Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

WordPress 4 Grundkurs

Formulare nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es stehen verschiedene Plug-ins für die Nutzung von Kontaktformularen sowie sämtliche weitere Arten von Formularen zur Verfügung.
03:55

Transkript

Um Formulare mit "Wordpress" nutzen zu können, dafür gibt es jede Menge Plugins. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrung mit "Contact Form 7" gemacht. Das ist nicht mehr für Kontakt-Formulare interessant. Wenn Sie das Plugin heruntergeladen und installiert und aktiviert haben, dann haben Sie hier einen neuen Button, der heißt "Formulare". Standardmäßig gibt es da schon mal ein Beispielformular. Wenn ich jetzt hier rein gehe, dann sehen Sie, an dieser Stelle baue ich das Formular ganz normal mit HTML-Tags und mit diesen eckigen Klammern. Jetzt kann ich hier zum Beispiel reingehen und sagen, ich möchte ein Datum abfragen, also klicke ich hier oben auf "Date". Dann kann ich sagen, das Ganze soll "Required" sein, also verpflichtend sein, dann schreibe ich hier mal ein Geburtsdatum, "Standardwert" lasse ich weg und jetzt habe ich hier diesen Bereich, den muss ich einfügen, "Insert tag", da haben wir das Geburtsdatum, und jetzt baue ich hier, damit es ordentlich ausschaut, auch nochmal ein "Paragraph Tag" außenrum, und schreibe hier ein Geburtsdatum hinein. So, jetzt schaut das Ganze ordentlich aus. " E-Mail Adresse Betreff" lasse ich mal gleich, gehe auf "Speichern", und damit habe ich "das Kontaktformular" verändert. Jetzt ist es nur die Frage, wo kommt überhaupt dieses Kontaktformular später raus. Hier oben steht es, ich muss Copy und Paste machen, dass hier nehme ich jetzt mal in die Zwischenablage. Jetzt füge ich hier bei der Beispielseite dieses Formular ein, nehme den ganzen Text weg und füge einfach ganz normal mit eckigen Klammern dieses "Contact Form 7", diesen Shortcode ein, gehe auf "Aktualisieren". Wenn ich jetzt auf "Seite ansehen" gehe, dann sehen Sie, habe ich hier "Ihr Name", "Geburtsdatum", "E-Mail Adresse" und so weiter und so fort. Wenn ich jetzt auf "Senden" klicke, dann bekomme ich hier eine Fehlermeldung, weil hier manche Pflichtfelder nicht ausgefüllt worden sind. Ich gehe zurück nach "Formulare", schaue nochmal in dieses Kontaktformular rein und da habe ich einerseits hier oben die "Meldungen", das sind die Fehlermeldungen, von denen ich gerade eine gesehen habe, und ich habe hier im Formular eben mit diesem Sternchen angegeben, dass dieser "Name" beispielsweise ein Pflichfeld ist. Was passiert mit diesem Formular, mit diesen Informationen, die man eingegeben hat. Zum einen werden sie per E-Mail verschickt, in dem Falle jetzt hier direkt an mich und ich kann auch mit den Informationen, die man im Formular angegeben hat, arbeiten, das heißt, ich kann beispielsweise sagen, ich möchte eine zweite E-Mail verschicken und zwar habe ich die vorher abgefragt vom Nutzer mit "Your E-mail" und jetzt kann ich ihm beispielsweise eine Nachricht schicken und sagen, "Hallo, vielen Dank, Ihre Nachricht ist angekommen". Wenn ich das Ganze jetzt abspeichere, dann merkt er sich das Ganze. Das ist die eine Möglichkeit, um mit diesen Informationen aus dem Kontaktformular zu arbeiten, die andere ist, Sie installieren ein zusätzliches Plugin, und dieses Plugin heißt "Contact Form db". Sie sehen, ich habe das schon gemacht. Das heißt, alle Informationen aus einem Formular werden nicht nur per E-Mail verschickt, sondern ich habe es auch nochmal zusätzlich hier unten unter "Contact Form db". Sie sehen, hier habe ich die Information, die schon über dieses Kontaktformular eingegeben worden ist. Sie können natürlich nicht nur Kontaktformulare damit bearbeiten, sondern beliebige Formulare erstellen, Sie können mit "Drop-downs" arbeiten, mit "CAPTCHAS", Sie können ein Datum abfragen, Sie können ein File-Upload einbauen, all das geht mit "Contact Form 7".

WordPress 4 Grundkurs

Lassen Sie sich die Grundlagen zu WordPress vermitteln und installieren Sie schnell Ihr erstes Blog, verändern das Aussehen und fügen weitere Plug-ins hinzu.

3 Std. 42 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:29.10.2015
Aktualisiert am:05.05.2017
Laufzeit:3 Std. 42 min (67 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!