Photoshop Elements 13 Grundkurs

Fotos aufhellen (Helligkeit und Kontrast)

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Je nach Lichtsituation und Einstellung der Kamera bei der Aufnahme kann das Bild schon mal etwas zu dunkel werden. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie die Helligkeitswerte mit Photoshop Elements positiv beeinflussen können.

Transkript

Ich habe hier ein Bild, für das ich die Helligkeit und den Kontrast verbessern möchte. Irgendwie bin ich mit dem Ergebnis nicht so sehr zufrieden, irgendwie könnte das Bild ein bisschen mehr Kontrast haben und in der Helligkeit ein bisschen nachgeregelt werden. Deswegen habe ich das Bild ausgewählt und starte es jetzt im Editor. Helligkeit und Kontrast können wir natürlich im "Schnell"-Editor bearbeiten, auch im "Assistenten", aber ich bevorzuge den "Experten"-Modus. Hier habe ich jetzt zwei Optionen: zum einen die Möglichkeit, diese Ebene zu duplizieren und dann auf "Überarbeiten" zu gehen, dann gehen wir hier auf "Beleuchtung anpassen" und wählen hier Helligkeit und Kontrast aus, können hier das Ganze jetzt nachregeln. Oder aber wir machen uns das noch leichter: Wir erzeugen uns hier eine Einstellungsebene. Denn wir haben eine Einstellungsebene für Helligkeit und Kontrast. Hierüber können wir das Bild jetzt etwas abdunkeln -- so ungefähr -- und auch den Kontrast vielleicht etwas verstärken. So, ein bisschen wird schon reichen. Und somit sieht das Ergebnis schon deutlich besser aus. So, vielleicht nicht ganz so dunkel -- so ungefähr. Und jetzt kann ich diese Einstellungsebene hier, die Palette davon, wieder schließen. Ich habe jetzt eine Extra-Ebene für die Einstellung, kann das Ganze mit dem Auge ein- und ausblenden und sehe jetzt, wie ich das Bild verbessern könnte. Wenn ich merke, vielleicht doch ein bisschen heller, doch ein bisschen dunkler, ein bisschen mehr Kontrast oder weniger, einfach einen Doppelklick auf das Icon und nachregeln. Bevor man also eine Korrektur durchführt, wie z. B. Helligkeit und Kontrast, sollte man vielleicht erstmal gucken, ob es nicht dafür eine Einstellungsebene gibt. Denn wenn es Einstellungsebenen für diese Korrektur gibt, dann sollte man diese hier bevorzugen. In dem Fall haben wir zusätzlich noch eine Maske neben der Einstellungsebene; wir können also jetzt in die Maske hinein gehen und hier Bereiche ausmaskieren z. B. Außerdem jederzeit doppelklicken, Änderung vornehmen. Das können wir in dem Fall nicht, wenn wir vorher einfach die Ebene dupliziert haben und diese Korrektur am Duplikat durchführen. Dann können wir lediglich die Deckkraft verringern, was hier natürlich auch noch geht.

Photoshop Elements 13 Grundkurs

Lernen Sie, Ihre Bilder mit Photoshop Elements 13 einfach und schnell zu organisieren und zu bearbeiten.

4 Std. 59 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Photoshop Elements Photoshop Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!