Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

People-Fotografie: Mensch und Pferd

Fotoshooting am schattigen Waldrand

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die hier vorherrschende Situation ist durch die unterschiedlichen Ebenen geprägt, die der Waldweg mit der Passage durch die Bäume formt. Welche Einstellungen bei diesen Aufnahmen für optimale Bilder sorgen, erfahren Sie natürlich auch.
04:00

Transkript

Ich bin hier jetzt mit Olivia und ihrer Haflinger Stute Aimeé, am Waldrand. Wir haben uns wieder eine schattige Location gesucht, und ich habe jetzt vor die beiden hier vorne in diesen Weg zu fotografieren. Das ist total schön, weil der Weg in verschiedene Ebenen aufgebaut ist. Das heißt, wir haben hier vorne einen Vordergrund und nach hinten durch den Weg auch einen Verlauf. Dann sieht man hier vorne noch diese Holunderblüten. Und ich habe jetzt vor ein Porträt von den beiden zu machen, wo sie genau neben den Holunderblüten steht. Von den Einstellungen nutze ich auch hier wieder eine kurze Belichtungszeit. Ich bin jetzt hier auf 1/1000, Blende 3.2 und ISO 800. Die ISO-Zahl ist jetzt gerade so hoch, damit ich eben auf meine kurze Belichtungszeit komme. Vom Weiß-Abgleich bin ich relativ kühl unterwegs, weil ich das Bild auch relativ kühl von den Farben hinterher gestalten möchte. Beziehungsweise schon im Vorfeld, es ist wichtig, das die Rohdatei schon so gut wie möglich in der Kamera entsteht. So ihr beiden, dann schauen wir mal. Ich gehe ein bisschen näher ran. Ja, super. Guck mal, jetzt guckt sie auch grad schon so schön. Das ist total nett. Ja, schau ruhig, dass sie den Kopf ein bisschen zur Seite nimmt. Das mache ich jetzt, damit man mehr Hals von ihr sieht. Ich hoffe, dass sie es jetzt macht. Wir müssen mal gucken. Und jetzt dreht Sie sich, glaube ich, gleich einmal raus. Nein, es geht. Super. Sonst, Marco, guck mal, ob du da noch mal ein Geräusch machst, dass sie noch mal zu dir schaut. Pass auf, dann mach das so, Olivia, dass du einfach noch mal mit ihr eine neue Runde gehst, dann fangt noch mal von vorne an. Das ist auch total wichtig in der Fotografie, dass Ihr Euch wirklich Zeit für die Pferde nimmt. Jetzt ist sie aus der Position raus, ich hätte sie gern weiter hinten und wir fangen jetzt ganz entspannt einfach noch mal von vorne an und gucken, dass es dann besser funktioniert. Genau, super, das ist schön, ja. Super, jetzt guckt sie toll. Komm wieder ein bisschen nach vorne, ohne sie, nur du. Genau, super. Ja, der Marco macht jetzt grad ein paar Geräusche, dass sie so ein bisschen zur Seite guckt. Ja, ja, es ist heute sehr anstrengend für die Pferde. Es ist nämlich einfach total warm. Gucken, dass wir noch ein nettes Porträt von den beiden hinbekommen. Kannst du versuchen noch einmal ein bisschen zur Seite rüberzugehen? Ich mache das jetzt, weil ich die beiden einfach noch einmal näher an dem Busch dran hätte, dass ich noch mehr Blumen drauf habe. Probiere einfach noch einmal eine Runde zu gehen, ich glaube, das ist am einfachsten, dass ihr noch mal neu reingeht und dass du dann mehr am Holunder stehst. Genau, super, das ist schön, sehr, sehr, sehr gut, ja. Nimm dein Bein ruhig ein bisschen ran, dass du mit deinem Bein nicht so weit außen stehst, genau. Ja, so würdest du schön stehen, Aimeé, guck mal, ob sie da stehen bleibt. Marco, machst du uns noch einmal ein Geräusch, dass sie vielleicht noch mal zu dir schaut. Ja. Wir probieren noch eine Runde. Ja, und auch das gehört dazu, dass man in der Pferde-Fotografie unbedingt Geduld mitbringen muss, wenn mal was nicht sofort klappt. Das ist halt einfach ein Tier und das ist wichtig, sich viel Zeit für zu nehmen. So, jetzt schauen wir noch mal. Was mir jetzt nicht so gut gefällt ist, dass sie hinten am Po so hoch ist. Sie ist jetzt gerade sehr, sehr überbaut in ihrer Position. Das bedeutet einfach, dass ihre Hinterhand sehr steil jetzt am Berg steht, das heißt, der Po geht in die Luft und dann ist es nicht so schön von der Gesamtkomposition. Genau, das ist schöner. Komm ein Schrittchen nach vorne, Olivia. Genau, stopp, und versuche sie anzuhalten. So, jetzt schauen wir noch mal, Aimeé. Jetzt, jetzt, super. Schau mit ihr mit, Zügel locker. Jetzt, das ist total schön, voll gut, super. So, und damit beende ich das Ganze jetzt. Ihr habt gesehen, das war ein bisschen mühselig für Aimeé, aber sie hat zum Schluss noch einmal alles gegeben, total toll geguckt. Ja, vielen Dank an euch beide.

People-Fotografie: Mensch und Pferd

Erfahren Sie, wie Mensch und Pferd einfühlsam in Szene gesetzt und portraitiert werden – vom Equipment über die richtige Location und diverse Posen bis hin zur Nachbearbeitung.

2 Std. 33 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!