Excel 2016 VBA Grundkurs

Funktionen mit Argument

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Funktionen können ebenso wie Sub-Prozeduren Daten über Argumente/Parameter erhalten. Entsprechend lassen sich die zurückgegebenen Ergebnisse beeinflussen.

Transkript

Diese Function hier hat keine Parameter, die gibt einfach einen Wert zurück, ohne, dass ich etwas sagen muss. Aber Functions haben häufig Parameter, weil sie denen etwas übergeben möchten. Irgendetwas, eine Variable, mit der weiter bearbeitet, gerechnet, verwandelt wird und dann wird das Ergebnis zurückgegeben. Das möchte ich Ihnen zeigen anhand einer Wurzelberechnung. Also ich möchte eine Function erfinden, die eine Quadratwurzel berechnet. Da muss ich natürlich eine Zahl übergeben, aus der die Quadratwurzel gezogen wird. Diese Zahl kann ziemlich groß sein, deshalb dblZahl As Double. Der Rückgabewert hat mit Sicherheit Nachkommastellen, also sollten Sie an der Stelle auch As Double schreiben, Single wäre mir schon zu knapp. Nun will ich damit rechnen. Die Rechnung ist sehr banal. Da kann ich nämlich hier wieder den Namen der Function schreiben, gleich neuer Inhalt und jetzt muss ich rechnen. Die Quadratwurzel ist ja das Gleiche, als wenn ich hoch 1/2 schreibe. Also dblZahl, hoch ist dieses Carré-Zeichen neben der Eins, erst das Zeichen und dann die Leertaste, damit es erscheint. Jetzt kann ich entweder 0.5 schreiben für 1/2, oder wenn ich 1 durch 2 schreiben will, das ist auch zulässig, da muss ich es unbedingt in Klammern setzen, sonst hätte nämlich der Exponent hier Vorrang, dann würde gerechnet, dblZahl hoch 1 und das Ergebnis durch 2 und das ist dann doch etwas Anderes. Das ist Geschmackssache, für 1/2 würde ich das durchaus eher so schreiben, bei 1/3 natürlich nicht. Und wenn ich das testen will, das ist jetzt am Bequemsten im Direktbereich, dann schreibe ich für jede Function ein Fragezeichen davor, weil ich mir einen Wert ausdrucken will. Dann Quadratwurzel, das reicht so, wenn Sie Strg+Leertaste drücken und gebe jetzt in den Klammern die gesuchte Zahl an. Also sagen wir einfach mal 36, Klammer zu und mit dem Return wird der Wert ausgerechnet und 6 Quadrat ist 36. Soweit passt das. Das funktioniert natürlich auch für Zahlen, die nicht so glatt aufgehen, auch da gibt es, deshalb habe ich Double genommen, Nachkommastellen. Das würde ich gerne etwas flexibler machen, zum Beispiel für eine beliebige Wurzel. Entsprechend nenne ich das dann auch so, der erste Parameter wird also nicht allgemein Zahl heißen, sondern konkreter Basis, dblBasis As Double und nach dem Komma, das ist immer das Trennzeichen, kommt der zweite Parameter. Das ist der Exponent, den sollte man nicht zu groß wählen dürfen, deswegen werde ich ihn auf Bite begrenzen, also Exponent mit byt davor As Byte, Klammer zu und das Ergebnis ist wieder As Double. Und hier die beliebige Wurzel. Da reicht es auch wieder, wenn ich mit Strg+Leertaste den Anfang aussuche, hier gibt es eine ähnlichnamige Funktion, deswegen muss ich es auswählen, beliebige Wurzel. Und das wird jetzt berechnet als dblBasis hoch und jetzt muss ich wirklich schreiben: 1 durch dieses bytExponent und dann Klammer zu. Das heißt, wenn ich da eine 2 übergebe, ist es durch 2, das entspricht der Quadratwurzel, und ansonsten beliebig. Jetzt muss ich nur schauen, dass ich es auch nachrechnen kann. Die Fragezeichen, beliebige Wurzel sagt an, ich will ein Ergebnis sehen von, sagen wir, der 27. Jetzt kommt das zweite Argument, Achtung, mit Komma getrennt und dazu die dritte Wurzel, Klammer zu. Lassen Sie sich nicht irritieren, das ist nicht die deutsche Denkweise mit 27,3 sondern, das ist die amerikanische Schreibweise, bei der das Komma das Trennzeichen ist und es stünde sonst, wenn es eine Zahl wäre, eine 27 Punkt 3 dort drinnen. Dies kann ich jetzt mit Return ausrechnen lassen. Und weil 3 hoch 3 auch 27 ist, kann ich das leicht nachrechnen. Also auch Functions können Parameter bekommen, das schreibt sich wie bei Prozeduren, und wenn es mehrere sind, dann werden die eben durch Komma getrennt und müssen in dieser Reihenfolge dann bedient werden. Innerhalb von Code sähe das so aus, mit einem Leerzeichen dazwischen, aber für die Funktionalität ist das egal.

Excel 2016 VBA Grundkurs

Lassen Sie sich systematisch in die Excel-Programmierung mit Visual Basic for Applications (VBA) einführen.

7 Std. 25 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!