Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013 für Profis

Genauigkeit wie angezeigt

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die gefährlichste Option ist die Einstellung "Genauigkeit wie angezeigt". Am Beispiel der Arbeit mit Matrix und Array, der Verwendung der Funktion Summenprodukt und dem richtigen Runden beim Summieren mit Hilfe eines Arrays können Sie das umgehen.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen eine der gefährlichsten Einstellungen von Excel. Sie trägt den Namen "Genauigkeit wie angezeigt", und ich zeige Ihnen was passiert, wenn Sie diese Einstellmöglichkeit nutzen. Ich gebe hier zwei Werte ei: 123,456, summiere diese Werte und bisher ist alles in Ordnung. Das richtige Ergebnis lautet 246,912. Nun formatiere ich mit Hilfe der Tastenkombination Strg+Umschalt+$ diese Zahlen in Beträge. Sie sehen, das Ergebnis, das angezeigte Ergebnis, lautet nun 246,91. Wenn Sie so etwas ausdrucken, dann werden Sie mit Sicherheit Nachfragen bekommen, wieso 6+6 plötzlich 11 ist, und nicht mehr 12. Würden Sie nun die Einstellung wählen: "Datei Optionen erweitert", und nach unten blättern bis Sie beim Berechnen dieser Arbeitsmappe angelangt sind, und wählen dann die Möglichkeit "Genauigkeit wie angezeigt", dann bekommen Sie eine Meldung, die allerdings meiner Meinung nach viel, viel deutlicher auf das Problem hinweisen müsste. Sie sagt "Dateien verlieren damit endgültig an Genauigkeit". Hier müsste auch noch drin stehen, dass Sie diesen Vorgang nicht mehr rückgängig machen können. D. h., würden sie dieses Kontrollfeld anklicken, dann machen Sie Ihre Daten kaputt. Sie werden das sofort sehen. Ich klicke hier in diesem Beispiel ausnahmsweise auf "OK", gehe zurück, und Sie sehen, tatsächlich "Genauigkeit wie angezeigt", er berechnet den Wert mit 246,92. Bis hier scheint alles in Ordnung zu sein. Aber wenn Sie auf die Ausgangszahlen gehen dann sehen Sie, dass der ursprüngliche Wert, 123,456 nicht mehr vorhanden ist, sondern hier wurde dieser Wert manipuliert, und auf 123,46 verändert. Zwar wirkt diese Einstellung nur für dieses aktuelle Tabellenblatt, aber wie gesagt, es ist gefährlich genug. Deswegen werde ich das Ganze auch gleich wieder umstellen, sodass nicht aus Versehen irgendwelche Fehler passieren, die wir später nicht mehr nachvollziehen können. Ich gebe nun nochmals 123,456 in zwei Zellen ein, und werde noch mal die Summe bilden, allerdings auf eine andere Art und Weise, wie ich das bisher gemacht habe. Hierzu noch eine kurze Vorüberlegung. Was ich machen muss, ist, damit meine Summe das richtige Ergebnis berechnet, das Runden der zu summierenden Zahlen bevor summiert wird. Das kann ich nur erreichen, indem ich entweder eine zweite Spalte oder eine zweite Zelle verwende, oder mithilfe einer sogenannten Matrix-Operation arbeite. Eine Matrix-Operation ermöglicht es in Excel, dass ich Berechnungen entsprechend schachteln kann. Ich werde es Ihnen an diesem Beispiel zeigen: Ich gebe hier die Summe ein, die Formel "Summe" und nun noch "Runden", denn ich möchte ja runden, bevor summiert wird. Dazu markiere ich diese beiden Zellen, und gebe die Anzahl der Stellen ein. In diesem Fall möchte ich ja auf zwei Stellen genau runden. Dann schließe ich die Funktion "Runden" mit der Klammer ab, und mache das Gleiche auch für Summe. Wenn ich nun mit Enter bestätige, erscheint aber nicht das Ergebnis, das ich erwartet habe, sondern die Fehlermeldung "Wert". Excel ist nicht in der Lage, ohne besondere Vorkehrungen diese Schachtelung richtig zu berechnen. Allerdings ist das Ganze kein Hexenwerk. Ich öffne die Formel nochmals mit der Funktionstaste F2, und schließe nun nicht mit einem normalen Enter ab, sondern mit Strg+Umschalt+Enter. Excel fügt um die gesamte Formel eine geschweifte Klammer ein, und sie sehen, das Ergebnis wird nun richtig berechnet, ohne, dass die Basiswerte verändert werden. Formatiere ich das Ganze nun als Dollar, bzw. Euro-Wert, dann sehen Sie, dass die Addition richtig ist, und Sie können diese Addition jetzt ohne Probleme ausdrucken. Vielleicht noch ein kleiner Kniff: Würden Sie statt der direkten Eingabe der zu summierenden Nachkommastellen einen Bezug angeben, also eine beliebige Zelle, und natürlich müssen Sie auch hier wieder mit Strg+Umschalt+Enter abschließen. Dann hätten Sie hier die Möglichkeit zu spielen, Sie können auf eine Nachkommastelle genau runden, oder auf zwei, oder auf drei. Das können Sie nun mit dieser Möglichkeit von außen beeinflussen. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie die gefährliche Einstellung "Genauigkeit wie angezeigt" umgehen können, indem Sie mit etwas Know-how statt dieser Einstellung eine Matrix-Funktion verwenden.

Excel 2013 für Profis

Holen Sie mehr aus Excel 2013 heraus und lernen Sie, Ihre Zahlen übersichtlicher darzustellen, gezielter zu analysieren sowie eigene Lösungen zu entwickeln.

7 Std. 56 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.04.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!