Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Freistellen und inhaltsbasiert füllen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wird der Freistellungsrahmen gedreht – zum Beispiel bei einer Ausrichtung am Horizont – entstehen an den Bildecken transparente Bereiche, die automatisch gefüllt werden können.

Transkript

Der ganz rechte Knopf in den Optionen des Freistellen-Werkzeugs ist dazu da, bei der Freistellung die eventuell transparenten Flächen inhaltsbasiert zu füllen. diese Option ist sehr praktisch, wenn Sie ein Bild gerade ausrichten wollen. Denn durch die notwendige Drehung des Bildes ergeben sich an den Ecken transparente Bereiche, die es gilt entweder zu beschneiden oder mit Bildmaterial zu füllen. Und genau das können Sie über diese Option über den letzten Knopf machen. Ich aktiviere ihn mal und jetzt wähle ich mir das Gerade-Ausrichten-Werkzeug, und ziehe über die Wasserkante hier, die im Bild gleich, gerade also in der Horizontalen dastehen soll. Anders als sonst bei dem Gerade-Ausrichten Werkzeug wird dieses Bild jetzt nicht gleich auf einen Ausschnitt beschnitten, der keinerlei transparente Bereiche enthält, sondern die Originalgröße des Bildes wird beibehalten. Wenn ich jetzt die Freistellung bestätige, das mache ich zum Beispiel durch Klick auf den Haken oder einfach über die Return-Taste, dann werden die Ecken automatisch gefüllt. Und das klappt mal sehr gut, wie Sie zum Beispielhier links unten sehen und rechts unten, mal passieren aber auch Sachen, wo dieser automatische Befehl denn doch etwas überfordert ist. Ein kleiner Tipp dazu, den Befehl inhaltsbasiert füllen können Sie auch unabhängig von Freistellungswerkzeug wählen. Nehmen Sie sich dazu ein normales Auswahlwerkzeug, wie zum Beispiel das Lasso-Werkzeug, umfahren Sie damit grob den Bereich, der neu errechnet werden soll, und wählen Sie dann aus dem Menü "Bearbeiten" " Fläche füllen". Hier haben Sie die Option inhaltsbasiert zu füllen. Alle anderen Optionen lassen Sie einfach in den Standardeinstellungen und dann wird dieser Bereich neu errechnet und es wird etwas gesucht, was das Motiv an dieser Stelle fortsetzt, und Sie sehen manchmal kommt dabei schnell etwas Besseres heraus. Ich werde die Auswahl mal aufheben über den entsprechenden Befehl im Auswahlmenü, und jetzt schauen wir uns im Protokoll an, wie das Bild vorher aussah und jetzt aussieht. Und Sie sehen, ich habe das Bild gerade gestellt und habe dabei aber noch zusätzliche Bildelemente hier oben, hier an der Seite und an den anderen Bildbereichen erzeugen können. Es kann also durchaus eine sehr schnelle Lösung sein bei der Drehung oder Gerade-Ausrichtung im Freistellungsvorgang gleich die transparenten Bereiche inhaltsbasiert füllen zu lassen, denn Sie können es später auch noch weiter korrigieren und verfeinern.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Basiswissen

Lernen Sie Adobe Photoshop von der Pike auf. Entdecken Sie die Benutzeroberfläche, lernen Sie Ebenen, Masken und Auswahlen kennen, und erfahren Sie die wichtigsten Fachbegriffe.

4 Std. 28 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.11.2016
Laufzeit:4 Std. 28 min (50 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!