Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Online-Marketing – Grundlagen

Funktionsweise von Affiliate-Marketing

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Auf den ersten Blick erscheint die Funktionsweise von Affiliate-Marketing eventuell etwas kompliziert. In diesem Video erfahren Sie, wie das Zusammenspiel von Affiliate, Advertiser und Netzwerk funktioniert und welche Werbemittel Ihnen hierbei zur Verfügung stehen.

Transkript

Vielleicht kennen Sie bereits den Begriff "Affiliate-Marketing", können sich aber noch nicht so wirklich etwas darunter vorstellen. Grundsätzlich geht es bei diesem Format um Werbung mithilfe eines Partners. Das heißt, jemand wirbt für Sie und bekommt bei Erfolg, also beispielsweise wenn Sie aufgrund der Werbung etwas verkaufen, eine Provision ausbezahlt. Aber am besten ich zeige Ihnen den Vorgang anhand eines Beispiels. Sie sehen hier zwei Websites. Die des Werbepartners, also des Affiliate oder des Publishers, und Ihre eigene. Der Affiliate generiert über verschiedene Kanäle Besucher. Beispielsweise über Social Media oder über Suchmaschinen. Die gelangen dann zu ihm auf die Website. Dort sehen sie eine Werbeeinblendung. Das kann für ein Shop sein oder für ein Angebot. Nehmen wir an, in diesem Fall ist es ein Banner zu Ihrem Produktangebot. Wenn der Besucher nun darauf klickt, gelangt er zu Ihnen. Und nun bestellt er etwas. Dann versenden Sie die Ware und dem Affiliate wird eine Provision ausbezahlt. Im Normalfall kommt diese Provision aber nicht direkt von Ihnen. Die Überprüfung des Verkaufs und die anschließende Vergütung erfolgt über ein Affiliate-Netzwerk. Das ist quasi der Vermittler also der Anbieter, über den sich Affiliates und Advertiser - also in diesem Falle Sie - anmelden können. Schauen wir uns zum besseren Verständnis noch ein reales Beispiel an. dann sehen Sie auch, dass das Werbemittel des Affiliates nicht immer ein Banner sein muss. Angenommen ich möchte eine Reise mit "MeinFernbus" buchen. Dann könnte ich vorab bei Google nach einem Gutschein suchen, um meine Fahrkarte vergünstigt zu bekommen. Und Sie sehen, ich habe hier ein passendes Ergebnis gefunden. "meingutscheincode.de" hat auch für "MeinFernbus" Gutscheine im Angebot. Also klicke ich auf dieses Suchergebnis. Damit gelange ich zu der Guscheinseite. Sie sehen hier "MeinFernbus Gutschein". Genau das wollte ich. In diesem Fall erhalte ich aber keinen Gutschein-Code, sondern gelange direkt zu "MeinFernbus", wenn ich auf "Zum Angebot" klicke. Hier kann ich nun meine Fahrt buchen. Sie fragen sich jetzt vielleicht: Woher weiß jetzt "MeinFernbus", oder das Affiliate-Netzwerk, dass ich über das Werbemittel des Affiliates kam? In diesem Fall habe ich ja nicht mal einen Gutschein-Code, der zugeordnet werden könnte. Das geschieht technisch im Hintergrund. Ich als Besucher bekomme davon gar nichts mit. Die Information, dass ich über die Affiliate-Seite zu "MeinFernbus" gestoßen bin, wird über ein Cookie gespeichert. Grundsätzlich gibt es verschiedene Methoden, wie diese Information übermittelt werden kann. Ich buche einfach ganz normal mein Ticket, bekomme meinen Rabatt, und der Affiliate seine Provision. Sie sehen, Werbemittel können ganz unterschiedlich sein. Wie in diesem Fall ein Gutschein. Andere Varianten sind beispielsweise Preisvergleichs-Seiten oder Produkttest-Seiten und manchmal auch ein einfacher Link. beispielsweise in einem Newsletter. AM besten Sie informieren sich hierüber beim entsprechenden Affiliate-Netzwerk. Es gibt sehr viele Affiliate-Netzwerke. Hier sehen Sie lediglich eine kleine Auswahl. Das ist "affilinet", "Tradedoubler", "belboon" und "zanox". Auch die Auswahl der Partner ist sehr groß. Diese gibt es zu ganz vielen verschiedenen Themenbereichen. Am besten schauen Sie sich verschiedene Netzwerke und die möglichen Partner und deren Themenbereiche an. Achten Sie bei der Netzwerkauswahl auf die möglichen Werbemittel, die Vergütungsmodelle, und die jeweiligen Richtlinien.

Online-Marketing – Grundlagen

Lernen Sie, was Online-Marketing bedeutet und wie Sie es einsetzen: Von der Firmen-Website über Social Media-Marketing bis zu SEO und Web-Analytics.

4 Std. 12 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!