Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Effects erzeugen mit After Effects und Cinema 4D

Gebogene Linien konstruieren

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Pfadwerkzeug dient in Adobe Photoshop dazu, die gebogenen Linien auf der Oberfläche des Basketballs zu konstruieren.

Transkript

Es ist bestimmt eine gute Idee, unser Material jetzt erstmal zu speichern. also gehen wir erstmal zu Datei Speichern, legen das in unseren Ordner "Cinema 4D", wo immer Sie es speichern wollen, wir haben hier einen "tex"-Ordner, nicht Text-Ordner angelegt, dort liegt das drin, ich setze das Häkchen für die erhöhte Kompatibilität, weil ich noch nicht weiß, wo in welchem Photoshop ich dieses Bild vielleicht mal öffnen möchte. So, damit wäre unsere Datei erstmal gespeichert, und wir schauen uns nochmal den Basketball an. Stellen fest, dass wir dieses Kreuz in der Mitte wunderbar aufgezeichnet haben, schön drauf, aber diese Form hier, die fehlt uns noch, und die müssen wir natürlich auch noch drauflegen. Die wird aber nur einmal gebaut, dass heißt, wir legen diese Form von hier ungefähr hier an diese Stelle, und spiegeln das dann nach unten, und auch auf die rechte Seite. Das machen wir am besten mit einem Pfad, also dem Zeichenstift-Werkzeug, und damit es auch genau da landet, diese Ankerpunkte, die wir setzen wollen, setzen wir mal noch zwei neue Hilfslinien rein, so. Die eine oben und die andere an der linken Dokumentenbegrenzung, und zur Sicherheit schauen wir uns das nochmal an, ob "Ausrichten an den Hilfslinien" auch angeklickt ist. Sieht so aus, das heißt, wir können so erstmal ganz gut arbeiten. Ich schnapp mir also jetzt den Pfad, der ist hier, ich klick dort oben rein, setze den nächsten Punkt hier, und den letzten Punkt setze ich an diese Stelle hier, drücke dabei die SHIFT-Taste, damit ich auf jeden Fall meine gleichmäßige, von oben nach unten verlaufende Verbindung habe. Machen Sie nicht so was, wenn Sie das machen, sehen Sie was passiert, das muss man also hinterher wieder etwas kürzen. Jetzt bin ich einen zu weit gegangen, gehe noch mal zurück, zeige Ihnen das nochmal, setze nochmal hier den Punkt, und drücke die SHIFT-Taste, und damit haben wir das Pünktchen hier festgelegt, und haben damit auch den Pfad ganz gut verteilt. So, genau diesen Pfad, den ich noch ein bisschen kürzen muss an der Oberseite, so ein bisschen kürzen muss, damit er keine Beule macht an dieser Stelle, genau diesen Pfad wollen wir jetzt mit einem Pinsel-Werkzeug füllen. Müssen also erstmal zum Pinsel gehen, wir brauchen schwarze Farbe, Deckkraft war 100%, und brauchen eine Größe von insgesamt 30 Pixeln, weil das ja auch die Dicke unserer Linien hier ist. Härte sollte bei 100% liegen, damit wir eine schöne, scharfe Linie zeichnen können, ja, und das machen wir natürlich wiederum in eine neue Ebene, gehen jetzt mal zu den Pfaden, und sagen hier über diese kleine Schaltfläche: "Mit der Pinselspitze füllen". Damit hätten wir in einer neuen Ebene diese Biegung hier schon mal wunderbar festgelegt, gehen zurück zu der Ebene, jetzt brauchen wir nur noch zu spiegeln, also erstmal zu duplizieren, so, über Bearbeiten Transformieren wir sind ja noch im Pfad, wie ich gerade sehe, das wollen wir nicht machen, wir wollen lieber den Pfad ausschalten, so einfach hier ins Graue klicken, dann ist der Pfad ausgeschaltet. Wir gehen zurück zu den Ebenen, klicken die Ebene an, die wir gerne duplizieren wollen, das ist die hier, das heißt dupliziert ist sie schon, wir müssen sie nur noch über Bearbeiten Transformieren horizontal, in diesem Fall vertikal spiegeln, und mit dem Verschieben-Werkzeug dorthin fahren, wo wir sie haben wollen, genau dorthin. Jetzt können wir die beiden Ebenen noch zusammenlegen, dann brauchen wir Sie nur noch einmal zu spiegeln, also, wir sagen, "mit darunterliegender auf eine Ebene reduzieren", die wird wiederum dupliziert, so, und ebenfalls "gespiegelt / transformiert", nur diesmal natürlich in horizontaler Richtung, und ebenfalls mit dem Verschieben-Werkzeug in die Ecke gefahren, Na, da müssten wir doch landen, genau, schauen uns das ganze Werk jetzt mal an. Und damit hätten wir das Material, das wir brauchen für den Basketball so gut wie fertig, hätten wir nicht noch diese kleine Lücke drin. Ja, jetzt passt es, checke ich da drüben auch noch mal, da drüben sieht's gut aus, und ja, damit haben wir es glaube ich, das Material, und können das Material jetzt speichern.

Visual Effects erzeugen mit After Effects und Cinema 4D

Erfahren Sie, wie Sie CINEMA 4D und After Effects in Interaktion bringen, um Ihre Visual Effects-Ideen umzusetzen. Ein praktisches Beispiel demonstriert den Workflow.

3 Std. 25 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!