Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Formen erstellen und bearbeiten mit dem Zeichenstift

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Zeichenstift gehört zu den beliebtesten Werkzeugen in Photoshop. Was Sie damit anstellen können und welche Möglichkeiten zur Formerstellung und Formbearbeitung Sie damit haben, sehen Sie in diesem Film.

Transkript

Ein sehr wichtiges Werkzeug ist das Zeichenstift-Werkzeug. Das Zeichenstift-Werkzeug findet man hier, mit dem Shortcut P für "Pen", und das ist so, ja eigentlich das Werkzeug, dass man wirklich sehr sehr oft und sehr häufig benötigt. Ja mit dem Zeichenstift-Werkzeug kann man einerseits eigene Formen erstellen, andererseits kann man auch Formen umwandeln und aus bestehenden Formen wieder Bereiche rausschneiden, zum Beispiel, oder Bereiche hinzufügen, und das sehr sehr flexibel. Ich starte mal mit den Basics. Und zwar kann ich mit dem Zeichenstift-Werkzeug einfach einmal klicken, und aktuell sieht man, dass ich hier einfach einmal einen Pfad erstelle, und zwar deshalb, weil ich hier beim Modus "Pfad" gestartet bin. Das heißt, ich habe hier jetzt gar keine Ebene erstellt, sondern in meinem Pfad wird jetzt ein Arbeitspfad erstellt. Ich werfe diesen Arbeitspfad einfach einmal weg und zeige mal her, wie das ausschaut, wenn ich jetzt vom Modus her auf "Form" gehe, denn dann kann ich hier direkt gleich eine Farbe auswählen, auch eine Kontur, wenn ich das möchte, und wenn ich jetzt im Modus "Form" arbeite, wird sofort eine Ebene erstellt. Und ich habe hier jetzt diesen Form-Pfad für die Form-1-Ebene. Und wenn ich jetzt den dritten Punkt setze, dann wird der erste mit dem letzten, also mit dem dritten Punkt verbunden, und ich sehe da jetzt die Flächenfarbe. Das heißt also, wenn ich hier jetzt so diese Fläche erstelle, dann habe ich da jetzt eben eine offene Fläche, die jetzt bis hier her geht. Wenn ich die Fläche schließen möchte, muss ich wieder auf den Ausgangspunkt gehen, dass ich hier dieses kleine Kreischen habe, und jetzt ist diese Form wirklich geschlossen. Jetzt kann ich nicht nur solche Ecken machen, sondern wenn ich jetzt aus dem Klick, Klick, Klick, Klick komme und dann auf Klicke und Ziehen wechsle, dann kann ich hier durch dieses Klicken und Ziehen Kurven erstellen. Und das funktioniert im Wesentlichen so, dass ich mit dem Klick eben hier diesen Bereich definiere, wo dieser Punkt sein soll, und über das Klicken und danach Ziehen, kann ich die Stärke und damit den Radius der Kurve bestimmen. Und da ist die Regel so, dass kurze Griffe sind das hier, einen sehr kleinen Radius machen und lange Griffe einen eher größeren Radius da rausgehen lassen. Und so kann man eben sehr schnell und einfach komplexere Formen erstellen. Das schaut jetzt sehr leicht und nach Spielerei aus, dass man hier jetzt so irgendwie Formen erstellt und man wundert sich, so vielleicht, ja, warum braucht man das und warum ist das so schwierig oder warum setzte ich da so viel Gewicht drauf. Und zwar ist das so, ab dem Moment, wo man jetzt wirklich, ja, vernünftige Formen bauen will, ist dieses Ding nicht mehr ganz so trivial in der Handhabung. Wenn man beispielsweise ein Herz bauen will, das ist so der Klassiker, wenn man das so möchte, und das jetzt hier auf diesem unbeschriebenen grünen Blatt zeichnen will, dann beginnt man hier im unteren Bereich mit einem Klick, denn da soll ja eine Ecke werden. Hier wo dieser Bogen wird, kann ich klicken und ziehen, dann erhalte ich hier diesen Bogen, und jetzt kann ich hier in diesem Bereich wieder klicken. dann läuft das hier wieder auf ein Eck zusammen. Jetzt kann ich hier im darübernen Bereich wieder klicken und ziehen, dann bekomme ich hier einen Bogen, und hier im unteren Bereich wieder klicken, und habe da jetzt so ein Herz erstellt. Jetzt gefällt mir aber die Form vielleicht nicht so wirklich toll und deshalb kann ich das noch verändern, und zwar könnte ich da prinzipiell die verschiedenen Werkzeuge da jetzt aufrufen, aber das macht man eigentlich mit Shortcuts. Und zwar kann man mit gedrückter Command-Taste oder Steuerungstaste aud Windows einzelne Ankerpunkte bewegen, weil ich ja auf das Direktauswahl-Werkzeug zugreife. Und so kann ich hier jetzt diesen Ankerpunkt bewegen. Ich kann aber auch mit gedrückter Command-Taste oder Steuerungstaste auf Windows hier jetzt die einzelnen Griffe bewegen und diese Griffe eben auch auf beiden Seiten bewegen. Und wenn ich die jetzt rausziehe, kann ich hier so die Länge dieses Griffes auf der einen Seite anpassen. Wenn ich jetzt ein Eck nehme, kann ich dieses Eck mit gedrückter Command-Taste herumschieben, Steuerungstaste aud Windows. Wenn ich jetzt hier aus diesem Eck eine Rundung haben will, kann ich mit gedrückter Alt-Taste klicken und ziehen und ich kann hier jetzt aus diesem Eckpunkt eine Rundung rausziehen. Und wenn ich da jetzt diese Kurve oder so reingehen lassen möchte, dann kann ich mit gedrückter Alt-Taste hier jetzt diesen Punkt nehmen und da nach oben ziehen. Man bricht jetzt quasi diese Kombination auf, und jetzt kann ich den zweiten Griff auch nehmen, hier ein wenig nach oben ziehen, mit gedrückter Command-Taste diesen Griff hier wieder da her schieben, vielleicht ein wenig so rausgehen lassen, und kann jetzt eben so dieses Herz anordnen, wie ich das eben haben möchte. Vielleicht so. Jetzt kann ich aber auch aus bestehenden Formen ein Herz erstellen. Und zwar bietet sich da der Kreis sehr sehr an. Das heißt, mit gedrückter Shift-Taste wird aus der Ellipse ein Kreis und mit gedrückter Alt-Taste kann ich den Kreis aus der Mitte erstellen. Wenn ich jetzt auf das Zeichenstift-Werkzeug wechsle, mit gedrückter Taste P, kann ich aus dem unteren Punkt, mit gedrückter Alt-Taste, aus diesem runden Übergangspunkt einen Alt-Klick drauf machen und hier jetzt eine Ecke draus bauen. Das Gleiche kann ich hier im oberen Bereich auch machen, hier einen Alt-Klick drauf machen, und jetzt so beispielsweise so nach unten ziehen. Das will ich jetzt aber gar nicht. Darum einmal rückgängig und ein zweites Mal rückgängig, und jetzt ziehe ich diese Bereiche gemeinsam da einmal nach unten. Sage mal mit gedrückter Shift-Taste, dass das genau gerade ist, hier so nach unten, und jetzt kann ich mit der Alt-Taste diesen einen Griff hier nach oben ziehen und beispielsweise diesen anderen Griff hier nach drüben ziehen. Wenn man jetzt sagt, ja, ich will jetzt aber genau ein symmetrisches Herz haben, ist das so nicht wirklich möglich. Was ich da machen muss, ist Folgendes: Ich nehme mir das Direktauswahl-Werkzeug, gedrückte Command-Taste, und kann diesen Anker hier markieren mit der Löschen-Taste löschen. Jetzt habe ich nichts anderes gemacht. Ich zeige das einmal hier, indem ich da jetzt die Kontur auf Weiß einfärbe, dass ich jetzt so einen offenen Pfad habe. Ich mache es wieder rückgängig, dass ich wieder die Fläche habe. Und diesen offenen Pfad kann ich jetzt mit dem Verschieben-Werkzeug da einmal rüberschieben, da mit Command+T frei transformieren, in der Breite auf -100 gehen, mit Enter bestätigen, jetzt mit dem schwarzen Pfeil nehmen und hier wieder genau auf diesen Ankerpunkt drauf ziehen, die beiden liegen jetzt nebeneinander, das heißt, ich markiere mir diese beiden Elemente, also dieses hier und dieses hier in den Ebenen, und jetzt kann ich beide Elemente über "Ebenen" "Formen kombinieren" "Vereinen", und habe da jetzt wieder eine Form erstellt, die jetzt genau gleichmäßig ist, weil ich hier das ja auf beiden Seiten gemacht habe. Und da kann ich wiederum mit dem Zeichenstift-Werkzeug und gedrückter Command-Taste hier den unteren Bereich nehmen und zum Beispiel auch mit den Cursor-Tasten jetzt nach unten schieben. Und so genau eine schöne Herzform erstellen. Also das ist alles mit dem Zeichenstift-Werkzeug möglich. Es verlangt wirklich ein wenig Übung, dass man damit umzugehen lernt, aber wenn man es einmal verstanden hat, macht es wirklich eine Menge Spaß und es ist ein sehr sehr sehr professionelles Werkzeug.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Designer kennen – von Text- und Formebenen über Smart Objekte bis hin zu Zeichenflächen.

6 Std. 4 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!