Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

GIMP 2.8 Grundkurs

Füllen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Füllen-Werkzeug sorgt für die Möglichkeit, in Auswahlen oder in einer ganzen Ebene Farbe oder Muster aufzutragen. Dabei können Sie noch zusätzliche Einstellungen treffen.
05:22

Transkript

Es ist nicht notwendig, mit GIMP in einer schwarz-weißen Welt zu leben. Es gibt nämlich die Möglichkeit, die Objekte, mit denen ich arbeite, auch farblich zu gestalten. Zum Beispiel, indem ich sie mit Farbe fülle. Dafür gibt es ein eigenes Werkzeug. Nämlich das Füllen-Werkzeug. Sie finden das Füllen-Werkzeug entweder hier im Werkzeugkasten oder aber unter Werkzeuge Oder, wie Sie hier sehen können, wenn Sie Umschalt-B drücken, landen Sie ebenfalls im Füllen-Dialog. Sie bekommen hier zusätzlich die Einstellungsmöglichkeiten angezeigt. Wir werden jetzt versuchen, uns etwas mit den Einstellungsmöglichkeiten zu beschäftigen. Zuerst werde ich mir einmal eine Auswahl erzeugen. Zum Beispiel von diesem springenden Mann. diese Auswahl möchte ich jetzt mit Farbe füllen. Wenn ich jetzt also zurückwechsle in mein Füllen-Werkzeug, habe ich hier die Möglichkeit, die Art der Füllung zu definieren. Eingestellt ist im Moment, dass ich es mit der Vordergrundfarbe füllen möchte. Schwarz ist er schon. Also klicke ich auf die Vordergrundfarbe und suche mir eine etwas fröhlichere heraus, ich nehme dieses Türkis. Ich bestätige mit OK und kann jetzt diesen Mann türkis befüllen. Ich kann nur in der aktiven Auswahl füllen. Wenn ich neben der Auswahl stehe, merken Sie, dass ich gar keine Erlaubnis habe, da kann ich klicken wie ich will, ich kann aber keinen Farbauftrag machen. Der Farbauftrag erfolgt wirklich nur in dieser Auswahl. Wenn ich sage, Auswahl: Nichts auswählen, und würde jetzt klicken, würde ich mir fast die ganze Welt hier bunt machen. Mit STRG-Z mache ich diesen Schritt wieder rückgängig. Es ist also durchaus praktisch, sich zuerst eine Auswahl zu erzeugen. Ich markiere mir jetzt einen anderen. Wir nehmen diesen Herrn, und ich zeige Ihnen weitere Füllmethoden. Eine weitere Füllmethode wäre etwa die Hintergrundfarbe. Die wäre gerade Weiß. Weißer Mann auf weißem Grund, da würde ich nicht viel sehen. Ich kann aber auch bei der Hintergrundfarbe zum Beispiel dieses kräftige Lila wählen, sage OK klicke an und die Figur ist lila. Hier ist wieder dasselbe. Sie können außerhalb der Auswahl nichts anklicken. Das ist übrigens einer der gängigen Fehler. Man ist so im Tun, dass man vergisst, dass es sich um die Auswahl handelt und ich daneben nicht weiterarbeiten kann. Gut. Ich hebe auch diese Auswahl wieder auf, denn die dritte Möglichkeit besteht darin, dass ich mit einem Muster füllen kann. Ich wähle mir also den nächsten Mann aus, gehe zurück in mein Füllwerkzeug und wähle hier Muster aus. Sie können entweder über dieses Symbol, wenn Sie draufklicken, auf Ihre möglichen Muster zugreifen Oder Sie haben auch hier drüben ein eigenes Dock, wo alle Muster aufgezeigt werden. Und wenn ich jetzt hier zum Beispiel dieses Pastel stuff-Muster wähle, kann ich die Farben auftragen. So. Jetzt ist der Mann ziemlich bunt. Sie haben hier unten eine recht spannende Geschichte. Nämlich können Sie wählen, ob Sie nur ähnliche Farben ausfüllen wollen oder die ganze Auswahl füllen. Das fällt hier bei diesen einfarbigen Figuren nicht so auf. Aber hier würde es durchaus schon auffallen. wenn ich die Einstellung Mit ähnlichen Farben füllen habe. Ich wechsle jetzt noch einmal auf meine Hintergrundfarbe und versuche jetzt, hier zu füllen. Ich erwarte mir natürlich, dass ich jetzt ein Dunkel-Lila bekomme. Wenn ich aber da hineinklicke, passiert gar nichts, weil nämlich nur ähnliche Farben befüllt werden. Erst, wenn ich hier im Modus zu Ganze Auswahl füllen wechsle und hineinklicke, wird auch die ganze Auswahl wieder lila. Sie haben hier unten noch weitere Einstellungen, die aber nur aktiv sind, wenn Sie bestimmte Bereiche auswählen. Zum Beispiel, wenn ich sage Mit ähnlicher Farbe füllen, dann kann ich einstellen, mit welchem Schwellenwert diese ähnliche Farbe befüllt werden soll, oder dieser ähnliche Bereich. Damit kann ich eine Toleranz innerhalb der auswählbaren Farbwerte erzeugen. Ich kann beschließen, dass transparente Bereiche auch gefüllt werden und kann dann die Vereinigung der Ebenen prüfen, auf denen ich arbeite, wie sich dann der Farbwert ergibt. Die letzte Einstellungsmöglichkeit hier ganz unten bezieht sich auf die Zusammensetzung der Farbgebung beim Füllen. Auch hier haben Sie noch mehrere Einstellungsmöglichkeiten. Sie können bei den zu ergänzenden Farben entweder die eigenen Kanäle wählen oder eben auf die bestehende Zusammensetzung zurückgreifen. Das Füllen-Werkzeug ist also ein Werkzeug, mit dem Sie schnell und unkompliziert Teilbereiche, entweder ein ganzes Blatt oder eben Auswahlen, befüllen können. Und Sie können zwischen allen möglichen Farbwerten wählen oder eben auch zwischen den Mustern und sich ein Muster aussuchen, das Sie dann auftragen können.

GIMP 2.8 Grundkurs

Starten Sie durch mit GIMP 2.8 und finden Sie den perfekten Einstieg in das beliebte Bildbearbeitungstool, um anschließend alle Aufgaben rund um die Fotografie zu bewältigen.

8 Std. 24 min (140 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!