann nehmen Sie da zu den Kanalmixer, denn da können Sie die Kanäle untereinander abstimmen, direkt mit den drei Reglern rot, grün und blau. Wenn Sie das ein bisschen intuitiver möchten, dann nehmen Sie einfach eine Schwarz-Weiß-Ebene, so. Und dann können Sie hier das Handsymbol nehmen und einfach mal hier ins Bild klicken und zum Beispiel probieren, ob Sie nicht hier klicken und nach rechts ziehen, um die Bereiche hier etwas heller zu bekommen, aber Sie sehen, dann wird auch der Hintergrund heller. weil wir hier natürlich viele Rottöne haben, vielleicht machen wir den Hintergrund hier einfach etwas dunkler, denn, wie gesagt, Sie müssen darauf achten, dass die Konturen hier einen schönen Kontrast haben. So, und wir schauen mal, wie das aussieht, wenn wir hier Gelb heller machen, das sieht gut aus, denke ich mal, dann haben wir hier Grüntöne, die sollten Sie natürlich hier unten finden, ja wunderbar, aber Gras und Grüntöne enthält immer auch viel Gelb und deshalb haben wir hier natürlich dann keinen so schönen Kontrast mehr. Vielleicht müssen wir das Gelb dann doch wieder etwas zurücknehmen, um hier einen schönen Kontrast zu bekommen. Ja, und vielleicht muss man dann mit dem Rot auch ein bisschen spielen, und wichtiger ist wirklich, dass Sie hier einen schönen Kantenkontrast haben als das der Hintergrund von vornherein gleich schön schwarz ist, denn hier sehen Sie, dass Sie dann viele Kontrastwerte, viele Tonwerte verlieren, deshalb hier lieber ein bisschen heller bleiben aber einen schönen Kantenkontrast herstellen. Ja, Cyantöne hatten wir wenig im Bild, da können wir mal probieren, ob das hier was bringt, ja für die Konturen selbst bringt es hier nirgendwo was, aber natürlich hier im Hintergrund. Und damit die Bereiche gleich schön schwarz werden, können wir das hier auch gleich abdunkeln. Dann haben noch Blau. Ja, Blau hilft hier ein bisschen und im Prinzip haben wir damit schon unseren ersten Schritt für die Generierung der Maske getan. Also ich schließe mal wieder die Eigenschaften-Palette. Und ja, was brauchen wir als Nächstes? Wir müssen diese Maske im Kontrast natürlich noch ein bisschen verstärken. Und das machen Sie am gezieltesten mit einer Gradationskurven Einstellungsebene, so, das ist die hier, und auch hier können Sie natürlich mit dem Handsymbol arbeiten, denn ich möchte ja zum Beispiel hier diesen Bereich, den Dunkeln ein bisschen dunkler haben und ich möchte diese Bereiche, hier diese grauen Bereiche, die möchte ich etwas heller haben, und Sie sehen schon, der Kontrast, der steigt, wir haben fast unsere weiße Maske schon. Und hier müssen Sie ein bisschen aufpassen, denn man neigt vielleicht dazu das Ganze zu übertreiben. Aber wenn ich das mache und hier mal das auf Anschlag hochziehen, dann gehen vielleicht hier einige der kleinen Härchen verloren. In diesem Fall scheint sich das aber nicht nachteilig auszuwirken, sodass ich eigentlich sagen würde, dass wir das hier direkt so lassen können, also die Maske sieht gut aus, das wird eine schöne Maske werden, Sie sehen hier selbst die kleinsten Härchen vom Arm sind noch zu sehen, auch hier am Kopf die Haare sind alle da, und dann würde ich sagen, das ist doch schon eine gute Ausgangsbasis für eine Maske. Ja und Sie müssen auch nicht versuchen gleich in einem Schritt, also in diesen ersten beiden Schritten an jeder Stelle hier einen optimalen Kontrast hinzubekommen, sondern nehmen Sie sich einfach die Konturen vor, die eigentlich komplizierter wären, also zum Beispiel die Haare oben, die sollten gut aussehen, aber wenn Sie so klare Strukturen haben, wir hier, also wo der Schuh hier nicht ganz so schön abgegrenzt ist, ja mein Gott, das können Sie schnell mit dem Zeichenstift hier dann zusätzlich freistellen, wenn es denn sein muss.

Photoshop CC 2017: Freistelltechniken

Lernen Sie, wie Sie in Photoshop Bilder freistellen, also den Vordergrund vom Hintergrund lösen. Erstellen Sie schnelle Auswahlen und exakte Masken.

4 Std. 4 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!