Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Schaltungen mit dem Raspberry Pi

Funksteckdosen steuern

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
So schalten Sie mit dem Raspberry Pi von der Kommandozeile aus Funksteckdosen an und aus.
05:00

Transkript

In vielen Wohnzimmern gibt es mittlerweile Funksteckdosen, ich habe eine Fernbedienung und damit kann ich jetzt eine Lampe ein- und noch wieder ausschalten. Und genau diese Funksteckdosen, die können wir auch mit dem Raspberry Pi steuern und wie das geht, das zeige ich Ihnen jetzt einmal. Zunächst einmal brauchen wir als Vorbereitung eine Funksteckdose mit einer Fernbedienung. Und wir müssen ersteinmal beide miteinander bekannt machen. Das geht so: Wenn ich jetzt hier die Fernbedienung mal öffne, da habe ich verschiedene Jumper-Einstellungen, so heisst das. Ich habe in diesem Falle hier fünf Einstellungen, und ich kann damit festlegen mit oben und unten, dass diese Fernbedienung genau zu dieser Steckdose passen muss. Der Vorteil ist eben, dass ich meinem Nachbarn nicht aus Versehen die Lampe ein- und ausschalte. Und ich achte darauf, wenn ich jetzt mal diese Steckdose hier auch öffne, dass die Jumper-Einstellungen in der Steckdose und in der Fernbedienung gleich sind. Ich brauche diese Jumper-Einstellung später auch in der Software. Wenn wir jetzt hier mal genau reinschauen, dann sehen Sie, ist diese Jumper-Einstellung sowohl in der Steckdose als auch hier gleich. Ich kann das beliebig einstellen, wie ich möchte, wichtig ist es eben nur, dass es gleich ist. Und dann habe ich noch verschiedene weitere Schalter. Da sehen Sie, dass nur ein Schalter auf oben gestellt ist. Das ist in dem Fall der Schalter Nummer C. Das bedeutet, wenn ich hier in meiner Fernbedienung auf C drücke, dann soll eben diese Steckdose angehen. So, jetzt baue ich das Ganze wieder zusammen. Mach das hier auch wieder zu. Und diese Jumper-Einstellung habe ich mir jetzt gemerkt, die brauchen wir später für die Software, aber zurächst einmal schauen wir uns jetzt mal diesen Chip an. Diesen Chip, den gibt es für 2 oder 3 Euro mittlerweile im Internet zu kaufen. Der hat drei Anschlüsse: ein für die Stromversorgung, ein für Ground, also die Erdung und ein Daten-Pin, und den habe ich jetzt hier schon auf meinem Steckbrett vorbereitet. Sie sehen, ich habe keinerlei Widerstände verwendet. Das bedeutet, ich könnte natürlich diesen Chip auch direkt an den Raspberry Pi anschliessen, ohne dass ich dieses Steckbrett brauche. Eingeblendet sehen Sie jetzt gerade noch einmal die Skizze. Das rote Kabel geht auf die Stromversorgung 5 Volt. Das schwarze Kabel, das ist ja immer die Erdung oder Ground, das geht auf den physikalischen Pin Nummer 6. Und als Daten-Pin habe ich in diesem Beispiel 11 verwendet. Soweit mal zum gesamten Aufbau der Hardware. Und jetzt schauen wir uns das Ganze mal an, wie es auf der Software-Seite zu steuern ist. So, jetzt logge ich mich in meinen Raspberry ein mit meinem Passwort. Ich bin jetzt hier im Home-Verzeichnis. Und wir brauchen zur Steuerung dieses Funkmoduls zwei Software-Packete. Und das eine heisst wiringPi. Und das kopiere ich mir einfach mit dem Befehl git clone auf meinen Rechner. Mit ls-l sehen wir, dass hier ein neues Verzeichnis erstellt worden ist wiringPi. Da wechsle ich jetzt mal hinein. Und mit dem Befehl ./build da kompiliere ich dieses C Programm in eine ausführbare Datei. Das war's. wiringPi ist nun auf meinem Rechner installiert. Mit cd~ wechsle ich jetzt zurück in mein Home-Verzeichnis. Das war jetzt der erste Streich. Wir brauchen eine weitere Software speziell für Funksteckdosen, und die heisst rcswitch-pi, und die holen wir uns genauso mit git clone in dem Fall von github.com Dauert gar nicht mal so lange. Und auch hier schauen wir uns jetzt zunächst einmal an. Wir haben ein neues Verzeichnis rcswitch-pi, da wechsle ich jetzt auch mal hinein. Und weil das in C++ geschrieben ist, muss ich make scheiben und nicht build. So, das war's. rcswitch-pi ist jetzt installiert und jetzt kann ich mal versuchen, eine Steckdose zu schalten. Mit sudo muss ich dass ansprechen, weil nur der Superuser Zugriff auf die GPIO-Pins hat. send-so heisst das Programm. Und jetzt gebe ich diesen Code ein, den ich vorhin in meinen Jumper-Einstellungen vorbereitet habe, also 1 für oben, 0101 Leerzeichen jetzt sage ich, welche Steckdose möchte ich denn ansprechen, in dem Fall die Steckdose C oder hier die Nummer 3, wieder Leerzeichen und dann sage ich 1 für an, oder ich sage 0 für aus. Diesen Befehl kann ich jetzt in beliebige Scripte einbauen und z.B. das Licht einschalten, wenn jemand eine Email schreibt. Ich habe den Befehl jetzt eingegeben, gehe auf OK, und die Lampe geht an. Sie haben also gesehen, wie Sie mit relativ günstigen Bauteilen Funksteckdosen mit dem Raspberry Pi steuern können.

Schaltungen mit dem Raspberry Pi

Experimentieren Sie mit dem Raspberry Pi und entdecken Sie viele sinnvolle und spielerische Anwendungen mit dem Einplatinencomputer.

1 Std. 0 min (11 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!