Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2016: Pivot-Tabellen

Funktionen: Textfunktionen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Manchmal werden Daten nicht so angeliefert, wie man sie für die Auswertung mit der Pivot-Tabelle braucht. Lernen Sie hier Textfunktionen kennen, mit denen Sie Ihre Grunddaten aufbereiten können.
05:29

Transkript

Manchmal werden die Daten nicht so angeliefert, wie man sie für die Auswertung mit der Pivot-Tabelle braucht. Lernen Sie nun Text-Funktionen kennen, mit denen Sie Ihre Grunddaten aufbereiten können. In unserem Beispiel sollten wir später eine Pivot-Tabelle nach Kategorien und Land auswerten. Das Problem ist, scheinbar sind diese Informationen nicht in den Grunddaten enthalten. Doch sind sie. Nämlich, bei uns ist es so, das sind die Artikel-Nummer, die ersten zwei Zeichen, die Kategorie-darstellen des Artikels, und die letzten zwei -- das entsprechende Land, wo wir diesen Artikel herhaben. Jetzt brauchen wir für die Pivot-Tabelle diese Informationen in weiteren Spalten, dass wir danach auswerten können. Und das können wir tun mit Funktionen. Ich kann also hier in den Grunddaten hinten weitere Spalte anhängen, um hier, zum Beispiel, den Kategorie-Code herauszuholen. Das kann ich tun mit der sogenannten "LINKS"-Funktion, weil ich brauche von dieser Artikel-Nummer hier vorne die ersten zwei Zeichen von links. Das heißt, ich gehe jetzt hier in diese Zelle, entweder schreibe ich die Funktion, oder über die Registerkarte "Formeln", hier habe ich ja die Kategorie "Funktionsbibliothek", und da sind über 400 Funktionen drin, die ich nützen kann, für meine Daten auszuwerten, oder eben aufzubereiten. Und es geht ums Thema "Text"-Funktionen, und hier drinnen finde ich jetzt die entsprechende "LINKS"-Funktion, die ich jetzt hier auswählen kann. Ich wähle die mal aus, über diesen Weg kommt der Assistent. Ich schiebe die Box mal ein bisschen nach unten, sodass man besser sieht, was ich mache. Diese Funktion hat zwei Parameter. Er möchte jetzt zuerst den Text wissen, wo er diese Zeichen rausholen soll, und das ist hier bei uns die Artikel-Nummer. Ich klicke also im Hintergrund auf die Artikel-Nummer, und der zweite Parameter ist, wie viele Zeichen aus dieser entsprechenden Artikel-Nummer soll er von links nehmen. Das wären ja zwei. Ich gebe hier eine Zwei ein. Und Sie sehen hier hinten schon die Vorschau, das ist die Artikel-Nummer, wir nehmen zwei Zeichen, das Ergebnis hier unten wäre dann eine Fünfzehn. Alles korrekt, ich bestätige mit "OK". Und schon wird es nach unten kopiert, weil wir ja eine "intelligente" Tabelle haben. Das gleiche machen wir jetzt in einer weiteren Spalte, um den mittleren Teil rauszuholen -- das ist nämlich nur die Artikel-Nummer, die reine Nummer des Artikels. Ich mache hier also auch noch eine weitere Spalte, die heißt "Art.Code" vielleicht, und hier zeige ich jetzt mal nicht über den Assistenten, sondern ich schreibe diese Funktion, was natürlich auch sehr gut geht und voran sehr schnell ist. Ich schreibe einfach ist gleich und die Funktion heißt "TEIL", wenn ich also mittendrin was rausholen möchte, in einer strukturierten Nummer. Ich nehme also die "TEIL"-Funktion, kann das jetzt mit der Tabulatortaste übernehmen, das hier mir gleich die Klammer aufmacht, und mir die Syntax zeigt. Diese Funktion hat nämlich drei Parameter. Er will von mir auch heute zuerst den Text wissen, wo er was rausholen soll. Das wäre wieder die Artikel-Nummer, dann ein Semikolon, und jetzt möchte er wissen, wo, bei welchem Zeichen, soll er beginnen. Also muss ich durchzählen: eins, zwei, drei, vier. Auf dem vierten Zeichen soll er beginnen. Ich gebe als eine Vier ein für erstes Zeichen, dann Semikolon, und jetzt will er wissen, ab dem vierten Zeichen, wie viele Zeichen soll er nehmen. Unsere Artikel-Nummern sind vierstellig, also braucht er 4 Zeichen, weil die so lang ist. Klammer zu, "Enter", und schon haben wir hier die reine Nummer in einer zusätzlichen Spalte. Und noch die letzte Funktion im Bunde, das wäre die "RECHTS"-Funktion, wenn ich zum Beispiele hier jetzt immer die letzten zwei Zeichen auch brauche, um eben später eine Landauswertung zu machen. Das heißt, hier haben wir noch den Land-Code. Ich mache hier so eine weitere Spalte, nehme jetzt hier die "RECHTS"-Funktion, klicke wieder die entsprechende Artikel-Nummer an, und Sie sehen, die hat wieder, wie die "LINKS"-Funktion, die gleichen Parameter, also sag mir, welcher Text, Semikolon, und wie viele Zeichen, es sind ja die letzten zwei Zeichen, also zwei Zeichen von rechts. Ich gebe hier eine Zwei ein, Klammer zu und "Enter". Und schon haben wir diese Informationen schön aufgesplittet in diverse Spalten. Und so können wir sehr einfach filtern, Pivot-Tabellen Auswertungen machen jetzt über diese Hilfsspalten. In diesem Video haben Sie gelernt, wie Sie mit den Funktionen "LINKS", "RECHTS" und "TEIL" Ihre Daten aufbereiten. Noch ein Hinweis am Rande. Wenn die Daten nicht in Excel gepflegt werden, sondern importiert werden, können diese Funktionen auch direkt im Abfrage-Editor eingesetzt werden.

Excel 2016: Pivot-Tabellen

Werten Sie Ihre Daten mithilfe von PivotTables und PivotCharts schnell und flexibel aus.

3 Std. 49 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!