Photoshop Elements 13 Grundkurs

Fotos begradigen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das "Begradigen"-Werkzeug lässt Sie Fotos, bei denen die Kamera nicht ganz gerade gehalten wurde, schnell und einfach ausrichten. Dank einer zusätzlichen Option lassen Sie das Bild gleich automatisch freistellen.

Transkript

Wir haben hier ein Foto, bei dem die Kamera bei der Aufnahme leider etwas schräg gehalten wurde. Wir sehen das hier am Horizont; der fällt hier etwas ab. Das Foto wollen wir jetzt begradigen. Das geht in dem Fall nicht im Original, wir müssen in den Editor wechseln. Und im Editor haben wir zum einen im "Assistenten" die Möglichkeit -- hier unter Drehen und begradigen -- als auch im "Experten"-Modus hier über dieses Werkzeug, um das Bild gerade auszurichten. Hierzu haben wir drei Optionen. Schauen wir uns diese der Reihe nach an. Die erste Option heißt lediglich Größe anpassen. Wenn ich jetzt das Werkzeug nehme und hier den Ausschnitt wähle, dann wird das Foto zwar gerade ausgerichtet, aber wir haben hier riesengroße Blitzer, da die Arbeitsfläche entsprechend vergrößert wurde. Diesen Schritt machen wir rückgängig. Wir können sagen Größe anpassen. Wenn ich jetzt hier den Horizont abgreife, dann sehen wir, das Ganze sieht schon gut aus, denn die Größe wurde jetzt so zurechtgeschnitten, dass die Blitzer verlorengegangen sind; das Bild ist aber somit auch etwas beschnitten worden, also etwas kleiner. Die dritte Option sieht so aus, dass auch jetzt weiterhin Blitzer bestehen, wir können diese aber entfernen, indem wir hier einen Haken setzen, dass die Kanten automatisch aufgefüllt werden sollen. Das heißt, der Bereich wird von Photoshop automatisch intelligent befüllt. Das werden wir jetzt sehen, indem ich hier nochmal den Horizont abgreife, und wie wir sehen, wurde das Bild jetzt begradigt und die Bereiche, die vorher kleine weiße Blitzer aufwiesen, wurden jetzt automatisch befüllt. Photoshop ist also einfach hingegangen und hat Bereiche aus der Umgebung dort hinkopiert, und dies so intelligent, dass man es nachträglich nicht mehr wahrnimmt. Wie wir also gesehen haben, ist das Ausrichten von Fotos in Photoshop Elements kinderleicht. Und von dem Foto geht nicht einmal etwas verloren, sondern die Bereiche werden einfach automatisch ergänzt.

Photoshop Elements 13 Grundkurs

Lernen Sie, Ihre Bilder mit Photoshop Elements 13 einfach und schnell zu organisieren und zu bearbeiten.

4 Std. 59 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Photoshop Elements Photoshop Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!