Am 1. Mai 2018 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Tag Manager Grundkurs

GA-Tracking-ID

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie Sie die Google Analytics-Tracking-ID in einer Variablen des Typs "Konstante" speichern und verwenden, ist Thema dieses Films.
05:33

Transkript

Wie wird die Google Analytics Tracking ID an eine Variable übergeben und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeige ich Ihnen in diesem Video. Nehmen wir einmal an, wir wollen Google Analytics mit Hilfe des GTM in eine neue Website implementieren. Die angeratene Vorgehensweise ist dabei zunächst eine Test Property einzurichten, um zu prüfen, ob die Implementierung korrekte Messwerte und Analyseergebnisse liefert. Schließlich wollen wir nicht die Analysedaten unsere produktiv Umgebung mit Werten aus der Testumgebung anreichern und so für Unschärfen sorgen. Jetzt erhält in Google Analytics jede Property eine eindeutige ID die sogenannte Tracking-ID. Und eben diese Tracking-ID benötigen wir GTM für die verschiedenen Tags, die wir auf der Website ausspielen wollen. Das heißt, wenn wir auf unseren Seiten neben dem Google Analytics Tracking Tag weitere Tags ausspielen wollen wie z.B. E-Commerce Tracking Tags, Form Tracking Tags oder auch Event Tags, dann müssen wir bei der Definition jedes Tags die Tracking ID mit eingeben damit klar ist an welche Google Analytics Property die erhobenen Daten übergeben werden sollen. Wenn wir nun also für jeden Tag den Wert der Tracking-ID eingeben in unserem Beispiel die UA-1 0 3 9 9 1 6 2-1, müssen wir sicherstellen, dass wir diese immer korrekt eingeben und also keine Schreibfehler oder Zahlendreher unterlaufen. Da gerade in Testumgebung meist nicht alle Tags zur gleichen Zeit erstellt und veröffentlicht werden, scheint diese Art der hart codierten Übergabe der Tracking-ID praktikabel und wenig aufwändig. Wollen wir jedoch nach Abschluss der Test von der Tracking-ID der Testumgebung zu Tracking-ID der Produktiv Umgebung wechseln, müssen wir die Tracking ID in jedem einzelnen Tag abändern und wenn sich dann die Anzahl der Tags gar noch im oberen zweistelligen Bereich bewegt, sehen wir uns neben der Fleißarbeit auch noch einem immensen Fehlerpotential gegenübergestellt. Eine weit einfache Lösung ist es daher die Tracking ID in einer Variablen abzuspeichern und mithilfe dieser Variablen dann auf die Tracking ID zu referenzieren. Wir müssen also lediglich den Inhalt der Variablen abändern und schon ist sichergestellt, dass automatisch die korrekte Tracking ID verwendet wird. Schauen wir uns einmal an wie wir das im GTM umsetzen. Dazu rufen wir zunächst im Browser Google Analytics auf und wechseln dann in die Verwaltung. Dort öffnen wir die Property Settings also die Einstellung der Property und kopieren die Tracking-ID in die Zwischenablage. Jetzt wechseln wir im passenden Container zu Variablen und klicken dann unter benutzerdefinierte Variablen auf Neu. Der Assistentin gesteuerte Dialog bietet uns verschiedene Variablentypen an. Wir wählen für unser Vorhaben den Typ Konstant. Dann fügen wir die Tracking ID aus der Zwischenablage in das Feld Wert ein und klicken auf Variable erstellen. Jetzt müssen wir der Variablen noch einen aussagekräftigen Namen vergeben und bleiben auch hier unsere Namenskonvention treu also 01 weil es die erste Variable ist, GA für Google Analytics und Tracking-ID damit wir wissen was ich hinter dieser Variablen versteckt. Danach klicken wir auf Speichern und kurze Zeit später ist unsere neue erstellte Variable in der Liste der benutzerdefinierten Variablen sichtbar. Jetzt müssen wir die Variablen nur noch in unserem Tag für Google Analytics einbinden Dazu wechseln wir im GTM in den Bereich Tags und klicken auf unseren ersten Tag in der Liste, der den Google Analytics Tracking Code auf unseren Seiten ausspielt. Dann klicken wir bei Tag konfigurieren auf das Bearbeitensymbol also den Stift rechtsaußen und löschen den Inhalt im Feld Tracking-ID. Danach klicken wir auf das Bausteinicon neben dem Feld und wählen unsere soeben erstellte Variabel aus der Liste aus. Diese wird im Feld Tracking ID übernommen und in doppelt geschweiften Klammern angezeigt. Wir erinnern uns durch die doppelt geschweiften Klammern wird kentlich gemacht, dass sich um eine Variable handelt. Wir übernehmen die Änderung durch einen Klick auf Tag speichern und veröffentlichen die gemachten Änderung. Sobald unsere Änderung veröffentlicht wurden, können wir nun mittels WASP erneut überprüfen, ob unsere Änderung auch tatsächlich ausgespielt werden, bzw ob nach wie vor eine Google Analytics Tracking ID mit übergeben wird. Dazu wechseln wir zu unserer Website gtm-treaming.com und öffnen die Browserkonsole mit der Taste F12. Dort wechseln wir wieder zu WASP und laden die Seite erneut. Wir stellen fest, dass nach wie vor der Google Tag Manager involviert ist. Das der wiederum Google Analytics aufruft. Und Google Analytics seinerseits wieder Daten sammelt und wenn wir auf collect klicken, stellen wir fest, dass wohl alles seine Richtigkeit hat. Um das aber zu kontrollieren, scrollen wir nach unten, um zu sehen welche Tracking ID übergeben wird. Und wir stellen fest, unsere korrekt eingegebene Tracking ID ist hier sichtbar. Wir haben in diesem Video gelernt wie wir eine Variable des Typs konstant erstellen Und da wenn die Tracking ID für Google Analytics übergeben

Google Tag Manager Grundkurs

Lernen Sie mit Google Tag Manager ihren Tracking Code einfacher und schneller zu verwalten.

2 Std. 53 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!