Photoshop-Filter: Weichzeichner

Freund und Helfer: Das Weichzeichner-Werkzeug (für Maske und Bild)

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Weichzeichnerwerkzeug ist der ideale Helfer für das sanfte Soften kleinerer Bildbereiche.
04:15

Transkript

Oft benötigt man natürlich keine Weichzeichnung des gesamten Bildes, sondern mitunter recht häufig nur an einzelnen kleinen Bildstellen. Und das möchte ich Ihnen hier mal zeigen, an diesem Bildbeispiel, denn Sie können Weichzeichner benutzen, um beispielsweise Freistellungskanten, die zu hart geworden sind, noch punktuell etwas zu glätten oder die Übergänge zwischen Objekten etwas zu soften. Ja, und das wäre dann ziemlich aufwändig zu lösen, wenn Sie dafür immer jedes Mal extra einen Filter aufrufen müssen, diesen dann maskieren. Und das ist eigentlich auch gar nicht notwendig in den meisten Fällen, denn da gibt es ein schönes Werkzeug. Das möchte ich Ihnen hier mal zeigen, an diesem Bildbeispiel, zoome hier mal rein auf den dreiköpfigen Affen von Monkey Island. Da habe ich hier drei Köpfe zusammenmontiert. Und wenn ich hier mal die Bearbeitung ausblende, dann erscheinen noch einige dieser Kanten hier noch zu grob, zu hart. Ja, und wie gesagt, mit einem Weichzeichner könnten Sie das natürlich lösen. Sie könnten auch gleich genauer freistellen. Aber nehmen wir mal an, Sie stellen das erst später fest, dann alles nochmal zu machen. Na, ich weiß nicht. Aber Sie können das ganz einfach glätten hier mit diesem Werkzeug, und das ist das Weichzeichner-Werkzeug. Und es hat auch nicht viele Optionen. Sie können hier die Stärke bestimmen, wie kräftig sich ein Pinselstrich auswirken soll. Sie können hier verschiedene Füllmethoden verwenden, wobei die meisten davon in der Regel nicht wirklich sinnvoll sind. Und dann haben Sie hier noch die Möglichkeit, alle Ebenen aufzunehmen. Das ist der interessante Aspekt an dem Ganzen, denn Sie müssen Sie hier nicht die Originalebene verändern. Ja, und um dieses Werkzeug anzuwenden, liegen Sie einfach eine neue leere Ebene an, stellen sicher, dass Sie hier Alle Ebenen aufnehmen aktiviert haben, und verändern die Pinselspitze in der Größe, stellen hier also ein, ungefähr auf den Detailgrad, den Sie soften möchten. Und ich würde Ihnen empfehlen, auch nicht gleich mit einer Stärke von 100 % anzufangen, sondern zunächst mal, sagen wir, mit 20. Also drücke ich hier mal die Taste 2, habe dann 20 eingestellt und kann dann hier mal über diese Konturen malen. Sie sehen schon, wie die deutlich besser mit dem Hintergrund verschmelzen. Wir machen mal einen Vorher-/Nachhervergleich. Also das ist vorher, das ist nachher. Es ist subtil. Und das ist ja auch der Sinn der Sache, dass es subtil dann richtig aussieht, denn wenn ich hier mal mit voller Stärker drüberbügle, dann sieht das Ganze natürlich einfach nur noch weich aus und ein bisschen Wischiwaschi. Ja, also das passt dann so nicht, deswegen mache ich diesen Pinselstrich mal rückgängig. Und vielleicht sehen Sie auch hier, dass das Fell schärfer ist als die Köpfe, also das fällt vor allem bei diesen Köpfen auf, bei diesen beiden, bei diesem am stärksten. Der ist ein bisschen weicher als das Fell. Und dann können Sie jetzt so vorgehen, dass Sie entweder versuchen, zunächst einmal diesen Kopf zu schärfen, oder Sie werden zunächst mal hier die Fellweichheit anpassen an den des Kopfs. Und auch das können Sie hier machen mit dem Werkzeug, so dass Sie hier zumindest so eine Art ja tiefen Übergang haben. Und dann können Sie hier hinten den vielleicht noch ein bisschen weicher machen, und dann passt er auch besser in den Hintergrund. Sie müssen nur aufpassen. Wenn Sie das jetzt so wie hier in diesem Fall haben, also eine Fotomontage vor einem Hintergrund, der wiederum von vorne bis hinten scharf ist, dann ergibt das so natürlich keinen Sinn. Also dann sollten Sie hier auch sicherstellen, dass die Schärfe dieser Äffchen durchgängig ist. Ich zeige Ihnen nochmal, was diese Weichzeichnung jetzt bewirkt, und zwar überträgt die die Pixel aus der Ebene darunter. Wenn ich also mal den Hintergrund ausblende, dann sehen Sie, wie hier diese Pixel auf die Ebene quasi kopiert und weichgezeichnet werden. Also das wäre das Gleiche, als wenn Sie hier einen Bereich auswählen und den auf eine neue Ebene kopieren mit Strg beziehungsweise Cmd+J und den dann weichzeichnen. Und damit Sie das noch deutlicher sehen, male ich hier mal einen größeren Bereich mit 100 % und weiche den mal so richtig auf. Und da sehen Sie jetzt sehr schön, dass das hier auf einer eigenen Ebene liegt. Falls Sie sich also vermalt haben, kein Problem. Dann nehmen Sie einfach den Radiergummi und löschen einfach die Bereiche, die Ihnen nicht gefallen. Also das geht dann wirklich sehr schnell, und im Vergleich zur Filteranwendung ist es auch ein sehr bequemer Weg. Und das sind im Prinzip die Möglichkeiten, die Sie haben mit diesem Weichzeichner. Die Unschärfe entspricht im Übrigen dem Gaußschen Weichzeichner-Filter. Also, es ist genau das gleiche Erscheinungsbild, keine besonders schöne, aber auch keine besonders hässliche Unschärfe.

Photoshop-Filter: Weichzeichner

Sehen Sie, wie Sie mit den Weichzeichner-Filtern in Photoshop geringe Schärfentiefe simulieren, Bewegung durch Unschärfe darstellen oder Bilder grafisch und illustrativ stilisieren.

2 Std. 52 min (36 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!