Google Drive Grundkurs

Freigeben, herunterladen und ausdrucken von Dateien

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video sehen Sie, wie Sie hochgeladene Dateien ansehen, herunterladen oder für andere Personen freigeben können.
02:40

Transkript

Was kann man nun mit Dateien machen, die Sie in Google Drive hochladen, aber nicht in das Google-Format konvertieren wollen? Diese Frage beantworte ich Ihnen nun in diesem Video. Zum einen haben Sie Zugriff auf die Datei, und Sie können die Datei anschauen. Wie gesagt, wieder egal, mit welchem internetfähigen Gerät, egal ob Smartphone, Tablet oder PC, und ganz egal, wo Sie auf der Welt sind. Weiterer Vorteil: Sie brauchen auch keine lokal installierte Software, um das Dokument anzuschauen. Sie können auch ohne Microsoft Office einfach mit einem Doppelklick dieses Word-Dokument als Beispiel anschauen. Was können Sie sonst mit dem Word-Dokument machen? Auch ohne lokale Software können Sie das Dokument ausdrucken. Das funktioniert vor allem bei PowerPoint-Präsentationen beispielsweise, bei PDFs oder Word-Dokumenten sehr gut. Vorsicht ist bei Excel-Dateien geboten, da Sie hier keine Druckeinstellungen vornehmen können. Das heißt, er druckt immer das, was Sie hier in dieser Vorschauansicht sehen. Sie können aber auch das Dokument jederzeit wieder aus der Cloud lokal herunterladen. Dazu wählen Sie einfach den Button "Herunterladen", und dann wird das Word-Dokument in Ihren Windows-Downloadordner heruntergeladen. Dort können Sie es dann mit der lokalen Office-Software bearbeiten. Schließlich können Sie auch dieses Dokument freigeben. Wenn Sie auf "Freigeben" klicken, kommt der normale Freigabe-Dialog wie bei einem Google-Dokument. Was hat das nun für Vorteile, wenn Sie ein beispielsweise Word-Dokument für andere Personen freigeben? Das hat den Vorteil, dass Sie auch größere Dateien, beispielsweise Dateien mit mehr als 25 MB, die Sie nicht über Google Mail versenden können, anderen Personen zur Verfügung stellen können. Wenn Sie das Dokument freigeben, erhält die Person wieder eine E-Mail mit dem Link zur Datei, und kann sich diese anschauen, bzw. zum Bearbeiten herunterladen. Sie können auch hier wieder wählen, was die Person an diesem Dokument kann, bearbeiten, kommentieren, lesen. Aber Vorsicht: Da es sich hier nicht um ein Google-Dokument handelt, sondern ein Word-Dokument, bedeutet "Darf Bearbeiten" er kann es herunterladen, und darf kommentieren und lesen, dass ihm lediglich eine Vorschauansicht zur Verfügung gestellt wird, in der er Kommentare hinzufügen kann in dieser Vorschauansicht, bzw. in der er das Dokument nur anschauen kann. Noch mal zusammengefasst: Office-Dateien, die nicht im Google-Format sind, können Sie in Google Drive genauso ansehen, herunterladen und für andere Personen freigeben.

Google Drive Grundkurs

Verwalten Sie Ihre Daten erfolgreich in der Cloud und nutzen Sie den Google-Datenspeicher samt seines integrierten Office-Pakets.

1 Std. 49 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.07.2016
Aktualisiert am:13.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!