Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Calvinize V

Freaky Amazing Details

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Ausgangsbild in diesem Beispiel hat viele Details sowohl in den Tiefen als auch in den Lichtern. Wie Sie mithilfe von Photoshop noch mehr Details herausholen, zeigt Ihnen Calvin Hollywood in dieser Lektion.

Transkript

Die Aufnahme, die ihr hier jetzt seht, ist schon Raw-entwickelt, dezent Raw-entwickelt. Wir haben also ein Bild mit vielen Details, sowohl in den Tiefen als auch in den Lichtern. Und ich möchte euch jetzt zeigen, wie man in Photoshop noch mehr Details gewinnen kann. Es gibt dazu viele, viele Wege. Ein Weg, den die meisten von euch vielleicht schon kennen, ein sehr schneller Weg ist, dass man die Ebene dupliziert und dann einfach den Hochpass-Filter anwendet. Der Hochpass-Filter ist ja ein Filter, der diese Details alle betont. Man sieht es. Also wenn man einen niedrigen Radius hat, dann schärft er eher, dann sind da so diese ganzen feinen Details, die da im Bild sind. Wenn man jetzt mit dem Radius höher geht, dann werden das ein bisschen mehr die kontrastreichen Details. Ich gehe jetzt hier auf etwa 19 Pixel. Und wenn man jetzt diese graue Ebene ausblendet, oder diese grauen Bereiche, dann bleiben nur noch die Konturen im Bild. Und das kann man jetzt zum Beispiel mit der Füllmethode Ineinanderkopieren. Und jetzt seht ihr schon, wie man da Details gewinnen kann. Bei Weiches Licht ist es nicht ganz so extrem. Dann gibt es auch noch Hartes Licht, beziehungsweise Strahlendes Licht, dann ist es richtig extrem. Der Nachteil, den sieht man leider auch. Das ist der, dass solche dunklen Ränder entstehen hier. Wenn man sich diese graue Ebene einblendet, kann man das ganz gut erkennen. Und die müsste man jetzt eigentlich korrigieren. Daher finde ich diese Technik nicht unbedingt die beste Technik. Es ist aber eine gute Grundlage. Und ich werde euch jetzt im Praxisteil eine Technik zeigen, die ich bei meinem Freund Olaf Giermann gelernt habe. Er hat da eine Technik, indem er das Bild umkehrt und dann mit den Weichzeichnungs -Werkzeugen Details gewinnt. Also ein absolut freakiger Weg. Deswegen nenne ich diese Technik auch gern die Freaky-Amazing-Details-Technik. So wurde sie zumindest mal in Amerika weitergetragen. Ja, und wie das Ganze in der Praxis aussieht, das zeige ich euch jetzt in den nächsten Minuten. Die Technik selbst ist jetzt nicht unbedingt die einfachste. Da kommen jetzt schon ein paar Befehle zusammen, aber es lohnt sich wirklich, wenn ihr mehr Bilddetails haben wollt, gerade dann, wenn ihr auch keine Plugins habt oder Zusatzfunktionen in Photoshop. Ich werde euch jetzt diese Technik Schritt für Schritt zeigen. Der erste Schritt ist der, dass ihr die Ebene zweimal dupliziert. Das ist ganz wichtig. Ich zeige euch mal eine etwas komfortablere Version. Dazu packt ihr einfach diese zwei Ebenen in eine Gruppe. Ihr markiert die zwei Ebenen mit gedrückter Shift-Taste und geht dann hier seitlich über diesen Dialog oder auch über das Menü auf den Befehl Neue Gruppe aus Ebenen. Das nenne wir jetzt einfach mal FAD für Freaky Amazing Details. Und jetzt müsst ihr die Füllmethode der Gruppe, die standardgemäß immer auf Hindurchwirken steht, die ändert ihr in Ineinanderkopieren. Das ist ganz wichtig. Die obere der beiden Ebenen, die wird jetzt bearbeitet. Also die untere Ebene, die muss einfach nur da sein, das ist wichtig, aber die wird nicht bearbeitet. Es wird wirklich nur die obere Ebene bearbeitet. Und die werden wir jetzt zuerst einmal umkehren, über Bild Korrekturen Umkehren. Wir können auch mit dem Tastenkürzel Command+I oder Strg+I arbeiten. Und jetzt ändern wir die Füllmethode dieser Ebene auf Strahlendes Licht. Und dann ist die Grundlage geschaffen. Wenn man sich jetzt die Ebene ein- und ausblendet, dann seht ihr diesen tollen Effekt, diese ganzen Bilddetails, schaut mal. Vorher, und jetzt nachher mit viel mehr Details. Vorher, nachher. Das war natürlich ein Witz. Ich will jetzt nicht wissen, wie ihr vorm Rechner gerade wartend gesucht habt. Nein, da darf noch gar nichts passieren. Das ist, wie gesagt, die Grundlage. Es passiert erst dann was, wenn man jetzt einen Filter auf diese obere Ebene anwendet. Wir können diese obere Ebene jetzt noch in ein Smartobjekt umwandeln. Dann können wir den Filter nachträglich noch ändern. Ja, und jetzt brauchen wir einen Weichzeichnungsfilter. Und das ist das Verrückte an der Sache, dass der jetzt schärfen wird, beziehungsweise er wird Details gewinnen, weil wir ja die Ebene invertiert haben. Es passiert also genau das Negativ. Also gehen wir mal auf Filter Weichzeichnungsfilter, und wir nehmen den Filter Matter machen. Mit dem Filter Matter machen haben wir jetzt die Möglichkeit, den Schwellenwert zu verändern und den Radius. Aber allein jetzt schon mit diesen Einstellungen, schaut mal, so sah das vorher aus, und so nachher, wir haben also viel mehr Bildinformationen und Details. Noch ein paar Punkte zu den zwei Reglern, die wir hier sehen. Also der Radius, der bestimmt quasi, wie dieser Detailgewinnungseffekt wirken soll. Je niedriger dieser Radius ist, umso feiner werden die Details, umso weniger stark sind sie im Bild. Wir gehen mal hier noch ein klein wenig nach oben. Also ich nehme hier meistens so einen Wert zwischen 20 und 40. Und beim Schwellenwert empfehle ich euch, dass ihr den tief lasst. Je höher ihr den nehmt, umso kontrastreicher wird die Detailgewinnung. Das ist so ähnlich wie der Unscharf-maskieren-Fehler mit hohem Radius. Also hier bestimmt ihr, wie intensiv das Ganze auch ist. Der Nachteil ist, dass je höher der Schwellenwert ist, umso breiter werden diese Säume. Das ist ja der große Vorteil im Gegensatz zum Hochpass-Filter. Aus diesem Grund machen wir ja diese Technik jetzt hier. Wir haben nämlich jetzt die Möglichkeit, mit dem Schwellenwert diese Konturen aus dem Bild zu lassen. Achtet mal auf die Schulter, weg sind sie. Ich bringe den nochmal ein bisschen hoch. Und dann seht ihr jetzt hier an der Schulter, jetzt kommen schon wieder die ersten Konturen. Also gehen wir hier wieder ein klein wenig runter. Und jetzt sind die Konturen eigentlich fast weg. Ich bestätige das Ganze und jetzt schauen wir uns den Vorher/nachher-Vergleich an, vielleicht in einem Bereich, wo man viele Details erkennen kann, zum Beispiel in der Kleidung hier. Ich zoome noch etwas näher heran. Und jetzt schaut euch den Vorher/nachher-Vergleich an. Vorher, nachher. Vorher, nachher. Und das ist ein Effekt, der eben sehr beliebt ist, immer dann wenn ihr Details gewinnen wollt. Ihr könnt auch mal verschiedene Einstellungen probieren. Das macht immer dann Sinn, wenn ihr zum Beispiel keine Plugins habt. Ich selbst arbeite ja gern mit Nik Software und mit Topaz. Aber das ist wirklich ein schneller Weg, um gerade mehr Details und Strukturen ins Bild zu bekommen, gerade hier auf dem Hintergrund sieht man es wunderbar, und zwar auf eine Art und Weise ohne diese Säume, die beim Hochpass-Filter entstehen. Probiert es einfach mal aus und ich wünsche euch viel Spaß dabei.

Calvinize V

Lassen Sie sich die 50 besten Tipps und Photoshop-Techniken von Calvin Hollywood rund um die Themen Body- und Porträtretusche, Looks, Lichteffekte, Farbspiele uvm. erklären.

6 Std. 57 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!